Sie haben kein Javascript aktiviert. Bitte beachten Sie, dass einige Elemente dieser Seite ohne Javascript nicht einwandfrei funktionieren.

DZI-Spendensiegel
19.10.2016 12:17

Mahnwache für syrische Kinder
Save the Children setzt ein Zeichen gegen den Krieg

Gestern organisierte Save the Children Mahnwachen in Aleppo, New York, Toronto, Genf und Berlin, um der Kinder in Syrien zu gedenken. Seit dem Bruch der Waffenruhe vor einem Monat wurden in Aleppo mehr als 300 syrische Kinder getötet oder schwer verletzt.

In Aleppo, New York, Toronto, Genf und Berlin versammelten sich gestern Menschen, um an die Opfer des Syrien-Konflikts zu erinnern. In Berlin zündeten rund 60 Menschen Kerzen vor dem Brandenburger Tor an. Seit dem Bruch der Waffenruhe in Aleppo eskaliert die Gewalt immer mehr. Berichten zufolge kamen allein in diesem Monat knapp 400 Kinder ums Leben oder wurden schwer verletzt. Die Dunkelziffer wird weit höher eingeschätzt.

Rund 300.000 Menschen sind in der Stadt eingeschlossen, unter ihnen mehr als 100.000 Kinder. Sie können die Stadt nicht verlassen, humanitäre Hilfe wird in der Stadt nicht zugelassen. Die Menschen stehen unter ständigem Beschuss, Krankenhäuser und Schulen sind längst keine sicheren Orte mehr.

Besonders Kinder zahlen einen hohen Preis für den Konflikt. Sie brauchen dringend sauberes Wasser, Lebensmittel und Medikamente. Wir fordern deshalb eine sofortige Waffenruhe von mindestens 72 Stunden, damit Familien und Verletzte die Stadt verlassen können und humanitäre Helfer in die Stadt kommen können.

Wir danken allen, die an den Mahnwachen teilgenommen und gemeinsam ein Zeichen gesetzt haben. Wir dürfen die syrischen Kinder nicht vergessen!

Die Bilder der Mahnwachen finden Sie auf Facebook:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für syrische Kinder und ihre Familien.

 

Newsletter

Erfahren Sie alles Wichtige über Save the Children in unserem Newsletter.

Kinder der Welt

Lesen Sie hier unser aktuelles Spendermagazin "Schule kann Leben retten".

zu teaserheadline