Jetzt spenden DZI Siegel
UkrainePublisher Save the Children22.02.2023Ukraine

"Es gibt nichts schlimmeres als schweigende Kinder"

Maria* ist Psychologin und kommt aus der Ukraine. Sie arbeitet mit Kindern, die vor dem Krieg aus der Ukraine geflohen sind. In einem Brief erzählt sie von ihren Erfahrungen mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, die den Krieg erlebten.

Gemeinsam mit der zwölfjährigen Daria* aus der Ukraine malt die Psychologin, denn durch Bilder können Kinder ihre Gefühle besser ausdrücken.

Mein Name Ist Maria*. Ich bin eine Psychologin aus der Ukraine und arbeite für eine Partnerorganisation von Save the Children in Polen. Ich möchte Ihnen erzählen, wie es ist, mit Kindern zu arbeiten, die vor dem Krieg aus der Ukraine geflohen sind.

Die Traumata, die ich in den Kinder sehe, sind furchtbar. Es sind Traumata, die sich verstecken. In den ersten Tagen haben die Kinder nichts gesagt. Sie waren aus Städten wie Mariupol, Izum, Dobropilla geflohen und saßen einfach stumm da.

Es gibt nichts schlimmeres als schweigende Kinder. Ich arbeite mit mehreren Jungen, die verstummen, wenn sie bestimmte Worte hören, die sie an den Krieg erinnern oder an ihr Zuhause. Sie starren dann ins Nichts.

Maria*, Psychologin aus der Ukraine

Durch Spiele besser mit Angst umgehen

Nur mit Spielen oder mit anderen Kindern zusammen kann ich ihnen dabei helfen, über ihre Gefühle zu sprechen. Ansonsten sind sie still. Kinder können in ihrer Angst gefangen sein – sie können noch nicht einmal ihrer Mutter, ihrem Vater oder Freunden davon erzählen. Aber in einem Spiel mit einer Psychologin klappt es. Dabei wird es für sie klarer und verständlicher – und letztlich können sie ihre Angst dann akzeptieren und sich weiter öffnen.

Kinder so zu unterstützen, ist so wichtig. Denn wenn man das nicht tut, kannn es ihr ganzes Leben und auch ihre Zukunft beeinflussen. Die Kinder können ängstlich werden und aggressiv. Emotionale Traumata können auch zu körperlichen Beschwerden führen und noch schlimer: selbstverletzendem Verhalten. Kein Kind sollte so etwas jemals erleben.

Es gibt so viele Lehrer*innen und Ehrenamtliche, die einfühlsam mit den Kindern umgehen. Und viele Menschen weltweit wollen helfen. Das ist so herzerwärmend. Ich bin so dankbar, dass es Menschen gibt, die das für Kinder aus der Ukraine machen wollen.

Maria*, Psychologin aus der Ukraine

Gefühle durch Bilder ausdrücken

Wir sprechen mit den Kindern nicht über das Trauma. Wir sprechen mit ihnen so, dass sie verstehen, dass sie jetzt in Sicherheit sind. Ich nutze spezielle psychologische Spiele und Übungen und schlage ihnen oft vor, etwas zu malen. Wenn Kinder still sind, ist es oft leichter für sie, eine Situation zu zeichnen oder durch Bilder zu zeigen, was sie fühlen.

Wir sprechen dann mit den Kindern über ihre Bilder und können uns so mit ihnen auch ein bisschen vom Bild selbst lösen. Sich Psycholog*innen zu öffen, Lehrer*innen oder einander, ist sehr wichtig. Kinder kommen zu mir, nehmen meine Hand und sagen „Schau, das ist mein Bild. Schau mal, was es ist.“ Am wichtigsten aber ist die Wärme und die Aufmerksamkeit, die sie dabei bekommen. Weil die Kinder dann merken, dass sie wichtig sind und ernstgenommen werden.

Kindern Wärme und Aufmerksamkeit geben

Als ich zwei Mädchen im Teeniealter aus Dobropilla getroffen habe, haben sie erst gar nichts gesagt. Ich habe die Sitzung verlängert, bin geblieben und dann haben wir gesprochen. Es war wichtig, dass ihnen jemand Aufmerksamkeit gibt. Sie brauchten es, dass ihr Schmerz und ihre Angst gehört werden.

Kinder nach der Stille sprechen zu hören, ihnen dabei zu helfen, ihre Stimme zu finden, ist etwas sehr Besonderes – vor allem, wenn man weiß, was sie Schreckliches erlebt haben.

Maria*, Psychologin aus der Ukraine

Als Psychologin geht mir das sehr nahe. Sogar meine Stimme bricht ein bisschen, wenn ich darüber spreche, weil ich mir wirklich so sehr Frieden für alle Kinder aus der Ukraine wünsche. Ich liebe das Land so sehr. Ich komme selbst aus Mariupol und das ist emotional für mich. Ich habe mit so vielen Kindern gesprochen und weiß, dass sie eines gemeinsam haben: Sie wollen wieder nach Hause.

Leider können wir das nicht möglich machen, aber mit Ihrer Hilfe können wir sie hoffentlich dabei unterstützen, sich von ihren versteckten Traumata zu erholen, das Schweigen zu brechen und sich wieder sicher zu fühlen. Ihre Spenden machen das möglich. Herzlichen Dank!

Maria*

Kinder psychosozial unterstützen

Weltweit sind Millionen Kinder und Jugendliche von Kriegen und Katastrophen betroffen, die meist lebenslange negative Auswirkungen auf ihre mentale Gesundheit haben. In unseren Projekten helfen wir Kindern, mit ihren Erfahrungen umzugehen und leisten psychosoziale Unterstützung, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können. Helfen auch Sie Kindern weltweit und unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende. Vielen Dank!

Artikel teilen

Auch interessant

Kuscheltiere vor einem zerstörten Wohnhaus in Dnipro, Ukraine. © Vladyslav Garnaiev / Save the Children
FluchtUkraine

6 Faktoren unter denen Kinder im Ukraine-Krieg leiden

Über 7,5 Millionen Kinder sind vom Krieg in der Ukraine betroffen. Die Auswirkungen auf ihren Alltag sind verheerend: Über 1.000 Kinder wurden…

Therapiehund Parker mit einem Kind aus der Ukraine © Oleksandr Khomenko / Save the Children
FluchtUkraine

Krieg in der Ukraine: Ihre Hilfe kommt an

Seit Februar 2022 sind rund acht Millionen Menschen aus der Ukraine geflohen. Innerhalb der Ukraine sind aktuell 17,7 Millionen Menschen auf…

Delia und Josefina sammelten Spenden für die Kinder aus der Ukraine bedanken sich bei allen, die dazu beigetragen haben.
SpendenaktionUkraine

Kinder sammeln Spenden für Ukraine

Die beiden Mädchen Delia (10) und Josefina (12) hatten im Dezember die Idee, in ihrer Stadt Adventslieder zu singen und so Geld für die Kinder…

Der Krieg in der Ukraine zerstörte bis zum 16. Dezember letzten Jahres 214 Schulen. Seit dem 24. Februar 2022 wurden insgesamt 3.025 Bildungseinrichtungen bombardiert und beschossen, darunter auch Kindergärten. © OLEKSANDR KHOMENKO / Save The Children
Ukraine

Ukraine: Jeden zweiten Tag wird eine Schule zerstört

Der Krieg in der Ukraine zerstörte seit Beginn des Schuljahres am 1. September 2022 jeden zweiten Tag eine Schule. Viele Kinder haben seit fast…

Mädchen am Handy © Notion Film and Animation Studio / Save the Children
InterviewFluchtUkraine

Krisenchat-Angebot für Kinder und Jugendliche aus der Ukraine

Seit Ausbruch des Ukraine-Kriegs mussten viele Familien ihre Heimat verlassen – sie suchten etwa in Nachbarländern und in Deutschland Schutz.…

Zerstörte Schule in Kharkiv, Ukraine
BildungUkraine

Ukraine: Vier Vorschulen pro Tag beschädigt oder zerstört

In der Ukraine wurden seit der Eskalation des Krieges am 24. Februar nach Angaben des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft 822 Vorschulen…

Kleines Kind aus der Ukraine © Save the Children
Hunger und MangelernährungUkraine

Sechs Monate Ukraine-Krieg: ‚Werde ich auch sterben?‘

Ein halbes Jahr dauert der Ukraine-Krieg mittlerweile an. Seit dem 24. Februar wurden mindestens 924 Kinder getötet oder verletzt, das sind…

Kind mit Tischtennisschläger. © Paul Wu / Save the Children
Ukraine

Tischtennis, Trampolin und Therapie – Sommercamps für ukrainische Kinder

Seit fast sechs Monaten herrscht Krieg in der Ukraine. Viele Kinder haben Schreckliches erlebt, mussten fliehen oder einen Teil ihrer Familie…

Ukrainische Kinder in einem Schutz- und Spielraum in Litauen. © Dalius Pacevičius / Save the Children
FluchtKinderschutzUkraine

Ukraine: Kinder brauchen Ehrlichkeit, keine falschen Versprechungen

Helene Mutschler, Fundraising und Marketing Direktorin bei Save the Children Deutschland, war im Mai in Litauen und hat dort u.a. Schutz- und…

Max (8) aus Toronto organisierte Klavierkonzerte, um Geld für Kinder in der Ukraine zu sammeln. © Tea Cheney
SpendenaktionUkraine

Kinder sammeln Spenden für die Ukraine

Jeder Krieg ist ein Krieg gegen Kinder. Das erleben seit Ende Februar auch tausende Kinder aus der Ukraine, die von dem brutalen Konflikt aus…

Amazon-Mitarbeitende stehen lächelnd in einer Lagerhalle vor Kisten mit Spielpaketen für geflüchtete ukrainische Kinder. © Save the Children
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

DANKE: Unternehmen spenden für unsere Ukraine-Hilfe

Jeder Krieg ist ein Krieg gegen Kinder. Sie sind es auch, die jetzt im Krieg in der Ukraine am meisten leiden. Vor diesem Hintergrund leisten…

Mariia* (13) musste mit ihrer Familie aus ihrer Heimatstadt in der östlich gelegenen Region Donezk fliehen. Sie fand Schutz in einer Schule im Westen der Ukraine, wo sie derzeit in einem Klassenzimmer wohnt.
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

100 Tage Krieg in der Ukraine

Seit 100 Tagen herrscht Krieg in der Ukraine. Immer mehr Schulen stehen unter Beschuss: Mindestens 1.888 wurden seither beschädigt oder…

Hilda*, 12 Jahre, aus der Ukraine hat dieses Bild in einem Schutz- und Spielraum von Save the Children gezeichnet. Es zeigt eine weinende Frau in den Farben der ukrainischen Flagge im Krieg. © Save the Children
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Rumänien: In Schutz- und Spielräumen Kind sein dürfen

Krieg trifft diejenigen am härtesten, die am wenigsten dafür können: Kinder. Sie verlieren den Schutz ihrer gewohnten Umgebung, müssen Freunde…

Die 14-Monate-alte Kristina* floh mit ihrer Mutter aus der Ukraine, nachdem unweit von ihrem Zuhause Kämpfe ausbrachen. Sie fand Zuflucht in einem Aufnahmezentrum für Geflüchtete in Polen, wo Save the Children ankommende Familien und Kinder unterstützt.
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine: Mehr als 63.000 Babys in den Krieg hineingeboren

Nach Angaben von Save the Children wurden in den vergangenen zwei Monaten rund 63.000 Babys in der Ukraine in den Krieg hineingeboren. Die…

Lavra*, ein Jahr alt, floh mit ihrer Mutter Anna* aus der Ukraine nach Rumänien.
FluchtUkraine

Rumänien: Hilfe für Kinder aus der Ukraine

Angesichts der Verschärferung des Konflikts in der Südukraine kommen am rumänisch-ukrainischen Grenzübergang Isaccea täglich mehr als 2.000…

Udo Lindenberg als Überraschungsgast beim Benefizabend im St. Pauli Theater Hamburg, begleitet am Klavier von Pascal Kravetz.
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Großes Dankeschön für breite Unterstützung der Ukrainehilfe

Seit rund acht Wochen tobt der Krieg in der Ukraine. Immer mehr Tote sind zu beklagen; immer mehr Menschen müssen fliehen, verlieren ihr…

Das sechsjährige Mädchen Olha* lebt mit ihrer Mutter und Schwester in der Ostukraine, wo der bewaffnete Konflikt bereits im Jahr 2014 begann. Kinder wie Olha* sind seit acht Jahren dem täglichen Risiko ausgesetzt, durch Beschießungen, Minen und Gewalt verletzt zu werden. © Oksana Parafeniuk / Save the Children
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine: Jeden Tag rund 20 Angriffe auf Schulen

Sechs Wochen lang wütet der Krieg nun schon in der Ukraine. Seitdem wurden im Durchschnitt 22 Schulen pro Tag angegriffen. Bereits 5,5…

Orchester und Weltstar Anne-Sophie Mutter
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine-Benefizkonzerte mit Anne-Sophie Mutter: überwältigende Spendensummen

Es ist ein Krieg mitten in Europa, der nun bereits seit über einem Monat wütet: Mehr als vier Millionen Menschen mussten bisher aus ihrer…

Der 14-jährige Samad* musste bereits vor zwei bewaffneten Konflikten fliehen, und das in kürzester Zeit. Nun ist er mit seiner Familie in Rumänien in einem Ankunftszentrum, wo Save the Children im Einsatz ist. © Pedro Armestre / Save the Children
FluchtUkraine

In eigenen Worten: Der junge Afghane Samad* über seine Flucht aus der Ukraine

Samad* ist 14 Jahre alt und musste innerhalb von einem Jahr gleich zweimal vor bewaffneten Konflikten fliehen, zunächst aus seiner Heimat…

Kinder aus der Ukraine müssen vor Gewalt und Zerstörung in ihrer Heimat fliehen. In Rumänien ist Save the Children aktiv, um den flüchtenden Familien und Kindern ein sicheres Ankommen zu ermöglichen.
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine: Angriffe auf Schulen und Krankenhäuser gefährden Millionen Kinder 

Bis zu sechs Millionen Kinder, die sich noch in der Ukraine befinden, sind durch die zunehmenden Angriffe auf Schulen, Krankenhäuser und andere…

Millionen von Kindern müssen ihr Zuhause verlassen und die Grenzen der Ukraine überqueren, um dem Krieg zu entkommen.
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine: Herzlichen Dank für Ihre Solidarität und Ihre Spenden!

Die große Solidarität für Menschen aus der Ukraine ist überwältigend, wir danken allen Unterstützer*innen sehr herzlich für ihr großes…

Initiatorin für das Benefizkonzert für die Kinder aus der Ukraine ist unsere langjährige Unterstützerin, Star-Violinistin Anne-Sophie Mutter.
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine-Benefizkonzert mit Anne-Sophie Mutter im Konzerthaus Dortmund

Drei Wochen Krieg in der Ukraine, drei Wochen Leid für 7,5 Millionen Kinder. Mehr als drei Millionen Menschen sind bereits aus ihrer Heimat…

Der sechsjährige Dymtrus* und seine Schwester Sasha*, sieben Jahre alt, haben gemeinsam mit ihrer Familie über 15 Stunden an der Grenze zu Rumänien ausgeharrt, um sich vor den Kämpfen in der Ukraine in Sicherheit zu bringen. Hier wurden sie von Save the Children mit Hilfsgütern wie Lebensmitteln, Decken und Wasser versorgt. © Dan Stewart / Save the Children
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine: Anzahl unbegleiteter Kinder auf der Flucht steigt

In den vergangenen Wochen sind schätzungsweise eine Million Kinder aus der Ukraine geflohen. Mittlerweile ist die Zahl der Geflüchteten…

Save the Children hat Verteilerstationen an der rumänischen Grenze eingerichtet, um flüchtende Kinder und ihre Familien aus der Ukraine mit lebenswichtigen Gütern wie Nahrungsmittel, Wasser und Decken sowie Spielzeug zu versorgen.
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Benefizkonzert für die Ukraine-Hilfe: Anne-Sophie Mutter ruft zu Spenden auf

Der Ukraine-Konflikt bedroht das Leben von 7,5 Millionen Kindern und hat schon mehr als eine Million Menschen, darunter 400.000 Kinder, dazu…

Hunderttausende Kinder und ihre Familien flüchten aus der Ukraine und suchen Schutz in Nachbarländern. Save the Children ist vor Ort und hilft an den Grenzübergängen.
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine: Hilfsmaßnahmen für Geflüchtete in den Nachbarländern laufen an

Nach jüngsten Angaben der Vereinten Nationen sind mittlerweile mehr als 500.000 Menschen aus der Ukraine in Nachbarländer geflohen, viele…

Fünf Tipps für Erwachsene, wie man mit Kindern über die Ereignisse in der Ukraine sprechen kann.
Ukraine

Ukraine: Wie man mit Kindern über die Ereignisse sprechen kann

Ein brennendes Wohnhaus, ein verängstigtes Mädchen in einem Luftschutzbunker oder Mütter und Kinder auf der Flucht: Die Nachrichten und Bilder,…

Hinweis zur Lebensgefahr im Ukraine-Konflikt
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine: Das Kämpfen muss aufhören

Angesichts der Eskalation in der Ukraine hat UN-Generalsekretär António Guterres an den russischen Präsidenten appelliert: "Im Namen der…

Oleksander* und seine Familie leben im Konfliktgebiet im Osten der Ukraine. © Oksana Parafeniuk / Save the Children
Not- & KatastrophenhilfeUkraine

Ukraine: Hilfe für Kinder in den Konfliktgebieten

In den vergangenen acht Jahren mussten Kinder in der Ostukraine in einer Konfliktregion aufwachsen. Seit 2014 sind rund 2,9 Millionen Menschen,…

Save the Children Logo
BlogUkraine

Ukraine: Jenseits des politischen Konflikts

Wenn ich an meine Kindheit denke, dann denke ich automatisch an aufgeschlagene Knie. Eine junge Mutter in der Ukraine hat meiner Kollegin vor…