Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

Sexuelle Gewalt in Konfliktgebieten: Die Opfer sind größtenteils Kinder

Das geht aus dem neuen Bericht "Unspeakable Crimes Against Children" („Unsagbare Verbrechen gegen Kindern“) hervor, der am 10. April von Save the Children veröffentlicht wurde. Der Bericht zitiert unter anderem eine Untersuchung aus Liberia, der zufolge 83 Prozent aller Opfer sexueller Gewalt im Bürgerkrieg von 2011 bis 2012 unter 17 Jahre alt waren.

"Sexuelle Gewalt ist eines der versteckten Kriegsgräuel, und der entstandene Schaden ruiniert Leben", erklärt Justin Forsyth, Direktor von Save the Children UK. "Es ist schockierend, dass in Konfliktgebieten auf der ganzen Welt in so großer Zahl Kinder vergewaltigt und missbraucht werden."

Die Folgen dieser Verbrechen sind fatal. Selbst wenn sich die Mädchen und Jungen von den körperlichen Verletzungen erholen, die seelischen Schäden bleiben. Hinzu kommt, dass viele Mädchen schwanger werden und von ihren Gemeinschaften verstoßen werden. Sie benötigen dringend Hilfe und Schutz – doch das Geld für Hilfsprojekte ist knapp.      


Download

Artikel teilen