Jetzt spendenDZI Siegel

Förderung von Kindern
in Istanbul

Projekt: Schutz und Förderung von vulnerablen syrischen und türkischen Kindern, Jugendlichen und deren Familien in Istanbul, Türkei

Geldgeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
Laufzeit: 1. Juni 2017 – 30. September 2019

Projekthintergrund

Seit Beginn des Kriegs in Syrien sind mehr als 3 Millionen Menschen in die Türkei geflohen. Mehr als die Hälfte davon ist jünger als 18 Jahre. Ein Großteil dieser Flüchtlinge hat sich auf der Suche nach besseren Existenzmöglichkeiten und Lebensumständen in Istanbul niedergelassen. Zwar verfügen viele dieser Flüchtlinge theoretisch über rechtlichen Zugang zu Basisversorgungsleistungen wie Gesundheitsversorgung und Schulbildung, können diese Rechte aufgrund von Sprachbarrieren, komplizierten bürokratischen Verfahren und Anforderungen jedoch praktisch nicht wahrnehmen. Die syrischen Flüchtlingsfamilien sind mit einigen Herausforderungen wie Ausbeutung am Arbeitsmarkt, Diskriminierung, Mangel an sozialer und politischer Anerkennung, hohen Lebenshaltungskosten, Arbeitslosigkeit und fehlendem praktischen Zugang zu Sozialdienstleistungen konfrontiert, was ihre Anfälligkeit gegenüber Risiken erhöht und viele Haushalte auf negative Bewältigungsstrategien zurückgreifen lässt.


Projektumsetzung

Save the Children trägt in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung dazu bei, dass vulnerable Flüchtlinge und deren Familien ihre Widerstandsfähigkeit erhöhen, indem sie Zugang zu Basisversorgungsdienstleistungen erhalten. Kinder und Jugendliche werden von kinderfreundlichen psychosozialen Unterstützungsdienstleistungen und Bildungsmaßnahmen profitieren, in denen sie ihre Traumata verarbeiten, ihr Wohlbefinden steigern und ihre Zukunftspotentiale durch Bildung fördern können. In einer weiteren Komponente sollen die Hürden, die die Flüchtlinge daran hindern, Basisdienstleistungen in Anspruch zu nehmen, durch Rechtsberatungen und Informationsveranstaltungen verringert werden. Dies wird die Fähigkeiten der Haushalte im Umgang mit Krisen und Belastungssituationen verbessern. Zusätzlich soll der Zugang zu Erwerbsmöglichkeiten für Flüchtlinge erhöht werden. Dazu werden Jugendlichen bei der Suche nach Beschäftigungsoptionen unterstützt, es werden Schulungen zur Beschäftigungsfähigkeit angeboten sowie Praktika organisiert, die den Jugendlichen den Eintritt ins Berufsleben erleichtern. Um den sozialen Zusammenhalt mit den Gastgemeinden zu fördern, richten sich die Projektmaßnahmen nicht nur an syrische Jugendliche, sondern auch an vulnerable türkische Jugendliche.


WEITERE PROJEKTORTE

Türkei

Erfahren Sie hier mehr über Projekte in der Türkei, die Save the Children aus Deutschland unterstützt. 

Zu den Projekten

Nahost/Nordafrika

Erfahren Sie hier mehr über aktive Projekte in Nahost und Nordafrika, die Save the Children aus Deutschland unterstützt.

Zu den Projekten

International

Erfahren Sie hier mehr über internationale Projekte, die Save the Children aus Deutschland unterstützt.

Mehr erfahren