Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

StC und Malala Fund: Gemeinsame Bildungsprojekte

Der Malala Fund wird zukünftig gemeinsam mit Save the Children Projekte entwickeln, die gefährdeten syrischen und jordanischen Kindern Zugang zu Bildung ermöglichen sollen

„Sie dürfen nicht zu einer verlorenen Generation werden“, forderte Malala bei ihrem Besuch im Za’atari Flüchtlingslager. Die 16-jährige Malala Yousafzai reiste gemeinsam mit ihrem Vater in das syrische Flüchtlingslager in Jordanien um mehr Aufmerksamkeit auf das Leid der syrischen Mädchen und Jungen zu lenken. In ihrer Rede betonte Malala, wie wichtig es ist, dass Kinder ihre Schulbildung fortsetzen.

„Wir starten zwei Bildungsprojekte gemeinsam mit Save the Children, die als Beispiel für Maßnahmen in Notfallsituationen dienen sollen“, sagte Malala. „Alle Kinder müssen zur Schule gehen! Sie dürfen nicht zu Opfern dieses Krieges werden. Die Weltgemeinschaft muss sich für den Schutz und die Zukunft der Kinder einsetzen.“

Die Projekte sollen Mädchen und Jungen in einer Siedlung in Amman und in Nordjordanien, einem Gebiet in der Nähe der syrischen Grenze, Bildungschancen eröffnen. Syrische und jordanische Kinder im Alter zwischen 9 und 17 Jahren, die keine Schule besuchen oder für die die Gefahr besteht, die Schule vorzeitig abzubrechen, werden von dem Projekt profitieren. Auf dem Lehrplan stehen Rechnen, Schreiben und Lesen. Jordanische und syrische Lehrer werden in diesen Klassen Kinder dabei unterstützen, ihr Lernumfeld positiv zu gestalten.  

Malala Yousafza ist eine pakistanische Kinderrechtsaktivistin und war 2013 jüngste Kandidatin für den Friedensnobelpreis.
 

Artikel teilen