Jetzt spendenDZI Siegel
Publisher Save the Children30.10.2019Klimawandel

Not in Ostafrika nach extremem Dürre-Sommer

Rund 13 Millionen Menschen sind am Horn von Afrika von schwerer Hungersnot bedroht, die Hälfte davon Kinder. Dieser Sommer war der regenärmste seit mehr als 35 Jahren. Stark betroffen sind Somalia, Kenia und Äthopien.

Eine Krankenschwester misst bei einem mangelernährten Kind aus Ostafrika Fieber.

Im Juni 2019 wurde die Zahl der wegen Dürre geflohenen Menschen in der Region auf bereits 1,8 Million geschätzt. Kinder leiden besonders, denn eine akute Mangelernährung macht sie anfällig gegen Krankheiten, schwächt extrem ihr Immunsystem. Auch der kleine Ali* ist stark mangelernährt. Seine Oma brachte ihn auf eine Krankenstation, da er an Durchfall und Erbrechen litt. Auf Grund der Dürre hat die Familie nicht ausreichend zu Essen und kaum sauberes Trinkwasser. 

Schnelle Hilfe nötig

In Kenia sind schätzungsweise 2,6 Millionen Menschen mit akuter Ernährungsunsicherheit konfrontiert und benötigen humanitäre Hilfe, in Somalia sind ca. 2,1 Millionen Menschen akut von der Dürre betroffen. In Äthiopien sind 8,1 Millionen Menschen auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Ian Vale, Save the Childrens Regional Direktor in Südost-Afrika, betont, dass dringend schnelle Hilfe nötig ist, um weitere Todesopfer zu verhindern.

Die Auswirkungen des Klimawandels auf das Leben der Menschen in Äthiopien, Kenia und Somala werden von Jahr zu Jahr schlimmer. Wir dürfen die Kinder und ihre Familien in dieser von Armut betroffenen Region nicht mit den Auswirkungen der Klimakrise alleine lassen. Der Klimawandel ist ein globales Problem und wir haben die globale Verantwortung, die am stärksten betroffenen Menschen zu unterstützen.

Ian Vale, Save the Childrens Regional Direktor in Südost-Afrika

SO HILFT IHRE SPENDE

Save the Children ist im Einsatz, um den Menschen in den betroffenen Regionen zu helfen. Mit Ihrer Spende können unsere Teams vor Ort:

  • Familien mit Nahrungsmitteln und Medikamenten versorgen
  • in mobilen Gesundheitsstationen mangelernährte Kinder behandeln
  • sich für den Kinderschutz stark machen und dabei helfen, dass Kinder weiter zur Schule gehen können.
  • Familien unterstützen, die in Folge der Dürre ihre Lebensgrundlage verloren haben und ihr Zuhause verlassen mussten.

Wir müssen unsere Arbeit dringend ausweiten! Bitte helfen Sie uns dabei und unterstützen Sie unsere Arbeit in Ostafrika. Vielen Dank!

Artikel teilen

Auch interessant

Nach langer Dürreperiode hat Starkregen in Kenia vielerorts zu großen Überschwemmungen geführt.
KlimawandelKenia

Kenia: Tausende Kinder müssen vor Überschwemmungen fliehen

Außergewöhnlich starker Regen nach einer langen Dürreperiode hat in Kenia zu schweren Überschwemmungen geführt. Seit Oktober wurden dadurch…

Tote Ziegenherde in Kenia
Klimawandel

Klimakrise fordert bereits mehr als 1.200 Tote in Teilen Afrikas

Die durch den Klimawandel verstärkten Wetterextreme haben in Teilen Afrikas schon mindestens 1.200 Menschenleben gekostet. Das geht aus einer…

Mitarbeitende von Save the Children Deutschland beim Klimastreik im September 2019 in Berlin.
KlimawandelKinderrechte

Der Klimawandel bedroht die Rechte von Kindern

Bereits jetzt leiden viele Menschen unter den Auswirkungen der Klimakrise. Bei vielen politischen Entscheidungsträger*innen scheint die…

Über 200.000 Menschen in Somalia mussten auf Grund schwerer Überschwemmungen ihre Häuser verlassen. © Saddam Carab / Save the Children
KlimawandelSomalia

Überschwemmungen in Somalia: Über 100.000 Kinder betroffen

Wegen schwerer Überschwemmungen haben in Somalia mindestens 200.000 Menschen ihre Häuser verlassen müssen, die Hälfte davon Kinder. Seit Tagen…

Dr. Angela Muruiki aus Kenia.
KlimawandelInterviewPolitische Arbeit

"Kinder leiden überproportional unter den Auswirkungen des Klimawandels."

Im Rahmen des Humanitären Kongresses sprach unsere Kollegin Dr. Angela Muriuki, Expertin für Müttergesundheit in unserem Regionalbüro Nairobi,…

Eine Krankenschwester misst bei einem mangelernährten Kind aus Ostafrika Fieber.
KlimawandelHunger und MangelernährungHorn von Afrika

Not in Ostafrika nach extremem Dürre-Sommer

Rund 13 Millionen Menschen sind am Horn von Afrika von schwerer Hungersnot bedroht, die Hälfte davon Kinder. Dieser Sommer war der regenärmste…

Eine kenianische Mutter hält ihr kleines Baby hoch und küsst es ins Gesicht.
KlimawandelKenia

#AlleFürsKlima – Save the Children unterstützt den Klimastreik

Der Klimawandel ist die größte Herausforderung unserer Zeit. Kinder haben am wenigsten zum Klimawandel beigetragen, müssen jedoch am längsten…