Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

Zukunft für die Kinder Haitis: Ihre Spende hilft

Über 1 Mio. Kinder sind vom Beben und seinen Folgen betroffen. Save the Children Deutschland konnte bisher mit mehr als 800.000 Euro Hunderttausenden Kindern im Erdbebengebiet helfen.

Am 12. Januar 2010 verwüstete ein Erdbeben die Hauptstadt Port-au-Prince und ihre Umgebung. Über 1 Mio. Kinder sind vom Beben und seinen Folgen betroffen. 1,2 Mio. Menschen leben seitdem in Notunterkünften. Bis heute konnte allein Save the Children Deutschland mit über 800.000 Euro Spendengeldern mehr als 500.000 Menschen, darunter vielen Kindern im Erdbebengebiet helfen. Mit Nahrungsmitteln für 250.000 Betroffene, 7.500 Haushaltspaketen und Tausenden Hygiene-Sets hat Save the Children in den ersten Tagen und Wochen akute Nothilfe geleistet. Zahlreiche Spenden haben es uns außerdem ermöglicht, 12 mobile Kliniken aufzubauen, in der Erdbebenopfer von Ärzte-Teams versorgt werden.


Save the Children Mitarbeiterin Tanya Weinberg berichtet vom Besuch in einer dieser Klinken. Sie liegt inmitten einer weit ausgedehnten Zeltsiedlung. Vor dem Beben lag hier ein exklusiver Golfplatz. „Eine Gruppe von Kindern zwischen 8 und 17 Jahren kommt mir entgegen gelaufen. Sie wollen ihr Englisch ausprobieren und sind geduldig genug, um mir ein paar Worte Kreolisch beizubringen. Sie johlen vor Freude, als ich verzweifelte Grimassen ziehe, sind aber so zuvorkommend, es weiter mit mir zu probieren.“ Ein 17-jähriger Junge hat ein Wörterbuch dabei, mit dem er versucht, mir noch mehr Worte seiner Muttersprache beizubringen. Er berichtet, dass er nicht mehr zur Schule geht, weil es keine Schule mehr gibt. „Ich will so gern weiter lernen“, sagt er, „aber ich kann es nicht.“


Damit die Kinder in Haiti schnellstmöglich wieder zur Schule gehen können, koordiniert Save the Children im Auftrag der Vereinten Nationen den Wiederaufbau des Bildungssystems. Experten stellen fest, welche Schulgebäude noch genutzt und welche Gebäude als Ersatzschulen verwendet werden können. Außerdem kümmert sich Save the Children um die  Ausbildung von Lehrern. In insgesamt 19 Schutz- und Spielzelten können Mädchen und Jungen bereits heute wieder lernen, betreut von speziell ausgebildeten Psychologen.
„Es ist erstaunlich, wie schnell Kinder nach einem so schrecklichen Erlebnis wieder Mut fassen, wenn man ihnen Möglichkeiten bietet.“

Artikel teilen