Sie haben kein Javascript aktiviert. Bitte beachten Sie, dass einige Elemente dieser Seite ohne Javascript nicht einwandfrei funktionieren.

DZI-Spendensiegel
28.06.2012 13:12

Schwangerschaft ist die Haupttodesursache bei jungen Mädchen 

Jährlich verletzen sich oder sterben eine Million junger Mädchen durch Schwangerschaften.

Das geht aus dem aktuellen Bericht Every Woman’s Right: How family planning saves children’s lives, von Save the Children hervor. Mädchen unter 15 Jahren sterben fünfmal so häufig während einer Schwangerschaft als Frauen über 20. Auch Babys junger Mütter sind gefährdeter. Save the Children berichtet, dass jedes Jahr rund eine Millionen Babys von  Teenagermüttern sterben. „Dass Kinder, Kinder bekommen – und sterben, weil ihre Körper noch nicht reif genug sind, um ein Säugling auszutragen – ist weltweit ein großes Problem.“, sagt Justin Forsyth, CEO von Save the Children. „Es ist eine Tragödie für Mütter und Kinder gleichermaßen.“, so Justin Forsyth.

Geschätzte 10 Millionen Mädchen unter 18 Jahren werden jedes Jahr verheiratet, das sind täglich mehr als 25,000. 222 Millionen Frauen haben keinen Zugang zu Verhütungsmitteln.

Viele können sich Verhütungsmittel nicht leisten oder dürfen diese aus verschiedensten Gründen nicht nutzen. Weltweit gibt es insgesamt etwa 80 Millionen unbeabsichtigte oder ungünstige Schwangerschaften in Entwicklungsländern.

30% der Müttersterblichkeit sowie 20% der Säuglingssterblichkeit könnten durch Verhütungsmittel verhindern werden. So könnten 649,000 Leben jährlich gerettet werden!

Lesen Sie hier unseren aktuellen Bericht "Every Woman's Right - How family planning saves children's lives".

 

Newsletter

Erfahren Sie alles Wichtige über Save the Children in unserem Newsletter.