Sie haben kein Javascript aktiviert. Bitte beachten Sie, dass einige Elemente dieser Seite ohne Javascript nicht einwandfrei funktionieren.

DZI-Spendensiegel

Wo wir arbeiten

Save the Children Deutschland gehört mit 29 anderen nationalen Organisationen zu Save the Children International. Wir arbeiten in über 120 Ländern, um für die Rechte der Kinder zu kämpfen und sie vor Krankheit, Hunger und Ausbeutung zu schützen.

  • Save the Children Deutschland
  • Save the Children International

DEUTSCHLAND

Seit mehr als 90 Jahren macht sich Save the Children für die Rechte von Kindern stark, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Herkunft oder ihrem Glauben. Save the Children wurde 1919, kurz nach dem Ersten Weltkrieg, von der Lehrerin  Eglantyne Jebb in Großbritannien gegründet, um Kindern im kriegszerstörten Europa zu helfen. Mädchen und Jungen in Deutschland gehörten zu den ersten, denen Save the Children half.

Lesen Sie mehr zur Geschichte von Save the Children.

„Haus der glücklichen Kinder“: Die Erfolgsgeschichte eines Kindergartens in Osnabrück

Haus der glücklichen Kinder heißt das sonnengelb gestrichene Holzhaus mit weißen Fensterrahmen. Eine Mischung aus IKEA und Villa Kunterbunt mitten in Osnabrück. In der Nachbarschaft dieses Kindergartens liegen im Herbst 1949 noch immer ganze Straßenzüge in Trümmern. Fast 85 % der Innenstadt Osnabrücks sind im Zweiten Weltkrieg von Bomben zerstört worden. Es fehlen nicht nur Wohnungen für Tausende Familien, sondern auch Kindergärten und Schulen. In Schweden beschließt die Kinderrechtsorganisation Save the Children, den Kriegskindern in Norddeutschland zu helfen. Zehn sogenannte Schwedenheime, einfache Fertighäuser aus Holz, werden gebaut, in Einzelteile zerlegt und nach Deutschland transportiert. Dazu schickt Save the Children Möbel, Milchkannen und Marmeladendosen, Wäscheklammern, Wolldecken und Waschlappen und natürlich Bauklötze, Schaukelpferde und einen Fußball nach Osnabrück. Am 21. September 1949 weiht die Stadt ihren neuen Kindergarten feierlich ein. Viele der ersten Kindergartenkinder im Schwedenheim kommen aus Flüchtlingsfamilien. Sie sind ausgehungert, leben in Not-Baracken und haben oft weder ausreichend Kleidung noch Schuhe. Vier Erzieherinnen kümmern sich um die 70 Mädchen und Jungen im Haus der glücklichen Kinder. Heute, 60 Jahre später, gibt es die Kindertagesstätte in der Wesereschstraße in Osnabrück noch immer. Die sonnengelbe Baracke wurde durch ein neues, größeres Gebäude ersetzt. Inzwischen spielen hier mehr als 100 Kinder, betreut von 18 Erzieherinnen. „Was Save the Children in Schweden sich damals für das Haus der glücklichen Kinder gewünscht hat, gilt: Wir sind offen für alle Kinder ohne Rücksicht auf Religion, Nationalität oder politische Anschauung. Toleranz war und ist verpflichtendes Leitmotiv unseres Kindergartens“, sagt die Leiterin Gudrun Mallon.

Unsere Arbeit in Deutschland

In Deutschland ist Save the Children auch in der Kinderrechtsarbeit aktiv. Mit umfassender Informationsarbeit und Kampagnen setzten wir uns für die Rechte und Nöte der Kinder ein und tragen dazu bei, dass in Politik und Gesetzgebung Kinderrechten der nötige Stellenwert zukommt.
Beispiel: Mütze voll Leben


Save the Children ist Mitglied der Globalen Bildungskampagne in Deutschland, die sich zum Ziel gesetzt hat, allen Kindern weltweit Bildung zu ermöglichen. Mehr als die Hälfte der 67 Millionen Kinder, die keine Schule besuchen können leben in Konflikt- oder Krisengebieten. Besonders diesen Kindern will Save the Children eine Stimme geben und Zugang zu qualitativ hochwertiger Bildung garantieren. 

Außerdem sind wir auf folgenden Ebenen aktiv:

Engagement in politischen Gremien

•    Save the Children ist bei verschiedenen thematischen Foren der deutschen Bundesregierung vertreten. Dazu gehören u.a. der Runde Tisch Gesundheit und der Runde Tisch Inklusion von Menschen mit Behinderung in die Entwicklungszusammenarbeit des Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Zusammenarbeit mit anderen NROs

•    Zusammen mit anderen Nichtregierungsorganisationen (NRO) engagieren wir uns in verschiedenen Arbeitsgruppen (Afghanistan, Humanitäre Hilfe, Kinderrechte) des Verbandes Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V.  (VENRO).  

Außerdem ist Save the Children Mitglied bei National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland

Unterstützung der sozialen Verantwortung  von Unternehmen

•    Wir unterstützen unsere Unternehmenspartner bei der Umsetzung ihres gesellschaftlichen Engagements zu verschiedenen Themen. Save the Children setzt sich dafür ein, dass große Unternehmen die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung als Notwendigkeit erkennen und unterstützen sie beratend in Deutschland sowie in den Projektländern. Zu unseren Partnern gehören u.a. American Express, Bulgari, Frogster, Hugo Boss, IKEA. 


Mit unseren Spenden unterstützen wir  Projekte in Entwicklungs- und (Post-)Konfliktländern. Aufgrund der Ressourcenknappheit, die in diesen Ländern zumeist herrscht, versucht Save the Children eine selbstständige Förderung von Kindern zu unterstützen. Staatliche Sozialsysteme zur Sicherung der Lebensgrundlagen für Familien wie in Deutschland finden wir in unseren Partnerländern meistens nicht vor.

Einmalspende

Unterstützen Sie die Arbeit von Save the Children mit Ihrer Spende!

zu teaserheadline

Newsletter

Erfahren Sie alles Wichtige über Save the Children in unserem Newsletter.