Jetzt spendenDZI Siegel

Unsere Projekte
in Haiti

Im Einsatz für Kinder in Haiti

Erfahren Sie hier mehr über Projekte in Haiti, die Save the Children aus Deutschland unterstützt. Über die Aktivitäten anderer Länderorganisationen von Save the Children in Haiti können Sie sich auf der Seite von Save the Children International informieren.

Zentrale Herausforderungen

Knapp zehn Millionen Menschen leben in Haiti, die Hälfte davon sind Kinder unter 15 Jahren. Bereits vor dem Erdbeben im Januar 2010 war der karibische Inselstaat ein extrem armes, von politischen Konflikten geprägtes Land. 60% der Bevölkerung waren unterernährt, die Kindersterblichkeit extrem hoch. Haiti wurde immer wieder von Naturkatastrophen heimgesucht. Durch das Erdbeben 2010 kamen 230.000 Menschen ums Leben, 400.000 Häuser wurden zerstört und zwei Millionen Menschen wurden obdachlos.

Viel hat sich getan in den vergangenen Jahren – doch Herausforderung gibt es immer noch viele.

Die zentralen Herausforderungen für Save the Children

  • Durch das Erdbeben sind tausende Kinder und Familien obdachlos geworden. Kinder, die auf der Straße leben oder arbeiten, sind Ausbeutung und Missbrauch schutzlos ausgesetzt. Besonders gefährdet sind Kinder, die durch das Erdbeben von ihren Familien getrennt wurden.
  • Es herrscht große Armut und in vielen Landesteilen gibt es keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung und Trinkwasser. Die sanitären Verhältnisse sind prekär.
  • Ungefähr die Hälfte der Kinder in Haiti gehen nicht zur Schule.
  • Viele Kinder und Jugendliche sind Opfer von Gewalt und wirtschaftlicher Ausbeutung.

Die Antwort von Save the Children

Bereits seit 1978 arbeitet Save the Children in Haiti, um mit Gesundheits- und Bildungsprogrammen zur Verbesserung der Lebensumstände von Kindern beizutragen.

Seit dem Erdbeben 2010 konnten wir viel erreichen: Schulen konnten mit Hilfe von Save the Children wieder aufgebaut werden, durch Bildungsprogramme wurde die Ausbildung von Lehrern und Schulpersonal sowie die Beschaffung von Schulmaterialien gewährleistet. Haitis Bauern haben Getreidesamen und Arbeitsgeräte erhalten. Über 40.000 Menschen wurde Zugang zu sanitären Anlagen verschafft und Cholera-Erkrankte konnten behandelt werden. Save the Children konnte außerdem zum Schutz von Kindern vor gewalttätigen Übergriffen beitragen. Doch unser Einsatz ist noch nicht beendet: Um die Lebensbedingungen der Menschen langfristig zu verbessern hat Save the Children einen 5-Jahres-Plan zum Wiederaufbau des Landes entwickelt, der derzeit noch umgesetzt wird.

Abgeschlossene Projekte

Projekt: Bau von sanitären Anlagen für Schulen, Privathaushalte und öffentliche Plätze im Erdbebengebiet von 2010
Laufzeit: März 2013 – Februar 2016
Geldgeber: BILD hilft e. V. und „Ein Herz für Kinder“

In der Region Jacmel leistet Save the Children einen wichtigen Beitrag zum Wiederaufbau der Sanitärinfrastruktur an Schulen, im öffentlichen Raum und im privaten Lebensumfeld von Kindern und Jugendlichen.

Hierfür werden Toilettenanalagen an 15 Schulen aufgebaut, dezentrale Toiletten- und Abwasseranlagen in armen Wohnvierteln installiert. Ziel des Projekts ist nicht nur der Aufbau dieser Anlagen, sondern auch die Sicherstellung eines nachhaltigen Betriebs. Hierzu werden Mitglieder der Wohnbevölkerung geschult, die sich letztlich selbständig um den Betrieb und die Instandhaltung ihrer Sanitäranalgen kümmern werden.