Jetzt spendenDZI Siegel
Publisher Save the Children26.03.2018

Ost-Ghouta: Kämpfe trotz Feuerpause!

Trotz einer verabschiedeten UN-Resolution am Samstagabend wird die vereinbarte Waffenruhe in Ost-Ghouta nicht eingehalten. Aufgrund der anhaltenden Kämpfe mussten geplante Hilfslieferungen ausgesetzt werden.

Tausende Kinder und Familien erleben die Hölle auf Erden und ein Ende der Gewalt ist nicht in Sicht. Partnerorganisationen von Save the Children, die mehr als 28.000 Menschen in Ost-Ghouta unter anderem mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und warmer Kleidung versorgen, mussten dringend notwendige Hilfslieferungen aussetzen.

Bereits vor Bekanntwerden der gebrochenen Waffenrufe erklärte Sonia Khush, Save the Children Länderdirektorin für Syrien: „Der täglich auf fünf Stunden angesetzte Waffenstillstand und die Einführung eines vom russischen Präsidenten vorgeschlagenen sogenannten humanitären Korridors sind nicht ausreichend.“

Save the Children fordert eine sofortige Einhaltung der am Wochenende beschlossenen 30-tätigen Waffenruhe, damit dringend benötigte Hilfslieferungen durchgeführt werden können!

Erfahren Sie mehr über unsere Nothilfe in und um Syrien und unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende.

Artikel teilen