Jetzt spendenDZI Siegel
Publisher Save the Children15.08.2019Emergency

Kinderwünsche aus Bangladesch

Vor knapp zwei Jahren flohen mehr als eine Million Angehörige der muslimischen Rohingya vor der eskalierenden Gewalt in ihrem Heimatland Myanmar. Save the Children betreut über 50.000 Kinder, die seitdem in den Flüchtlingscamps leben, in speziell eingerichteten Schutz- und Spielräumen. Hier haben sie einen sicheren Ort, an dem sie spielen, sich erholen und wieder Kind sein können.

Hasina*, 13 Jahre

Wenn ich groß bin, möchte ich Schneiderin werden, denn dann kann ich meine eigenen Kleider nähen und Geld verdienen. Mit dem Geld kann ich zum Beispiel den Arzt bezahlen, wenn ich einmal krank werden sollte. Und meiner Familie helfen. 

Hasina's* Traum – Schneiderin werden

Die 13-jährige Hasina* lebt mit ihren Eltern und vier Geschwistern in einem der Rohingya-Flüchtlingscamps in Bangladesch. Hier geht sie zur Schule und besucht in ihrer Freizeit einen Schutz- und Spielraum von Save the Children. Sie erzählt: "Ich liebe es, Blumen auszuschneiden und basteln zu lernen. Mein Lieblingsfach in der Schule ist Burmesisch, weil es mich an meine Heimat erinnert. Ich vermisse mein zu Hause sehr."

Tomal*, 14 Jahre

Ich möchte Nachrichtenreporter werden, denn dann kann ich wichtige Informationen mit anderen Menschen teilen. Das könnte ihnen in Zukunft helfen. Das Verbreiten von Nachrichten ist sehr wichtig, um Menschen zu informieren.

Tomal* möchte Reporter werden

Tomal* hat sich dafür entschieden, mit seinen Großeltern zusammen in einem anderen Flüchtlingscamp als seine Eltern zu leben, da das Lehrpersonal in dem Camp seiner Großeltern besser ist. Er steht jeden Morgen sehr früh auf, wäscht sich und betet. Nach dem Frühstück besucht er einen Schutz- und Spielraum von Save the Children und spielt mit anderen Kindern. Er sagt: "Ich liebe es hier, denn alles ist sauber und aufgeräumt. Außerdem lernen wir viel über Hygiene und unsere Rechte. Zum Beispiel, dass alle Kinder das Recht darauf haben, beschützt zu werden. Wenn ein Mädchen vor ihrem 18. Geburtstag heiraten muss, ist das eine Verletzung ihrer Rechte." 

Aleisha*, 13 Jahre

Ich möchte später unbedingt in einem Schutz- und Spielraum arbeiten und anderen Kindern helfen. Hier ist mein Lieblingsplatz und ich möchte dazu beitragen, dass es anderen Kinder auch besser geht und sie glücklicher werden – so wie ich. 

Aleisha* will anderen Kindern helfen

Aleisha* lebt mit ihrem Bruder, ihrer Schwester und ihren Eltern in Cox's Bazar in einem Flüchtlingscamp. Sie spielt gerne und verbringt viel Zeit in dem Schutz- und Spielraum von Save the Children – ihrem Lieblingsort. Sie erzählt: "Ich lerne dort viel von den Mitarbeiterinnen und male gerne. Seit ich hier hingehen kann, bin ich viel glücklicher geworden und habe ganz viel gelernt."

Save the Children im Einsatz für die Rohingya

Save the Children unterstützt bereits seit 2012 Kinder und ihre Familien in Vertriebenenlagern in Myanmar. Seit den gewaltsamen Auseinandersetzungen Ende August 2017 und der Massenflucht ins benachbarte Bangladesch haben wir über 40 kinderfreundliche Räume errichtet, in denen Kinder geschützt spielen und lernen können. Sie erhalten dort auch psychologische Unterstützung.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit vor Ort mit einer Spende, damit wir Kinder wie Aleisha*, Tomal* und Hasina* weiterhin helfen können. 

Artikel teilen

Auch interessant

EmergencyRohingya

Rohingya-Krise: Wo bleibt die Gerechtigkeit?

Auch zwei Jahre nachdem mehr als eine Million Rohingya aus ihrer Heimat Myanmar ins benachbarte Bangladesch fliehen mussten, ist die Situation…

Kinder, die aus Myanmar nach Bangladesch gefluechtet sind, haben ihre Wuensche fuer die Zukunft auf Polaroids geschrieben.
EmergencyRohingya

Kinderwünsche aus Bangladesch

Vor knapp zwei Jahren flohen mehr als eine Million Angehörige der muslimischen Rohingya vor der eskalierenden Gewalt in ihrem Heimatland…

EmergencyJemen

Schulbus-Angriff im Jemen: „Nachts habe ich schlimme Träume.“

Vor einem Jahr kamen bei einem verheerenden Schulbus-Angriff im Jemen 40 Kinder ums Leben. Save the Children hat mit zwei Schülern gesprochen,…

Kinder auf Lastwagen in provisorischen Lagern für Geflüchtete aus Idlib.
EmergencySyrien

Syrien: Lage in Idlib ist verzweifelt

Die syrische Stadt Idlib hat im Juli die verheerendsten Angriffe seit Monaten erlebt. Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden bei den…

© Sacha Myers / Save the Children
EmergencyIdai

In Mosambik droht Nahrungsmittelkrise

Durch die verheerenden Folgen der Zyklone Idai und Kenneth verschlechtert sich die Ernährungslage in Mosambik zunehmend: Über 400.000 Familien…

Gesundheitshelferin Sarah. © Sacha Myers / Save the Children
EmergencyIdai

Wirbelstürme in Mosambik: „Ich bin dankbar, helfen zu können.“

Sarah ist ausgebildete Krankenschwester aus Mosambik. Als vor drei Monaten Zyklon Idai Häuser, Schulen, Krankenhäuser und die Infrastruktur in…