Jetzt spendenDZI Siegel

Unsere Projekte
in Ägypten

Im Einsatz für Kinder in Ägypten

Erfahren Sie hier mehr über Projekte in Ägypten, die Save the Children aus Deutschland unterstützt. Über die Aktivitäten anderer Länderorganisationen von Save the Children in Ägypten können Sie sich auf der Seite von Save the Children International informieren.

Projekt: Empowerment und Beteiligung von Jugendlichen

Projekt: Stärkung der Zivilgesellschaft durch Empowerment und Beteiligung von Jugendlichen
Laufzeit: Januar 2016 – Dezember 2019
Geldgeber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Projekt: Sichere Städte für Jugendliche – Bekämpfung von sexualisierter Gewalt in Kairo

Projekt: Sichere Städte für Jugendliche  Bekämpfung von sexualisierter Gewalt in Kairo
Geldgeber:  Institut für Auslandsbeziehungen/Auswärtiges Amt          
Laufzeit: Februar 2018 – Dezember 2018

Mädchen und junge Frauen in Ägypten finden sich häufig in marginalisierten Positionen wieder. Im Kontext von Armut, zunehmender Urbanisierung und tiefverwurzelte Geschlechterungleichheiten sind Mädchen verschiedenen Diskriminierungsformen ausgesetzt. Diese reichen von Nachteilen bei Bildungs- und Berufsmöglichkeiten über mangelnde Partizipation und soziale Isolation bis hin zu geschlechtsbezogener Gewalt und sexueller Belästigung. Sexuelle Belästigung im Alltag, auf der Straße und in öffentlichen Verkehrsmitteln stellt ein großes Problem dar. Zwar gibt es seit 2014 ein Gesetz, das sexuelle Belästigung strafbar macht, doch fehlt es an Sensibilisierung, Bewusstsein und institutionellen Kapazitäten und Mitteln zur Durchsetzung des Gesetzes.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Auslandsbeziehungen wird Save the Children sich dafür einsetzen, dass sich die Lage für Mädchen und junge Frauen verbessert und sie sich sicher in der Stadt bewegen können. Dafür wird Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit in den Gemeinden und mit Eltern, Betreuern und Gemeindevertretern geleistet, um gesellschaftliche Veränderungen anzustoßen und auf das Risiko sexueller Belästigung aufmerksam zu machen. In wichtigen lokalen Institutionen wie Schulen, Krankenhäusern, Jugendclubs oder öffentlichen Transportdienstleistern werden Anti-Belästigungskampagnen durchgeführt. Jugendliche Mädchen und Jungen werden darin geschult, über sexuelle Belästigung aufzuklären und positive Verhaltensveränderungen beispielsweise durch Kunst- und Sportaktivitäten einzuleiten. Zudem wird im Zuge dieses Projekts ein Netzwerk von zivilgesellschaftlichen Organisationen unterstützt, welches Aktionspläne gegen sexuelle Belästigung entwickelt. Die Kapazitäten dieser Organisationen sollen durch gemeinsame Aktivitäten und Kampagnenarbeit erweitert werden.

Abgeschlossene Projekte

Projekt: Kinderschutz und Bildung für syrische Flüchtlinge sowie gefährdete Kinder der Gastgemeinschaften in Kairo
Geldgeber: Auswärtiges Amt und private Spender