Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children10.02.2020Interview

Landminen gefährden vor allem Kinder

US-Streitkräfte dürfen zukünftig in Konflikten wieder Landminen einsetzen – so die Entscheidung der US-Regierung. Unser Advocacy-Mitarbeiter Marvin Tarek Große erklärt, warum die Aufhebung des Landminenverbots vor allem Kinder in Gefahr bringt.

Ein Maedchen sitzt in einem Rollstuhl. Beide Beine wurden von einer Mine schwer verletzt.

Warum ist der Einsatz von Landminen vor allem für Kinder so gefährlich?

Marvin Tarek Große: Landminen sind deshalb so tückisch, weil sie sich in erster Linie gegen die zivile Bevölkerung richten. Über 70 Prozent der Landminenopfer sind Zivilisten, mehr als die Hälfte davon Kinder. Bei Kindern ist die Gefahr größer, bei einer Minenexplosion ums Leben zu kommen, als bei Erwachsenen, weil sie kleiner sind. Problematisch ist außerdem, dass Gebiete, die vermint wurden, oft auch noch Jahre nach Ende der Kämpfe eine Gefahr darstellen. Viele Kinder verletzen sich beim Spielen oder werden getötet, weil sie die Minen für Spielzeug halten. 

Prothesen © Syria Relief/NSPPL

Wie viele Menschen werden jährlich durch Landminen verletzt?

Marvin Tarek Große: Allein 2018 wurden laut Angaben des Landmine and Cluster Munition Monitor 6.897 Menschen durch Landminen verletzt oder getötet. Die Jahre davor zeigen eine ähnlich erschreckende Zahl an Toten und Verletzten. Die Daten zeigen auch, dass die Zahl der betroffenen Kinder in den letzten Jahren weiter angestiegen ist. 84 Prozent der verletzten oder getöteten Kinder sind Jungen.   

In welchen Ländern sind Kinder besonders durch Landminen gefährdet?

Marvin Tarek Große:  Einfache Landminen sind billig, schnell verlegt und häufig tödlich. Vor allem in Afghanistan, Mali, Myanmar, Nigeria, Syrien, Sudan, Südsudan und der Ukraine ist die Gefahr groß, Opfer einer Landmine zu werden. Save the Children wird weiter alles dafür tun, damit der Krieg gegen Kinder gestoppt wird. 

Zur Person: Marvin Tarek Große ist Advocacy Manager für die Themen Humanitäre Hilfe und Krisen bei Save the Children Deutschland.

Artikel teilen

Auch interessant

KlimawandelInterview

Heuschreckenplage bedroht Kinder und Familien

Viele Menschen in Ostafrika haben wegen Dürren, Konflikten und hohen Lebensmittelpreisen schon jetzt zu wenig zu essen. Joachim Rahmann,…

Prothesen und Geh-Hilfen für Kinder. © Syria Relief/NSPPL
InterviewKinderschutz

Landminen gefährden vor allem Kinder

US-Streitkräfte dürfen zukünftig in Konflikten wieder Landminen einsetzen – so die Entscheidung der US-Regierung. Unser Advocacy-Mitarbeiter…

Kinder auf den Philippinen demonstrieren für ihre Rechte.
InterviewPolitische ArbeitKinderrechte

30 Jahre Kinderrechts-Konvention: ein Grund zu feiern?

Am 20. November 1989 nahm die UN-Vollversammlung die Kinderrechtskonvention an, in der rechtlich verbindliche Standards zum Schutz von Kindern…

Dr. Angela Muruiki aus Kenia.
KlimawandelInterviewPolitische Arbeit

"Kinder leiden überproportional unter den Auswirkungen des Klimawandels."

Im Rahmen des Humanitären Kongresses sprach unsere Kollegin Dr. Angela Muriuki, Expertin für Müttergesundheit in unserem Regionalbüro Nairobi,…

Kinder in einem Flüchlingscamp, Libanon
InterviewEmergency

Geflüchtete im Libanon: Kindheit in einer Krisenregion

Im Libanon leben über eine Million Geflüchtete aus Syrien. Die meisten von ihnen in provisorischen Siedlungen, oftmals bestehend aus einfachen…

Mit der Aktion Weihnachtsspende von Save the Children können Unternehmen „Spenden statt schenken“: Anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden und Mitarbeiter spenden sie das Budget für Kinder in Not.
SpendenaktionInterview

„Unsere Mitarbeiter sind stolz auf unser Engagement“

Mit der Aktion Weihnachtsspende von Save the Children können Unternehmen „Spenden statt schenken“: Anstelle von Weihnachtsgeschenken für Kunden…

InterviewRohingya

Auf Projektreise in Myanmar

Mario Pilz ist Projektreferent von Save the Children und hat drei unserer Projekte in Myanmar besucht. Im Interview berichtet er von seinen…

InterviewAfghanistan

Afghanistan: „Einfach spielen zu können, ist etwas Besonderes“

Tanja Koch ist Regional-Referentin für Asien bei Save the Children Deutschland. Im Februar war sie zu einem Projektbesuch in Afghanistan und…

© Joan del Mundo / Save the Children
InterviewKinderschutz

Online-Ausstellung zu Kindersoldat*innen

Laura, Jana, Cornelia, Maria und Saskia sind Studierende der Freien Universität Berlin. Sie haben im Rahmen des Kurses „Opfer und Täter?…

InterviewKinderrechte

Auch Erwachsene brauchen Regeln

Als Kinderrechtsorganisation ist es für uns besonders wichtig, dass sich Kinder mit und bei uns wohl fühlen und sicher sind. Deshalb gibt es bei…

Interview

Wenn Unternehmen spenden:„Ich bin eine Etwas-für-Kinder-Unternehmerin“

Ulla Baudach ist stolze Besitzerin eines erfolgreichen Beauty-Ateliers in Berlin-Charlottenburg und ist Etwas-Unternehmerin von Save the…

© Dominic Nahr / Save the Children
Interview

Ruanda 25 Jahre nach der Apokalypse: Wiederbegegnung mit einem Waisenkind

Vor 25 Jahren ereignete sich im ostafrikanischen Ruanda ein Völkermord unbeschreiblichen Ausmaßes. Mindestens 800.000 Tutsi und gemäßigte Hutu…