Jetzt spendenDZI Siegel

Unsere Projekte
in Äthiopien

Im Einsatz für Kinder in Äthiopien

Erfahren Sie hier mehr über Projekte in Äthiopien, die Save the Children aus Deutschland unterstützt. Über die Aktivitäten anderer Länderorganisationen von Save the Children in Äthiopien können Sie sich auf der Seite von Save the Children International informieren.

Zentrale Herausforderungen

Äthiopien ist ein Binnenstaat am Horn von Afrika mit rund 90 Millionen Einwohnern verschiedenster ethnischer Abstammung. Obwohl es in den letzten Jahren große Fortschritte gab  - das durchschnittliche Wirtschaftwachstum liegt bei 10% - gehört Äthiopien nach wie vor zu den ärmsten Ländern der Welt. Ein Drittel der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze. Ein Grund hierfür sind vermehrt ausbleibende Regenfälle, die in den letzten Jahrzehnten immer wieder zu gravierender Nahrungsmittel- und Wasserknappheit führten.

Im vergangenen Jahr haben Millionen Menschen am Horn von Afrika Hunger gelitten, hunderttausende flohen vor der Dürre in andere Regionen oder sogar Nachbarländer. Die Auswirkungen der Krise sind noch immer deutlich spürbar. Besonders die Kinder leiden unter den schwierigen Umständen. Save the Children ist seit 1984 in Äthiopien tätig.

Die zentralen Herausforderungen für Save the Children

  • Die Dürre 2011 hat über 12 Millionen Menschen am Horn von Afrika in eine Hungerkrise getrieben. Zahllose Menschen haben ihre Lebensgrundlage verloren. Die Situation ist nach wie vor kritisch, auch in Äthiopien. Der Boden hat sich noch nicht erholt, Saat- und Viehbestände sind minimiert und die Gu-Regenfälle (April-Juni) im Süden Äthiopiens sind bedenklich gering ausgefallen. Über 168.000 Flüchtlinge aus Somalia leben  zurzeit in äthiopischen Flüchtlingscamps, jeder zweite von ihnen ist unter 12 Jahren.
  • Die medizinische und hygienische Grundversorgung ist zum Teil mangelhaft, gerade einmal 44% der Bevölkerung haben regelmäßigen Zugang zu sauberem Wasser. Die schlechten Gesundheitsstandards bedrohen vor allem Kinder. Die Kindersterblichkeit (unter 5) liegt als Folge daraus bei ca. 106 Kindern pro 1.000.  
  • Jedes dritte Kind unter fünf Jahren ist mangelernährt. Viele von den betroffenen Kindern leiden lebenslang unter den daraus resultierenden Entwicklungsverzögerungen.
  • Es gibt nicht genug Schulen. Vorhandene Bildungseinrichtungen sind mangelhaft ausgestattet.

Die Antwort von  Save the Children

Save the Children arbeitet seit 1984 in Äthiopien. Das äthiopische Landesbüro ist eines der größten weltweit und unsere Mitarbeiter sind landesweit in den unterschiedlichsten Sektoren, zum Beispiel Gesundheit, Bildung und Kinderschutz, aktiv. Die Kinder, Familien und Gemeinden sind bei uns aktiv in die Projekte eingebunden und lernen so, wie sie den zentralen Herausforderungen selbst begegnen können. 

Abgeschlossene Projekte

Projekt: Kinderschutz und Bildungsangebote für somalische Flüchtlingskinder in Dolo Ado
Geldgeber: Auswärtiges Amt
Laufzeit: 2014

Projekt: Wasser- und Sanitärversorgung sowie Hygiene-Aufklärung für Nomadenfamilien in der Somali-Region
Geldgeber: Private Spender

Projekt: Bildungsprojekt
Geldgeber: Private Spender
Laufzeit: 2014

Projekt: Projekte in den Bereichen Bildung, Schutz, Kinderrechte, Existenzsicherung, Gesundheit, Ernährung, Hygiene, Wasser- und Sanitärversorgung sowie Regionalprogramme in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Ernährung, Schutz, Kinderrechte, Katastrophenvorsorge und Existenzsicherung
Geldgeber: Private Spender
Laufzeit: 2014