Jetzt spenden DZI Siegel
Kinder nehmen an einer Aktivität in einem Bildungszentrum von Save the Children in einem Camp für syrische Geflüchtete im Nordirak teil.

Next Generation:
Perspektiven für Kinder

Die Berichtreihe "Next Generation"

In der Berichtreihe “Next Generation” schauen wir auf die nächste Generation Kinder – ihre derzeitige Situation und jene Veränderungen, die eintreten müssen, damit sie eine gute Zukunft haben. In verschiedenen Themenschwerpunkten blicken die Berichte in die Zukunft, identifizieren Trends und zeigen Kernherausforderungen auf, vor denen Kinder weltweit bereits stehen und zukünftig stehen werden. Auf Grundlage unserer programmatischen und politischen Arbeit teilen wir Handlungsempfehlungen für die deutsche Bundesregierung und andere Akteure, die notwendige Schritte aufzeigen, um Kinderrechte nachhaltig zu realisieren. Dabei blicken wir auch über den Tellerrand: Expert*innen, Kolleg*innen sowie Kinder und Jugendliche aus aller Welt beschäftigen sich mit den Analysen und teilen ihre Einschätzungen und Ideen.

1. Bericht

Kinderrechte in der Klimakrise: Gesundheit und Ernährung

Für Millionen Kinder, die in Gebieten mit häufig auftretenden Dürren oder Überschwemmungen aufwachsen, ist die Klimakrise längst zum Alltag geworden. Sie gefährdet ihre Zukunft und ihr Überleben. Insgesamt 710 Millionen Kinder leben heute in Ländern, in denen die Folgen der Klimakrise am ausgeprägtesten sein werden – Tendenz steigend. Ihre Ernährung ist durch fehlgeschlagene Ernten bereits jetzt gefährdet. Extremwetterereignisse unterbrechen regelmäßig die Gesundheitsversorgung, verursachen Ausbrüche von Infektionskrankheiten und führen zu Vertreibungen. Im Zusammenspiel mit Konflikten und Armut ist die Klimakrise eine reale Bedrohung für die Rechte von Kindern, insbesondere für ihre Gesundheit und Ernährung.

Wie können insbesondere die Gesundheit und Ernährung von Kindern zukünftig vor den Folgen der Klimakrise geschützt werden? Wir stellen in dem Bericht "Kinderrechte in der Klimakrise: Gesundheit und Ernährung" drei Handlungsansätze vor, mit denen die deutsche humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit einen Beitrag zum nachhaltigen Schutz von Kindern weltweit leisten kann: vorhersagebasierte Finanzierung von humanitärer Hilfe, die Stärkung von Gesundheitssystemen und die Verzahnung von humanitären, entwicklungsbezogenen und friedensfördernden Maßnahmen ("Triple Nexus").

Die weiteren Berichte aus der Reihe "Next Generation" folgen hier.

Mehr zu unserer Politischen Arbeit

Susanna Krüger, Vorstandsvorsitzende von Save the Children Deutschland, mit Jugendlichen und Kindern vor dem Deutschen Bundestag.

Save the Children setzt sich politisch für die Rechte und Interessen von Kindern ein – in Deutschland und weltweit. Hier erfahren Sie mehr zu den Schwerpunkten unserer politischen Arbeit.

Mehr erfahren

Mehr erfahren

Ahlam*, 28 mit ihrer 9 Monate alten Tochter Bashiir*. Die Dürrekrise hat der Familie ihre Existenzgrundlage genommen. © Belinda Goldsmith / Save the Children
KlimawandelHunger und Mangelernährung

Hungerkrise in Ostafrika: Es muss sofort gehandelt werden

Oxfam und Save the Children haben in der Studie 'Dangerous Delay 2' die Versäumnisse seit den letzten großen Dürren in Ostafrika untersucht und…

Noch immer kommt es entlang vieler Lieferketten zu Menschen- und Kinderrechtsverletzungen. Mit den Children’s Rights and Business Principles (CRPB) sowie den Beratungsangeboten von Save the Children kann diesen Verstößen entgegengewirkt werden.
Politische ArbeitKinderrechte

Lieferkettenberatung: So funktioniert unternehmerische Sorgfaltspflicht

Vor 10 Jahren wurden die Grundsätze zum Schutz und zur Förderung von Kinderrechten erarbeitet, um Unternehmen dabei zu unterstützen,…

Shakuria* sitzt in einem leeren Klassenzimmer einer Sekundarschule in Afghanistan. Sie besucht ein Ausbildungsprogramm für Lehrkräfte von Save the Children, um Mädchen Bildung zu ermöglichen. © Athena Rayburn/Save the Children
BildungAfghanistan

Afghanistan: 80 Prozent der Mädchen in der Sekundarstufe ohne Zugang zu Bildung

Fast einen Monat nach dem Besuchsverbot von Sekundarschulen für Mädchen in Afghanistan wird beinahe 80 Prozent der Mädchen in den betroffenen…

Lavra*, ein Jahr alt, floh mit ihrer Mutter Anna* aus der Ukraine nach Rumänien.
FluchtUkraine

Rumänien: Hilfe für Kinder aus der Ukraine

Angesichts der Verschärferung des Konflikts in der Südukraine kommen am rumänisch-ukrainischen Grenzübergang Isaccea täglich mehr als 2.000…

Tarina*, 3 Jahre und ihre Schwester Maryam*, 8 Jahre, leben mit ihrem Vater Mohammad* im Norden Afghanistans, der besonders von den Folgen der Dürre betroffen ist.
KlimawandelAfghanistan

Afghanistan: 12 Millionen Kinder von Dürre bedroht

Afghanistan wird von der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten heimgesucht. Ungefähr zwei von drei Kindern, deren Familien von der Landwirtschaft…

Die vierjährige Fatima* aus Nigeria war bereits mit drei Monaten stark unterernährt. In einem Stabilisierungszentrum wurde sie mit Nahrung und Medikamenten behandelt, bis sich ihr Zustand verbesserte. Ohne die Behandlung hätte sie wahrscheinlich nicht überlebt.
Hunger und MangelernährungPolitische Arbeit

Hungerkrise in Westafrika: Kinder in akuter Not

In Westafrika herrscht derzeit die schlimmste Nahrungsmittelkrise seit zehn Jahren: 27 Millionen Menschen hungern. Diese Zahl könnte Mitte des…

Für Frauen und Kinder in vielen Ländern ist eine gezielte finanzielle Unterstützung entscheidend, unter anderem um ihre Gesundheitsversorgung zu sichern.
GesundheitPolitische Arbeit

Appell an Entwicklungsministerin Schulze eine feministische Entwicklungspolitik umzusetzen

Ein Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen kritisiert in einem offenen Brief an Bundesministerin Svenja Schulze die Entscheidung der…

Alle Neuigkeiten ansehen