Jetzt spendenDZI Siegel

PRESSE
IHRE QUELLE FÜR THEMEN UND REPORTAGEN

MIT IHRER HILFE GEBEN WIR DEN AM MEISTEN VERNACHLÄSSIGTEN KINDERN EINE STIMME

Aktuelle Pressemeldungen

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen zur aktuellen Situation von Kindern weltweit. Gerne nehmen wir Sie auch in unseren Presseverteiler auf, dann erhalten Sie unsere Meldungen künftig per E-Mail. Zum Anmelden können Sie uns eine kurze Nachricht schreiben an: presse@savethechildren.de.

„Wo sollen wir schlafen?“ - Geflüchteten syrischen Familien im Libanon droht durch Abriss ihrer Unterkünfte die Obdachlosigkeit

Pressemeldung als PDF

Beirut, 14.06.2019. Nach dem von den libanesischen Behörden angeordneten Abriss von festen Flüchtlingsunterkünften in Arsal droht tausenden syrischen Familien die Obdachlosigkeit. Am 1. Juli endet die verlängerte Frist für die Betroffenen, ihre Unterkünfte selbst zu zerstören. Kommen sie der Forderung nicht nach, werden die Unterkünfte abgerissen. Einige Familien haben bereits begonnen, ihre Häuser abzureißen und einfache Zelte in der Nachbarschaft aufzustellen. Andere warten ab, wie sich die Behörden verhalten.

Nachfolgend erhalten Sie O-Töne einer Betroffenen. Die 34-jährige Buschra (Name geändert), syrische Mutter dreier Kinder im Alter von 3, 12 und 13 Jahren, lebt seit sieben Jahren in Arsal und fragt: „Wo sollen meine Kinder schlafen?“

They sent us a notice that we had to demolish (our houses), it was before the Eid. We started demolishing (the house), and the ceiling fell off, and we left, and we're now waiting for someone to come give us wood and tarpaulin to continue with the demolition.

The whole camp is demolished, not just me, they said that all the houses had to be demolished. But I have a small child, she has asthma, we can't stay outside, because of the sun.

The whole line of tents where we are, they've been all demolished. We are waiting for someone to come and register us, but I have small children, where are they going to sleep?”

Eine Audiodatei mit den O-Tönen von Buschra und die englische Transkription können Sie hier herunterladen. Bildmaterial aus Arsal finden Sie hier.

Für Fragen und Interviews wenden Sie sich bitte an unsere Kollegin Joelle Bassoul in Beirut:

joelle.bassoul@savethechildren.org, Tel. 0096 1816 00696

Kontakt:
Save the Children Deutschland e.V.
Pressestelle – Susanne Sawadogo
Tel.: +49 (30) 27 59 59 79 – 120
Mail: susanne.sawadogo@savethechildren.de

Ihre Ansprechpartnerinnen


Freianzeigen & Banner

Mit der Schaltung unserer Anzeigen und Banner helfen Sie, Save the Children bekannter zu machen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Hier gibt es Motive zum Herunterladen.

Mehr erfahren