Jetzt spendenDZI Siegel
alt
1919: Der I. Weltkrieg ist vorbei, aber Millionen Kinder leiden an den Folgen. Für sie gründen die Schwestern Eglantyne Jebb und Dorothy Buxton den Save the Children Fund.
alt
alt
1921: Auch während der großen Hungersnot in Russland organisierte Save the Children Essensausgabe und versorgte über 650.000 Kinder und Erwachsene in Suppenküchen.
alt
alt
1924: Der Völkerbund nimmt die von Eglantyne Jebb formulierte Erklärung der Kinderrechte in der „Genfer Erklärung“ auf. Ihre Grundsätze sind Basis der 1989 von der UN-Generalversammlung verabschiedeten Kinderrechtskonventionen.
alt
alt
1930er Jahre: Wir starteten unsere ersten Programme in Afrika und eröffneten im heutigen Äthiopien ein Wohlfahrtszentrum für Kinder. Außerdem halfen wir Flüchtlingen in Somaliland.
alt
alt
1940er Jahre: Europa liegt in Trümmern. Save the Children hilft Kindern und ihren Familien im II. Weltkrieg und in den Folgejahren.
alt
alt
1950er-1970er Jahre: Wir leisten Nothilfe im Korea- und Vietnamkrieg und weiten unseren Einsatz für hungernde Kinder weltweit aus.
alt
alt
1984: Die Mitte der 1980er Jahre ist geprägt durch Hungersnöte in Äthiopien, Somalia, Südostasien und im Sudan. Wir helfen mit Lebensmitteln und medizinischer Versorgung.
alt
alt
1994-1995: Völkermord in Ruanda – Wir kümmern uns um Kinder, die während des Genozids von ihren Eltern getrennt wurden.
alt
alt
2004: Ein Tsunami trifft Südostasien mit voller Wucht. Wir sind vor Ort und leisten Nothilfe. Im selben Jahr wird Save the Children Deutschland e.V. gegründet.
alt
alt
2012: Wir sind seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien vor Ort, um Kindern zu helfen. Nach wie vor wird unsere Hilfe dort und in den Nachbarländern benötigt.
alt
alt
2015/16: Hilfe für Familien auf der Flucht – Auch in Deutschland starten wir Projekte für geflüchtete Kinder und ihre Familien.
alt
alt
2019: Die Zukunft im Blick – Im Sinne unserer Gründerin arbeiten wir weiterhin Tag für Tag daran, dass die Rechte der Kinder eingehalten und ihre Stimme gehört wird.
alt