Jetzt spendenDZI Siegel
Publisher Save the Children22.05.2019100 Jahre

Kein Krieg gegen Kinder!

Überall auf der Welt leiden Kinder unter Kriegen, für die sie nichts können. Für das Schicksal dieser Kinder möchten wir im diesjährigen Jubiläumsjahr von Save the Children besondere Aufmerksamkeit schaffen.

Kinder im Krieg brauchen unseren Schutz

420 Millionen Kinder wachsen aktuell in Kriegs- und Konfliktgebieten auf, das ist fast jedes fünfte Kind. Save the Children ruft alle Regierungen auf, die Regeln umzusetzen, die Kinder im Krieg schützen. Hier könnt ihr unsere Petition unterschreiben:

Wir dürfen diese Kinder nicht vergessen und müssen ihre Geschichten erzählen. Unser Festakt zum 100-järhigen Bestehen von Save the Children stand deshalb ganz im Zeichen unserer Forderung "Kein Krieg gegen Kinder." 

Unsere Verantwortung als Erwachsene ist es, Kinder zu schützen, egal wo sie geboren sind.

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller auf dem Festakt von Save the Children

Neben Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller, der sich ganz klar dafür aussprach, Kinder in Kriegs- und Krisengebieten besser zu schützen und dafür ausreichend Geld bereit zu stellen, schilderte die Kriegsreporterin Antonia Rados ihre eigenen Eindrücke. Zum Beispiel von Kinderrechtsverletzungen weltweit, darunter im Jemen. Unsere offizielle Botschafterin Ulrike C. Tscharre las gemeinsam mit den Schauspielerinnen Inka Friedrich, Jördis Triebel, Lavinia Wilson und dem Schauspieler Florian Stetter Texte von Kindern im Krieg und gaben ihnen damit eine Stimme. Musikalisch begleitet wurde der Abend vom Deutschen Filmorchester Babelsberg, der Liedermacherin Balbina und dem Toto Lightman Kinderchor aus Hamburg.

Anne-Sophie Mutter bei ihrem Benefizkonzert für Kinder im Jemen am 18. Mai 2019. © Save the Children / Daniel Dittus

Anne-Sophie Mutter gab zwei Benefizkonzerte

Auch die Violinistin Anne-Sophie Mutter engagiert sich seit vielen Jahren für Save the Children und gab gleich zwei Benefizkonzerte in der ausverkauften Elbphilharmonie in Hamburg. Gemeinsam mit den Musikern des Kammerorchesters Wien-Berlin sowie der Konzertdirektion Dr. Rudolf Goette spendete sie die Gagen und rief die Öffentlichkeit dazu auf, gemeinsam ein Zeichen für die notleidenden Kinder im Jemen zu setzen und mit einer Spende zu unterstützen. 

Ihre Spende für Kinder im Jemen

Seit über vier Jahren tobt im Jemen ein Bürgerkrieg und ist inzwischen zur größten humanitären Katastrophe weltweit geworden. 24 Millionen Menschen, 80 Prozent der Bevölkerung sind auf humanitäre Hilfe oder Schutz angewiesen, darunter 14,3 Millionen Kinder. Hier können auch Sie sich für diese Kinder mit einer Spende einsetzen. Vielen Dank!

Artikel teilen