Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

Kinderrechte sind Menschenrechte

1989 verabschiedeten die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen die Kinderrechtskonvention. Erstmals in der Geschichte der Menschheit erkannten Staaten damit an, dass Kinder besondere Bedürfnisse haben, die sich von denen der Erwachsenen unterscheiden.

Es war eine weltpolitische Sensation: Vor 20 Jahren verabschiedete die UN-Vollversammlung in New York die „Konvention über die Rechte des Kindes“. Erstmals in der Geschichte der Menschheit erkannten Staaten an, dass Kinder besondere Bedürfnisse haben, die sich von denen der Erwachsenen unterscheiden. Und noch mehr: Kindern wurden endlich eigenständige Rechte zuerkannt.

Die Kinderrechte sind in 54 Artikeln und 2 Zusatzprotokollen verbindlich festgeschrieben. Dazu gehören das Recht auf Gleichheit, auf freie Meinungsäußerung, auf Bildung und auf Gesundheit und Leben. Heute, 20 Jahre nach ihrer Verabschiedung, ist die Kinderrechtskonvention fast überall auf der Welt gültiges Recht. Alle Staaten haben die Pflicht, die Kinderrechte durchzusetzen und zu achten. Lediglich zwei Länder haben die Konvention noch immer nicht ratifiziert: die USA und Somalia.

Die visionäre Idee, dass Kinder besondere Rechte haben, griff erstmals die Gründerin von Save the Children, Eglantyne Jebb, auf. Im Jahr 1924 verabschiedete der Völkerbund auf Veranlassung von Jebb die „Genfer Erklärung“ mit fünf Artikeln zur besonderen Stellung von Kindern. Save the Children war somit Vorreiter der internationalen Kinderrechtsbewegung.

Seit 20 Jahren ist das „Übereinkommen über die Rechte des Kindes“ Fundament unserer Arbeit. Jedes Programm, das wir durchführen, zielt darauf ab, die Rechte von Mädchen und Jungen auf Gesundheit und Überleben, Schule und Bildung und Schutz vor Gewalt durchzusetzen. In Bangladesch impfen wir Neugeborene gegen tödliche Infektionskrankheiten. In der Demokratischen Republik Kongo ermöglichen wir ehemaligen Kindersoldaten den Besuch einer Schule. In Brasilien richten wir Zentren für Straßenkinder ein, um diese vor der Gewalt in den Slums zu schützen.

Noch immer werden in vielen Teilen der Welt die Kinderrechte mit Füßen getreten. Naturkatastrophen, Kriege, Ausbeutung, Hunger oder Krankheit tragen dazu bei, dass Kinderrechte grob missachtet werden. Jeder einzelne von uns ist verpflichtet, die Kinderrechte zu stärken. Helfen Sie uns, für die Rechte der Kinder überall in der Welt zu kämpfen!

Artikel teilen