Jetzt spenden DZI Siegel
Politische ArbeitKinderrechtePublisher Save the Children27.04.2022Politische Arbeit

Ein Koalitionsvertrag, der Hoffnung macht?

Die Ernennung der neuen Bundesregierung fällt in eine herausfordernde Zeit: Eine Zeit, die geprägt ist von den Folgen der Klimakrise und einer anhaltenden Pandemie. Die Pandemie hat nicht nur Armut und Ungleichheit weltweit verstärkt, sondern auch wie ein Brandbeschleuniger in manchen humanitären Konflikten gewirkt. Diesen Krisen muss die neue Regierung ambitioniert entgegenwirken, damit alle Kinder ihr Recht auf ein sicheres, gesundes Leben verwirklichen können.

Ein Mädchen bei einer Veranstaltung von Save the Children, die ein Zeichen für Kinder im Krieg und auf der Flucht setzt. © Arie Kievit / Save the Children

Am 8. Dezember 2021 wurde das neue Personal der Bundesregierung vereidigt, darunter die Bundesminister*innen, Staatssekretär*innen und natürlich an ihrer Spitze Olaf Scholz als neuer Bundeskanzler. Was wir der neuen Regierung von Beginn an vermitteln möchten: Wer eine gute Zukunft für Deutschland will, muss die nachhaltige Entwicklung weltweit und eine starke humanitäre Hilfe im Blick haben. Die Klimakrise und die Pandemie stellen uns vor neue Herausforderungen und haben in vielen Bereichen zu Rückschritten geführt. Nun bedarf es besonderer Anstrengung, um globale Ungleichheiten zu bekämpfen.

Ganz konkret bedeutet das: Die neue Ampelregierung hat die Macht und die Möglichkeit, neue Wege zu finden, sich gegen Spiralen der strukturellen Ungleichheiten für Familien und Kinder weltweit und in Deutschland einzusetzen. Dadurch kann sie Kinderrechte stärken und unter dem Leitprinzip "Leave No One Behind" – zu Deutsch "Niemanden zurücklassen" – benachteiligten Bevölkerungsgruppen eine Zukunft und eine Stimme geben.

Save the Children schaut der bevorstehenden Legislaturperiode hoffnungsvoll entgegen. Hoffnung, die sich auch aus dem Koalitionsvertrag der neuen Bundesregierung nährt. Diesen haben wir im Hinblick auf das Vorhaben der neuen Staatsvertreter*innen durchkämmt, sich für eine bessere Welt für Kinder einzusetzen. Wie sind Kinder und ihre Anliegen nun in dem neuen Koalitionsvertrag vertreten?

Kinder in Deutschland: Bildung priorisieren

Insgesamt sind Kinder an 83 Stellen im Koalitionsvertrag erwähnt. Das ist schon einmal ganz beachtlich. In einem Dokument von 178 Seiten bedeutet das, dass Kinder im Durchschnitt auf etwa jeder 2. Seite erwähnt wurden. Sehr gefreut haben wir uns über die Wiederaufnahme des Plans, Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen.

Die neue Regierung hat sich außerdem vorgenommen, eine Kindergrundsicherung einzuführen, um besonders Kinder aus einkommensschwachen Familien künftig besser zu unterstützen. Dadurch soll das Angebot an frühkindlicher Bildung und Betreuung verbessert sowie der Kinderschutz gestärkt werden. Das sind erst einmal positive Vorhaben.

Offen ist, wie die Umsetzung dieser teilweise ambitionierten Pläne aussieht, insbesondere, da der Bund teilweise stark auf die Unterstützung der Länder angewiesen ist. Die Förderung der Digitalisierung im Bildungsbereich nimmt viel Raum ein im Koalitionsvertrag – hier hat die Pandemie immer wieder gezeigt, wie viel Aufholbedarf bestand und nach wie vor besteht. Wir hoffen, dass die versprochenen Fortschritte, die sich hinter oftmals sperrig wirkenden Begriffen wie "digitale Lernmittelfreiheit" verbergen, tatsächlich eintreten werden.

Ein Junge zeigt, wie er seine Maske trägt, die er von Save the Children zum Schutz vor Covid-19 erhalten hat. © Rohit / Save the Children

Starke Gesundheitssysteme fördern

Spätestens seit der Corona-Pandemie zeigt sich in besonders deutlichem Maße die Bedeutung von Gesundheits- und Ernährungssystemen für die globale Gesundheit und das Funktionieren von Staaten. Dabei ist Deutschland zunehmend zu einem der führenden Akteure in der globalen Gesundheitspolitik geworden. Daran gilt es, in den kommenden Jahren anzuknüpfen. Denn noch immer hat über die Hälfte der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Gesundheitsversorgung. Und Kinder leiden darunter besonders. Das Signal sollte hier sein, globale Gesundheit auch über die Bewältigung der Pandemie hinaus in der deutschen Politik zu priorisieren und dies im besten Fall auch im Koalitionsvertrag zu verankern.

Kinder vor den Folgen der Klimakrise bewahren

Die neue Bundesregierung plant, Klimaschutz, Klimaanpassung und Entwicklung stärker zu verknüpfen. Bislang liegt der Schwerpunkt hier jedoch allein auf dem Schutz des Klimas. Details zu den Klimaanpassungsmaßnahmen und ihren konkreten Instrumenten bleiben daher abzuwarten. Erfreulich ist, dass Klimafinanzierung zusätzlich zur Entwicklungsfinanzierung erhöht werden soll. Denn was nicht passieren darf, ist, dass Klimafinanzierung die Budgets der anderen wichtigen Bereiche für Kinder schwächt.

Humanitäre Hilfe ausbauen

Deutschland ist zweitgrößter Geber weltweit im Bereich der humanitären Hilfe und bekennt sich auch unter der neuen Bundesregierung wieder zu der globalen Verantwortung im Bereich der humanitären Hilfe. Die Ampelregierung möchte den Einfluss der Menschen vor Ort steigern – auch als Lokalisierung bezeichnet. Im Rahmen dieser Lokalisierung strebt sie eine Verzahnung der Maßnahmen in den Bereichen humanitäre Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit und Friedensförderung an – das bewerten wir als positiv.

Wir begrüßen in diesem Zusammenhang auch die Ankündigung, dass der Anteil flexibler Mittel, also Finanzierungsmittel, die flexibel und bedarfsorientiert eingesetzt werden können, maßgeblich erhöht werden soll.

Bildung und Kinderschutz werden allerdings nicht als spezifische Bereiche benannt. Kinder sind aber weltweit von Krisen überproportional betroffen, sei es durch Bombardierungen, durch den Verlust ihrer Heimat oder von Bildungsmöglichkeiten. Sie zu stärken, sollte daher ein zentraler Bestandteil der humanitären Hilfe sein – hier gibt es noch Diskussionsbedarf.

Tosmin* lebt im größten Camp für geflüchtete Rohingya in Cox's Bazar, Bangladesch.

Kinder auf der Flucht schützen und stärken

Geflüchtete und migrierte Kinder sind besonders auf Schutz und Unterstützung der Bundesregierung angewiesen. Die neue Bundesregierung verspricht verschiedene Änderungen im Bereich der Migrations- und Fluchtpolitik und für Europa gar einen "Neuanfang". Es ist grundsätzlich sehr erfreulich zu sehen, dass das Thema Asylpolitik diesen Stellenwert hat. Gleichzeitig sind viele der genannten Ziele noch nicht klar genug umrissen oder es bleibt unkonkret, wie sie erreicht werden sollen. Das liegt vor allem daran, dass die Bundesregierung hier stark auf die Mitwirkung anderer Akteure wie den Bundesländern oder auf europäischer Ebene den anderen Mitgliedsstaaten angewiesen ist.

Positiv zu bewerten ist, dass die sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Rechte von Kindern explizite Erwähnung finden, zum Beispiel der frühe Zugang zu Bildung und der Ausbau psychosozialer Betreuung. Zudem ist das im Koalitionsvertrag vorgeschlagene Partizipationsgesetz eine Chance, die Mitgestaltungsmöglichkeiten geflüchteter und migrierter Kinder von Anfang an gesetzlich zu verankern.

Im Bereich des Familiennachzugs wurden mit den neuen Koalitionsvereinbarungen Meilensteine erreicht: Die gesetzlichen Verschärfungen der letzten Jahre sollen rückgängig gemacht werden und Kinder sollen künftig zu ihren minderjährigen Geschwistern nachziehen dürfen. Das ist ein großer Erfolg und bedeutet, dass seit langem getrennte Familien nun hoffentlich bald schnell und einfach zusammenfinden können. Save the Children wird die weitere Ausgestaltung der Regelung vor allem in diesem Bereich eng begleiten.

Wir begrüßen zudem ausdrücklich, dass sich die neue Regierung zur Einhaltung der Genfer Flüchtlingskonvention, der europäischen Menschenrechtskonvention sowie des Grundgesetzes gegenüber Geflüchteten bekennt. Im Hinblick auf die Situation an den europäischen Außengrenzen beinhalten die Ampelvereinbarungen ein klares Bekenntnis zur Beendigung von Push-Backs und einem fairen, solidarischen europäischen Asylsystem.

Es ist dabei insbesondere erfreulich, dass die neue Regierung Bemühungen ankündigt, die Reform des gemeinsamen europäischen Asylsystems auf EU-Ebene voranzutreiben. Auch wenn an einigen Stellen eine deutlichere Positionierung und schärfere Herausarbeitung hinsichtlich der besonderen Rechte und Schutzbedarfe von Kindern wünschenswert wäre, sehen wir in den Absichtserklärungen der Ampelregierung einen modernen und wertvollen Neuanfang der deutschen Flucht- und Migrationspolitik.

Unterstützen Sie unsere politische Arbeit

Ein Junge, der an einem Programm von Save the Children teilnimmt, streckt den Daumen hoch.

Setzen Sie sich mit uns für eine Welt ein, in der alle Kinder gesund und sicher leben und frei und selbstbestimmt aufwachsen können. Unterschreiben Sie jetzt unsere Petitionen und geben Sie Kindern eine starke Stimme.

Zu unseren Petitionen

Globale Ernährungskrise gemeinsam abwenden

Der Ansatz der Ampel entspricht weitestgehend dem bisherigen Vorgehen der Sonderinitiative "Eine Welt Ohne Hunger", in Anlehnung an das zweite nachhaltige Entwicklungsziel der Agenda 2030. Ernährungssicherheit und der Zugang zu sauberem Trinkwasser sollen mit nachhaltigen landwirtschaftlichen Ansätzen sowie Wissens- und Technologieaustausch gefördert werden. Gleichzeitig müssen kleinbäuerliche Betriebe gestärkt werden. Es wird zudem auf die deutsche und europäische Handelspolitik verwiesen, die mit entwicklungspolitischen Maßnahmen und Zielen einhergehen soll – wie genau, bleibt jedoch unkonkret.

Entwicklungsfinanzierung: Bekennung zum 0,7-Prozent-Ziel

Der Koalitionsvertrag verspricht eine kontinuierliche und verlässliche Finanzierung der Entwicklungszusammenarbeit. Es ist erfreulich, dass sich Save the Childrens Empfehlung und damit die internationale Messlatte im Koalitionsvertrag wiederfindet: Mindestens 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens für offizielle Entwicklungszusammenarbeit (ODA – Official Development Assistance) möchte die neue Bundesregierung zur Förderung der wirt­schaftlichen und sozialen Entwicklung von Ent­wick­lungs­ländern aufwenden. Das sogenannte 0,7-Prozent-Ziel wurde bereits 1970 von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen verabschiedet. Seitdem hat Deutschland sein Versprechen jedoch nur zweimal eingehalten. Die Aufnahme dieses Ziels im Koalitionsvertrag lässt hoffen, dass sich die neue Regierung zu ihrer Verpflichtung bekennt. Zudem sollen die Mittel für Länder mit niedrigem Einkommen auf 0,2 Prozent des Bruttonationaleinkommens gesteigert werden.

Artikel teilen

Auch interessant

Noch immer kommt es entlang vieler Lieferketten zu Menschen- und Kinderrechtsverletzungen. Mit den Children’s Rights and Business Principles (CRPB) sowie den Beratungsangeboten von Save the Children kann diesen Verstößen entgegengewirkt werden.
Politische ArbeitKinderrechte

Lieferkettenberatung: So funktioniert unternehmerische Sorgfaltspflicht

Vor 10 Jahren wurden die Grundsätze zum Schutz und zur Förderung von Kinderrechten erarbeitet, um Unternehmen dabei zu unterstützen,…

Die vierjährige Fatima* aus Nigeria war bereits mit drei Monaten stark unterernährt. In einem Stabilisierungszentrum wurde sie mit Nahrung und Medikamenten behandelt, bis sich ihr Zustand verbesserte. Ohne die Behandlung hätte sie wahrscheinlich nicht überlebt.
Hunger und MangelernährungPolitische Arbeit

Hungerkrise in Westafrika: Kinder in akuter Not

In Westafrika herrscht derzeit die schlimmste Nahrungsmittelkrise seit zehn Jahren: 27 Millionen Menschen hungern. Diese Zahl könnte Mitte des…

Für Frauen und Kinder in vielen Ländern ist eine gezielte finanzielle Unterstützung entscheidend, unter anderem um ihre Gesundheitsversorgung zu sichern.
GesundheitPolitische Arbeit

Appell an Entwicklungsministerin Schulze eine feministische Entwicklungspolitik umzusetzen

Ein Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen kritisiert in einem offenen Brief an Bundesministerin Svenja Schulze die Entscheidung der…

Yannik* Arm in Arm mit seiner Mutter. © Mike Sunderland / Save the Children
KinderschutzPolitische Arbeit

Red Hand Day: Ein ehemaliger Kindersoldat über seinen Ausweg aus der Rekrutierung

Der Red Hand Day erinnert an den Tag, an dem der Einsatz von Kindern zu Kriegszwecken offiziell verboten wurde: Am 12. Februar 2002 trat das…

Der dreijährige Tawhid*aus Bangladesch wurde in einem Gesundheitszentrum untersucht, in dem Save the Children Gesundheitsfachkräfte zur Diagnose und Behandlung von Lungenentzündung ausbildet.
GesundheitPolitische Arbeit

Maßnahmen für die G7-Staaten in 4 wichtigen Bereichen der Globalen Gesundheit

Seit dem 01.01.2022 hat Deutschland die G7-Präsidentschaft inne. Die Bundesregierung übernimmt damit den Staffelstab von der britischen…

Ein Mädchen bei einer Veranstaltung von Save the Children, die ein Zeichen für Kinder im Krieg und auf der Flucht setzt. © Arie Kievit / Save the Children
Politische ArbeitKinderrechte

Ein Koalitionsvertrag, der Hoffnung macht?

Die Ernennung der neuen Bundesregierung fällt in eine herausfordernde Zeit: Eine Zeit, die geprägt ist von den Folgen der Klimakrise und einer…

Jenny, 33 Jahre alt, und ihre beiden Kinder aus Nicaragua in ihrer Wohnung mit Lebensmitteln, die sie mit Lebensmittelgutscheinen von Save the Children gekauft haben.
Hunger und MangelernährungPolitische Arbeit

Das kann die neue Bundesregierung jetzt zur Beendigung des Welthungers beitragen

Der "Nutrition-for-Growth"-Gipfel vom 7. bis 8. Dezember in Japan bildet den Abschluss des "Aktionsjahrs für globale Ernährung" und muss von…

Kinder vor einer Wasserstelle in Kenia. © Mark Njoroge / Save the Children
KlimawandelPolitische Arbeit

COP26: Zum Klimaschutz gibt es keine Alternative

In Glasgow tagt zurzeit die UN-Klimakonferenz und erste gute Signale sind erkennbar. Absprachen wurden getroffen, etwa um den Ausstoß von…

Die 11-jährige Mina aus Kambodscha setzt sich in einem Schulprojekt für den Klimaschutz ein.
KlimawandelPolitische Arbeit

Klimapolitik: In vier Schritten zu einer kindgerechten COP26

Heute beginnt die UN-Klimakonferenz COP26 im schottischen Glasgow. Hier werden die Weichen gestellt, um die Erderwärmung einzugrenzen und damit…

Eine Krankenschwester der Emergency Healt Unit aus Uganda bereitet eine Impfung vor. © Guilhem Alandry/Save the Children
GesundheitPolitische Arbeit

G20-Gipfel: Entwicklungspolitische Ziele endlich angehen

Der G20-Gipfel steht vor der Tür. Am 30. und 31. Oktober wollen sich Regierungschef*innen der G20-Staaten treffen, um gemeinsam Lösungen für…

Kinder haben ein Recht auf Nahrung, Bildung, Gesundheit und ein Leben in Sicherheit. Dafür setzen wir uns ein - bei der Bundestagswahl 2021 und darüber hinaus. © Imrana Kapetanović / Save the Children
Politische ArbeitKinderrechte

Bundestagswahl 2021: Jetzt ein Zeichen für Kinder setzen!

Bei unserer Kampagne #30DaysForChildren haben wir 30 Tage vor der Bundestagswahl dazu aufgerufen, jetzt ein Zeichen für Kinderrechte und…

Kinder in einem überfluteten Teil eines Flüchtlingscamps in Cox’s Bazar, Bangladesch.
KlimawandelPolitische Arbeit

Neuer Bericht: So kann die deutsche Bundesregierung Kinder vor Klimafolgen schützen

Unser Next-Generation-Bericht "Kinderrechte in der Klimakrise: Gesundheit und Ernährung" zeigt, dass die Klimakrise die Gesundheit von Kindern…

Politische ArbeitKinderrechte

#30DaysForChildren: Kindern bei der Bundestagswahl eine Stimme geben

Pünktlich zum Wahlkampfendspurt rufen wir mit unserer Kampagne #30DaysForChildren dazu auf, bei der Bundestagswahl 2021 und in Zukunft…

Rima*, 13 Jahre alt, wächst inmitten des Konflikts im Westjordanland auf. Ihre Schulbildung muss sie oft durch die instabile Sicherheitslage unterbrechen.
Not- & KatastrophenhilfePolitische Arbeit

5 Fakten zu humanitärer Hilfe und ihrer Bedeutung für Kinder weltweit

In den Medien ist der Begriff der humanitären Hilfe allgegenwärtig. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Auf welchen Grundsätzen…

Als die Corona-Pandemie ausbrach, versorgte Save the Children die Familie von Timothy* und Feliza* auf den Philippinen mit Hygeine-Kits.
GesundheitPolitische Arbeit

5 Fakten, die Sie über das Menschenrecht auf Gesundheit wissen sollten

Laut UN-Sozialpakt von 1966 ist das Recht auf das "erreichbare Höchstmaß an körperlicher und geistiger Gesundheit" ein erklärtes Menschenrecht…

Bei der Kampagne #KinderrechtsChampion rufen wir Politiker*innen dazu auf, sich für die Rechte der Kinder in Deutschland und auf der ganzen Welt einzusetzen.
Politische ArbeitKinderrechte

#KinderrechteChampion: Über 300 Politiker*innen machen sich bereits mit uns für Kinderrechte stark

Die Bundestagswahl 2021 muss im Zeichen der Kinderrechte stehen. Dafür machen wir uns mit anderen Kinderrechtsorganisationen stark: Bei der…

In einem Bildungszentrum von Save the Children im Nordirak nehmen geflüchtete syrische Kinder an einem Gesangsprogramm teil.
Politische ArbeitBildung

5 Hürden, die Kinder weltweit von ihrem Recht auf Bildung abhalten

Bildung ist ein Menschenrecht und ein wichtiges Kinderrecht. Dennoch können über 260 Millionen Kinder weltweit keinen Gebrauch von diesem Recht…

Die sechsjährige Privilege* und ihre Familie sind von einer anhaltenden Dürre und Nahrungsmittelkrise in Simbabwe betroffen. Save the Children unterstützt Familien vor Ort, die unter den Folgen der Klimakrise leiden.
KlimawandelPolitische Arbeit

5 Fakten über das Recht auf Nahrung in der Klimakrise

Die Klimakrise wird zu einem immer größeren Risikofaktor für die Ernährungssicherheit von Kindern weltweit. Schätzungen zufolge litten im Jahr…

Der neunjährige Aysar* musste aufgrund des anhaltenden Konflikts aus seiner Heimat im Nordwesten Syriens fliehen und lebt nun mit seiner Familie in einem Camp für Binnenvertriebene.
Politische ArbeitSyrien

Nordsyrien: Einzige Lebensader für humanitäre Hilfe bleibt geöffnet

Der Nordwesten Syriens gehört seit Jahren zu einer der umkämpftesten Regionen der Welt. Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe…

Masuma aus Bangladesch besucht ein Bildungsprogramm in ihrer Gemeinde, das vor allem jungen Mädchen in ihrer finanziellen Unabhängigkeit stärken soll.
Politische ArbeitBildung

Deshalb müssen wir Bildung in bewaffneten Konflikten priorisieren

In Schulen erwerben Kinder im Idealfall die notwendigen Fähigkeiten, um ihre Zukunft aufzubauen. Um Gesellschaften langfristig zu…

Die kleine Adan wurde in einem von Save the Children unterstützten örtlichen Krankenhaus wegen akuter Unterernährung behandelt.
Hunger und MangelernährungPolitische Arbeit

5 Dinge, die Sie jetzt über Hunger und Mangelernährung wissen sollten

Beim G7-Gipfel an diesem Wochenende sind Hungerkrisen ein wichtiges Thema. Hier sind fünf Fakten über die Ursachen und Folgen von Hunger und…

Die kleine Hamda lebt in einem Camp für Geflüchtete in Somalia, Afrika. Hier wird sie von der Save the Children-Gesundheitshelferin Muna versorgt, nachdem bei ihr eine Form der Unterernährung festgestellt wurde. Zudem erhält ihre Familie Unterstützung dabei, sich vor Covid-19 zu schützen.
GesundheitPolitische Arbeit

Weltimmunisierungswoche: “Impfstoffe müssen für alle Menschen zugänglich und bezahlbar sein.”

Die diesjährige Weltimmunisierungswoche steht im Zeichen der Covid-19-Pandemie. In der nun schon seit über einem Jahr andauernden Krise zeigt…

KlimawandelPolitische Arbeit

Earth Day 2021: Warum die Klimakrise vor allem eine Kinderrechtskrise ist

Kinder werden am stärksten mit den Folgen der Klimakrise zu kämpfen haben: 710 Millionen Kinder leben in Ländern, in denen die Auswirkungen des…

Zeitun* mit ihren beiden jungen Söhnen Abdirahman* und Farhan* in ihrem Heimatdorf in Kenia. Ein mobiles Gesundheitsteam hilft den beiden Jungen dabei, trotz Muskelschwäche richtig Laufen zu lernen.
GesundheitPolitische Arbeit

Weltgesundheitstag: Wie mobile Gesundheitsteams dabei helfen, Ungleichheiten zu überwinden

Heute findet der World Health Day 2021 mit Fokus auf Ungleichheiten weltweit statt. Wir beleuchten in drei Beiträgen, wie der Zugang zu…

Ngicwae Emoni Amodoi mit einem Teil ihrer Familie in Turkana, Kenia. Zwei ihrer Töchter sind aufgrund akuter Unterernährung in medizinischer Behandlung durch Save the Children.
KlimawandelPolitische Arbeit

Die Klimakrise gefährdet die Gesundheit von Millionen Kindern

Am 7. April 2021 findet der World Health Day mit Fokus auf Ungleichheiten weltweit statt. Wir beleuchten in drei Beiträgen, wie der Zugang zu…

Anna Katumbi ist 32 Jahre alt und zieht ihre drei Kinder in Nairobi, Kenia, alleine groß, ein Bargeldtransfer-Projekt unterstützt die Familie
GesundheitPolitische Arbeit

Was Geschlechtergerechtigkeit mit Gesundheitsversorgung zu tun hat

Am 7. April 2021 findet der World Health Day mit Fokus auf Ungleichheiten weltweit statt. Wir beleuchten in drei Beiträgen, wie der Zugang zu…

Sharmin arbeitet als Hebamme in einer Gesundheitsstation in einem Camp für Geflüchtete in Bangladesch. © Sonali Chakma / Save the Children
CoronaPolitische Arbeit

Eine ungerechte Verteilung von Impfstoffen gegen Covid-19 verschärft globale Ungleichheiten

Bei dem virtuellen G7-Treffen am Freitag haben die Bundesregierung, USA und die EU weitere 5,3 Milliarden Euro für die weltweite Bekämpfung der…

Mais ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel für Millionen Kinder auf der Welt, wie hier in Yucatan, Mexiko. Um gesundes Wachstum zu ermöglichen, ist aber auch eine ausgewogene Ernährung zentral. © Jonathan Hyams / Save the Children
Hunger und MangelernährungPolitische Arbeit

2021: Ein entscheidendes Jahr für globale Ernährung

Auf dem Weg zu einer Welt ohne Mangelernährung wurden wichtige Fortschritte gemacht. Die COVID-19-Pandemie könnte diese nun wieder rückgängig…

kinder und familien fluechten vor dem brand in moria
FluchtPolitische Arbeit

EU-Migrationspakt wiederholt die Fehler von Moria

„Es ist schwer zu begreifen, dass die EU nicht aus ihren jüngsten Fehlern gelernt hat, auch wenn die besondere Aufmerksamkeit gegenüber Kindern…

Gruppe von Kindern
BlogGesundheitPolitische Arbeit

20 Jahre im Einsatz für Kinder: Die Impfallianz Gavi

Gleich zu Beginn des Jahres gibt es für uns und zahlreiche Kinder weltweit einen Grund zu feiern: Die Impfallianz Gavi wird 20 Jahre alt.…

Mitarbeiter lesen in Zeitung
BlogGesundheitPolitische Arbeit

Impfungen müssen alle erreichen: Neue Finanzierung für die Impfallianz Gavi

Im August 2019 wurden im Sudan mehr als 346.000 Kinder und Erwachsene in 16 Provinzen von schweren Überschwemmungen heimgesucht. Zusammen mit…

Kinder auf den Philippinen demonstrieren für ihre Rechte.
InterviewPolitische ArbeitKinderrechte

30 Jahre Kinderrechts-Konvention: ein Grund zu feiern?

Am 20. November 1989 nahm die UN-Vollversammlung die Kinderrechtskonvention an, in der rechtlich verbindliche Standards zum Schutz von Kindern…

Kleines Kind sitz auf dem Bett
GesundheitPolitische Arbeit

Lungenentzündung: Eine vergessene Krise

Mit nur 7 Monaten kämpfte Abrahim im Februar 2019 um jeden Atemzug. Er war an einer Lungenentzündung erkrankt, die alle 39 Sekunden ein…

Dr. Angela Muruiki aus Kenia.
KlimawandelInterviewPolitische Arbeit

"Kinder leiden überproportional unter den Auswirkungen des Klimawandels."

Im Rahmen des Humanitären Kongresses sprach unsere Kollegin Dr. Angela Muriuki, Expertin für Müttergesundheit in unserem Regionalbüro Nairobi,…

BlogPolitische Arbeit

Shine a light on Global Health - Workshops mit dem Paulsen Gymnasium

Während der letzten drei Wochen haben wir mit dem Politikwissenschaftskurs des Paulsen-Gymnasiums in Steglitz eine Reihe von Workshops zum…

Ein Gesundheitshelfer auf seinem Motorrad begrüßt eine Frau.
BlogGesundheitPolitische Arbeit

Ein entscheidender Moment für Globale Gesundheit

Wenn Baldwin arbeitet, tönt fröhliche Musik aus dem kleinen Lautsprecher an seinem Motorrad. Es ist dekoriert mit grellem Klebeband und einem…

© C. Jungeblodt
Politische ArbeitKinderrechte

Globaler Aufbruch für Kinderrechte

ChildFund Alliance, Plan International, Save the Children, SOS-Kinderdörfer, terre des hommes und World Vision fordern Regierungen zu mehr…

Lachender Junge aus Syrien in einem Schutz- und Spielraum von Save the Children.
BlogPolitische Arbeit

Europawahl 2019: Drei Gründe, warum die Wahl wichtig für Kinder ist

Am 26. Mai 2019 ist es soweit: In Deutschland öffnen die Wahllokale zur Europawahl. Gemeinsam mit Millionen EU-Bürgerinnen und -Bürgern können…

Lerngruppe
BlogPolitische Arbeit

Europawahl 2019: Was sich Jugendliche von der EU wünschen

Wenn wir als Europäische Bürgerinnen und Bürger am 26. Mai das zukünftige Europäische Parlament wählen, entscheiden wir darüber, wie das…

zwei laechelnde Maedchen
BlogPolitische Arbeit

Europawahl 2019: Europa sucht Champions für Kinderrechte

Am 26. Mai entscheiden die Bürgerinnen und Bürger in der Europäischen Union, wie die Union künftig aussehen soll. Ein neues europäisches…

Impfungen in einem Gesundheitszentrum in der Demokratischen Republik Kongo. © Charlie Forgham-Bailey / Save the Children
GesundheitPolitische Arbeit

Weltimpfwoche 2019: Warum es wichtig ist, Immunisierung global anzugehen

Weltweit ist die Zahl der unter Fünfjährigen, die an vermeidbaren Krankheiten sterben, in den letzten Jahren stark gesunken. Aber trotz dieser…

Baby Mabior* wird im Südsudan von einer unserer Krankenschwestern gegen Lungenentzündung behandelt. © Martin Kharumwa / Save the Children
GesundheitPolitische Arbeit

Weltimpfwoche 2019: "Protected Together. #VaccinesWork"

Unter diesem Motto steht die diesjährige Weltimpfwoche, die vom 24. bis zum 30. April das Thema Impfschutz in den Fokus globaler Aufmerksamkeit…

© Mustafa Saeed / Save the Children
BlogGesundheitPolitische Arbeit

Weltgesundheitstag 2019: Ein gesundes Leben für Alle

Weltweit wird heute der Weltgesundheitstag gefeiert. Schwerpunkt ist dieses Jahr die Durchsetzung einer universellen Gesundheitsversorgung für…

Mutter traegt ihr Kind
Hunger und MangelernährungGesundheitPolitische Arbeit

Entwicklungszusammenarbeit braucht nachhaltige Finanzierung

Bereits Anfang der Woche hat die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz geplante Finanzplanung für den Etat der Entwicklungszusammenarbeit medial…

Kinder mit Sonenbrille und gelben T-shirt
Politische Arbeit

3 Dinge, die wir 2019 für Kinder verbessern wollen

Nicht nur in unseren Programmen, sondern auch in unserer politischen Arbeit konnten wir im vergangenen Jahr viel erreichen. 2019 werden wir uns…

Leinwand auf der Mutter und Kind zu sehen sind
Politische Arbeit

Blog: Bundesregierung steigert ihr Engagement für Mütter- und Kindergesundheit

Mariam Salloum, Advocacy Managerin für Gesundheit und Ernährung bei Save the Children Deutschland war auf der Wiederauffüllungskonferenz des…

kleines Kind mit Sauerstoff in der Nase
GesundheitPolitische Arbeit

Blog: Weltlungenentzündungstag - Kampf um jeden Atemzug

Lungenentzündungen fordern jährlich mehr Leben als Malaria und Durchfall zusammen – obwohl die Krankheit leicht vermeidbar wäre, wenn alle…

© Anna Sophie Blässer / Save the Children
Politische Arbeit

Blog: Schülerinnen und Schüler verschreiben der Bundesregierung ihr Rezept für globale Gesundheit

Auch 2018 sterben weltweit immer noch jährlich 5,4 Millionen Kinder unter fünf Jahren an vermeidbaren Ursachen. Ein trauriger Befund - fanden…

GesundheitPolitische Arbeit

Weltstillwoche 2018: Was wir von Kängurus lernen können

„Mein Sohn ist ein Wunder“, erzählt Christine glücklich und hat den kleinen Jungen deswegen Gift, „Geschenk“, genannt. Zusammen mit ihm und…

GesundheitPolitische Arbeit

Mütterliches Stillen schützen

Ob eine Mutter ihr neugeborenes Kind selber stillt oder es mit industriell hergestellter Säuglingsnahrung füttert ist eine Entscheidung, die…

Not- & KatastrophenhilfePolitische Arbeit

Blog: Diskussionsrunde zum Jemen und zum Zugang zu Bildung in Krisengebieten

Im Jemen spielt sich zurzeit die größte humanitäre Krise der Welt ab. Durch den Krieg haben derzeit Millionen jemenitische Kinder keinen Zugang…

GesundheitPolitische Arbeit

Blog: Save the Children auf der World Health Assembly

Rund die Hälfte der Weltbevölkerung hat derzeit keinen Zugang zu essentiellen Gesundheitsdienstleistungen; davon betroffen sind vor allem…

GesundheitPolitische Arbeit

#VaccinesWork. Aber nur, wenn sie alle erreichen.

Impfen ist der beste Weg, um vermeidbare Krankheiten zu bekämpfen. Doch in Entwicklungsländern fehlt immer noch jedem siebten Kind der Zugang…

Save the Children Logo
BlogNot- & KatastrophenhilfePolitische Arbeit

Welttag der humanitären Hilfe 2017: #NotATarget

13,5 Millionen Menschen in Syrien sind immer noch auf humanitäre Hilfe angewiesen, ein Drittel davon leben in belagerten und schwer…

Save the Children Logo
BlogHunger und MangelernährungPolitische Arbeit

Eine Welt ohne Hunger – utopisch oder machbar?

3,1 Millionen Kinder sterben pro Jahr an den Folgen von Unterernährung weltweit und rund 159 Millionen Kinder leiden an Wachstumsverzögerung…

Save the Children Logo
BlogPolitische Arbeit

Zum Berliner humanitären Appell: Wer Hunger stoppen will, muss Kinder fördern

Nie hat der Mensch weltweit mehr Lebensmittel produziert als heute – und gleichzeitig sind derzeit 20 Millionen Menschen in Nigeria, Südsudan,…

Save the Children Logo
GesundheitPolitische ArbeitDeutschland

Autsch! Save the Children Team fordert mit Riesenpflaster mehr Gesundheitsmitarbeiter weltweit

Das gelbe Untersuchungsheftchen begleitet deutsche Kinder vom Kreissaal bis in die Grundschule. Alle Impfungen, Untersuchungen und…