Jetzt spenden DZI Siegel
Kinder nehmen an einer Aktivität in einem Bildungszentrum von Save the Children in einem Camp für syrische Geflüchtete im Nordirak teil.

Next Generation:
Perspektiven für Kinder

Die Berichtreihe Next Generation

In der Berichtreihe "Next Generation" schauen wir auf die nächste Generation Kinder – ihre derzeitige Situation und jene Veränderungen, die eintreten müssen, damit sie eine gute Zukunft haben. In verschiedenen Themenschwerpunkten blicken die Berichte in die Zukunft, identifizieren Trends und zeigen Kernherausforderungen auf, vor denen Kinder weltweit bereits stehen und zukünftig stehen werden. Auf Grundlage unserer programmatischen und politischen Arbeit teilen wir Handlungsempfehlungen für die deutsche Bundesregierung und andere Akteure, die notwendige Schritte aufzeigen, um Kinderrechte nachhaltig zu realisieren. Dabei blicken wir auch über den Tellerrand: Expert*innen, Kolleg*innen sowie Kinder und Jugendliche aus aller Welt teilen ihre Einschätzungen und Ideen.

1. Bericht:

Aufwachsen im Krieg: Kinder in Afghanistan

Jedes fünfte Kind wächst weltweit in einem Konfliktgebiet auf. Mehr als drei Millionen Kinder lebten im Jahr 2019 in Regionen, in denen seit 18 Jahren oder länger Gewalt herrscht. Zu oft werden sie vernachlässigt. Der jahrzehntelange Konflikt in Afghanistan ist eine dieser vergessenen Tragödien, in der eine ganze Generation aufwächst, ohne Frieden zu kennen. Konflikte rauben Kindern – und ihren Heimatländern - Zukunftschancen. Sie bedrohen alle Kinderrechte, vom Recht auf Schutz, über das Recht auf Bildung bis hin zum Recht auf Gesundheit. Anhand des Beispiels Afghanistan veranschaulicht der Bericht "Aufwachsen im Krieg: Kinder in Afghanistan", mit welchen Herausforderungen und Problemen Kinder in Konfliktgebieten konfrontiert sind. Er liefert zudem wichtige Denkanstöße: Wie kann und muss die deutsche humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit zukünftig besser zum Schutz der Kinderrechte in Konflikten beitragen?

Die weiteren Berichte aus der Reihe "Next Generation" folgen hier.

Mehr zu unserer Politischen Arbeit

Susanna Krüger, Vorstandsvorsitzende von Save the Children Deutschland, mit Jugendlichen und Kindern vor dem Deutschen Bundestag.

Save the Children setzt sich politisch für die Rechte und Interessen von Kindern ein – in Deutschland und weltweit. Hier erfahren Sie mehr zu den Schwerpunkten unserer politischen Arbeit.

Mehr erfahren

Mehr erfahren

Dame* ist der älteste Sohn seiner Familie, die von der akuten Hungerkrise in Madagaskar betroffen ist. Um zu überleben, verkaufen sie kleine Alltagsgegenstände und Obst.
Klimawandel

Dürre in Madagaskar: Immer mehr Kinder hungern

Der Süden Madagaskars erlebt derzeit eine akute Hungerkrise, die das Leben von zahlreichen Kindern bedroht. Schon jetzt sind zwei Millionen…

Der junge Kolumbianer Lali Fernando Riasco setzt sich für den Frieden und den Umweltschutz ein. Dabei möchte er vor allem andere Kinder und Jugendliche dazu ermutigen, ebenfalls aktiv zu werden.
Klimawandel

"Es ist ein Riesenproblem, dass die Klimakrise nicht ausreichend als Bedrohung wahrgenommen wird."

Das sagte der junge Aktivist Lali Fernando Riasco aus Kolumbien zum diesjährigen One Young World Summit. Lali weiß, wovon er spricht, denn er…

Der neunjährige Aysar* musste aufgrund des anhaltenden Konflikts aus seiner Heimat im Nordwesten Syriens fliehen und lebt nun mit seiner Familie in einem Camp für Binnenvertriebene.
Politische ArbeitSyrien

Nordsyrien: Einzige Lebensader für humanitäre Hilfe bleibt geöffnet

Der Nordwesten Syriens gehört seit Jahren zu einer der umkämpftesten Regionen der Welt. Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe…

Am 26. Mai 2021 traf der Zyklon "Yaas" Regionen in Indien und Bangladesch mit verheerenden Folgen für die Betroffenen.
Klimawandel

Klimakrise: Keine sicheren Orte mehr für Kinder

Die verheerenden Überschwemmungen in Deutschland, die schon weit über hundert Menschen getötet und extreme Verwüstungen verursacht haben,…

Ferhana* aus Afghanistan hat bereits vieles erlebt und gesehen in ihrem Leben, das Kinder nicht erleben sollten: Krieg. Flucht und Hunger. Dennoch hat sie Hoffnung auf ein besseres Leben. © Jim Huylebroek / Save the Children
Afghanistan

In eigenen Worten: Ferhana* aus Afghanistan über ihre Wünsche für die Zukunft

In dieser Textreihe kommen Kinder und Jugendliche selbst zu Wort. Diesmal erzählt Ferhana* aus Afghanistan über ihr Leben, ihre Sorgen und ihre…

Masuma aus Bangladesch besucht ein Bildungsprogramm in ihrer Gemeinde, das vor allem jungen Mädchen in ihrer finanziellen Unabhängigkeit stärken soll.
Politische ArbeitBildung

Deshalb müssen wir Bildung in bewaffneten Konflikten priorisieren

In Schulen erwerben Kinder im Idealfall die notwendigen Fähigkeiten, um ihre Zukunft aufzubauen. Um Gesellschaften langfristig zu…

Hafsana* ist ein sechsjähriges Rohingya-Mädchen und wurde mit ihrer Familie aus ihrer Heimat vertrieben. Hilfsorganisationen wie Save the Children versorgen Betroffene mit Notunterkünften, Wasser und warmen Malzeiten.
RohingyaFlucht

Mehr als 700.000 Rohingya-Kinder sind ohne Grundrechte

Sie sind die am meisten verfolgten Kinder der Welt: Hunderttausende Kinder, die zur muslimischen Minderheit der Rohingya gehören, werden in…

Alle Neuigkeiten ansehen