Sie haben kein Javascript aktiviert. Bitte beachten Sie, dass einige Elemente dieser Seite ohne Javascript nicht einwandfrei funktionieren.

DZI-Spendensiegel
06.07.2017 13:17

Unsere Forderung an die G20: Setzt das Thema „Bildung“ auf die Agenda!

Morgen beginnt in Hamburg der G20-Gipfel. Auf der offiziellen Agenda stehen neben Themen zu Handel und Finanzen auch nachhaltige Entwicklung, Sicherheit, Migration und Gesundheit. Ein zentrales Thema fehlt jedoch. Wir fordern von den G20-Regierungschefs: Setzt das Thema „Bildung“ auf die Agenda!



„Bis 2030 sollen alle Kinder Zugang zu inklusiver, gerechter und qualitativ guter Bildung haben.“ Dieses Ziel hat sich die Welt im Rahmen der Nachhaltigkeitsziele gesetzt. Doch von diesem Ziel sind wir weit entfernt und weltweit gehen die Investitionen in Bildung zurück. So sind die globalen Mittel für Bildung im Rahmen öffentlicher Entwicklungszusammenarbeit (ODA) seit 2007 von 9 auf 6,2 Prozent gesunken. Dieser Trend muss umgekehrt werden.

“Ich weiß, dass die G20 sehr wichtige Themen für diese Woche auf ihrer Agenda haben”, sagt Helle Thorning-Schmidt, CEO von Save the Children International. „Aber sie können und dürfen Bildung dabei nicht außen vor lassen, denn ohne Bildung können viele globale Probleme nicht gelöst und keine stabile Welt aufgebaut werden.“

Mehr als 263 Millionen Kinder weltweit haben keinen Zugang zu Bildung. Das bedeutet, dass jedes sechste Kind nicht zur Schule gehen kann. Dabei ist Bildung ein Kinderrecht und essentiell für  die Zukunft jedes einzelnen Kindes.

Eine repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsportal Civey im Auftrag von Save the Children durchgeführt hat, ergab unlängst, dass 95 Prozent der Bürger in Deutschland Bildung als Grundvoraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung jeder Gesellschaft sehen. Knapp 90 Prozent betrachten Bildung zudem als entscheidenden Faktor für die Entwicklung ihres persönlichen Lebens. Doch Millionen Kindern bleibt Bildung verwehrt.

Im Vorfeld des Gipfels fordert Save the Children u.a.:

  • G20 muss das Thema Bildung auf die Agenda setzen!
  • Internationale Geber müssen mehr Mittel für Bildung bereitstellen!
  • Steueraufkommen müssen effizient in Bildungsinvestitionen für Kinder gelenkt werden!
  • Jedes Kind – egal wo auf der Welt es lebt und unter welchen Umständen es aufwächst – muss sein Recht auf Bildung wahrnehmen können!

>> Lesen Sie hier sämtliche Forderungen von Save the Children zum G20-Gipfel.

Newsletter

Erfahren Sie alles Wichtige über Save the Children in unserem Newsletter.

Kinder der Welt

Lesen Sie hier unser aktuelles Spendermagazin "Schule kann Leben retten".

zu teaserheadline