Jetzt spendenDZI Siegel

Kinderschutz für
Flüchtlingskinder aus Dadaab

Projekt: Kinderschutz und Re-Integration in das somalische Schulsystem für Flüchtlingskinder aus Dadaab

Geldgeber: Auswärtiges Amt
Laufzeit Teil 1: 1. März 2017 – 31. Dezember 2018
Laufzeit Teil 2: 1. April 2019 – 31. August 2019 

Projekthintergrund

Kenia hat seit dem Bürgerkrieg in Somalia 1991 den größten Teil der somalischen Flüchtlingsbevölkerung aufgenommen. In den in Dadaab errichteten Flüchtlingslagern befinden sich derzeit rund 275.000 Menschen. Trotz der seit Jahrzehnten anhaltenden humanitären Krise, dem bewaffneten Bürgerkrieg und der wiederaufkommenden Dürren, die zu Hungerkrisen führen, hat die kenianische Regierung beschlossen, die Flüchtlingslager in Dadaab zu schließen und die Rückführung der somalischen Flüchtlinge zu beginnen. Auf dem Weg sind die Rückkehrenden, insbesondere vulnerable oder unbegleitete Kinder und Frauen, einem erhöhten Gewaltrisiko ausgesetzt und es kann zu Familientrennungen kommen. In Somalia werden die Rückkehrenden von Unsicherheit, Konflikten, Mangel an Beschäftigungsmöglichkeiten und Nahrung erwartet. Eingeschränkte Zugangsmöglichkeiten zu Bildung in den Lagern in Dadaab und mangelnde Kapazitäten der Schulen in Somalia stellen ein besonderes Problem dar, da sie die Wiedereingliederung von rückkehrenden Kindern in das Bildungssystem erschweren und das Recht von Kindern auf Bildung beeinträchtigen.


Projektumsetzung

Im Rahmen dieses Projektes sorgt Save the Children mit Unterstützung des Auswärtigen Amts zum einen für Schutz und psychosoziale Unterstützung der Kinder während der Rückkehr und zum anderen für die Wiedereingliederung in das somalische Schulsystem nach der Rückkehr. Der Zugang zu Bildung soll dabei sowohl für die vorerst in Dadaab verbleibenden Kinder als auch für die nach Somalia zurückkehrenden Kinder sichergestellt werden. Dazu werden unter anderem Schulen in Kismayo, einer der Hauptanlaufstätten für Rückkehrende, saniert und Förderkurse für rückkehrende Kinder angeboten, damit diese sich schneller in das bestehende somalische Bildungssystem integrieren können. Um den Schutz und das Wohlbefinden der Kinder während der Rückreise sicherzustellen, werden grenzüberschreitende Kommunikationsverbindungen zwischen relevanten Kinderschutzakteuren eingerichtet, verschiedene gewaltpräventive Maßnahmen vorgenommen, die das Wissen der Kinder über potentielle Gefahren erhöhen und Child Friendly Spaces an den wichtigsten Rückkehrstationen eingerichtet. Dazu wird psychosoziale Unterstützung für betroffene Kinder bereitgestellt.


Weitere Projektorte

Kenia

Erfahren Sie hier mehr über Projekte in Kenia, die Save the Children aus Deutschland unterstützt. 

Zu den Projekten

Afrika

Erfahren Sie hier mehr über aktive Projekte in Afrika, die Save the Children aus Deutschland unterstützt.

Zu den Projekten

International

Erfahren Sie hier mehr über internationale Projekte, die Save the Children aus Deutschland unterstützt.

Mehr erfahren