Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

Massenproteste in Ägypten: Kinder in akuter Gefahr

Seit Wochen protestieren die Menschen in Ägypten gegen die Regierung. Mehr als 300 sind bereits ums Leben gekommen, Tausende wurden verletzt.

„Die angespannte Atmosphäre, die Zusammenstöße zwischen Militär, Polizei und Demonstranten und die Waffen überall in den Straßen sind eine große Gefahr für die Kinder“, sagt die Länderdirektorin von Save the Children in Ägypten, Jane Gibreel. „Sie können sehr leicht Opfer von Gewalt werden und selbst wenn sie unverletzt bleiben, leiden viele Mädchen und Jungen unter den traumatischen Erlebnissen.“ 

Beobachter berichten von Kindern, die bei den Demonstrationen mitmarschieren. Jungen, oft jünger als 12 Jahre, halten gemeinsam mit ihren Vätern Nachtwache, um Übergriffe und Plünderungen in ihrer Nachbarschaft zu stoppen. „Unsere klare Botschaft an alle Ägypter ist es, die Kinder zu schützen“, sagt Jane Gibreel.


Unser Einsatz

Save the Children arbeitet seit 1998 in Ägypten. 25 Prozent der Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. 2.7 Millionen Kinder müssen arbeiten. 54 Prozent der Mädchen in ländlichen Gebieten gehen nicht zur Schule. Save the Children schützt Mädchen und Jungen in Ägypten vor ausbeuterischer Kinderarbeit. Wir bilden Lehrer aus und schicken Kinder zur Schule. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit von Save the Children ist die Gesundheitsversorgung von Schwangeren und Müttern mit Neugeborenen.

Artikel teilen