Erfüllen Sie Kinderwünsche
Ein syrischer Junge hält seinen kleinen Bruder auf dem Arm

Kinderwünsche
erfüllen

Schenken Sie Kindern in Not eine Zukunft mit Ihrer Weihnachtsspende

Kinder weltweit sind am stärksten davon betroffen, wenn Konflikte entstehen, Kriege ausbrechen oder Nahrung knapp wird.

Fragt man diese Kinder nach eben diesen Wünschen, wünschen sie sich häufig ganz elementare Dinge:  Essen, Sicherheit, ein Zuhause, etwas zum Trinken, die Möglichkeit zum Spielen oder Lesen und Schreiben zu lernen.  

Diese Wünsche nach dem Nötigsten wollen wir mit Ihnen erfüllen.

Helfen Sie mit und schenken Sie diesen Kindern die Möglichkeit, ihre Zukunft zu verändern. 

1. Ich spende

2. Meine Adressdaten

3. Zahlungsweise

Es sind leider Fehler aufgetreten, bitte überprüfen Sie Ihre Angaben.

Sicheres Spenden

Die Daten werden über eine verschlüsselte SSL (Secure-Socket-Layer) Internet-Verbindung übertragen und sind zu jedem Zeitpunkt sicher. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden. Für Ihre Dauerspende bzw. Ihre Einmalspende ab 10 Euro erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung am Anfang des nächsten Jahres.

Widerrufsrecht: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Eine Kündigung meiner regelmäßigen Spende ist jederzeit ohne Angabe von Gründen möglich.

Spenden per Bankeinzug



UNSER SPENDENKONTO:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE92100205000003292912
BIC: BFSWDE33BER
Stichwort: Rettet die Wünsche


Was wünschen sich Kinder?

Wir haben Kinder weltweit gefragt, was sie sich wünschen. Helfen Sie mit, dass diese Wünsche in Erfüllung gehen. 


Gemeinsam schützen wir die Schwächsten 

Seit unserer Gründung im Jahre 1919, stehen wir für die Rechte von Kindern ein.  

Als Begründer der seit 1923 verabschiedeten UN-Kinderrechtskonvention sind wir heute in rund 120 Ländern aktiv und arbeiten unabhängig von Geschlecht, Herkunft oder Religionen – wir sind niemandem verpflichtet: Außer den Kindern. 

Diese gilt es zu schützen – weltweit. 

So leiden knapp 5,7 Millionen Kinder unter fünf Jahren, an Mangelernährung. 

Täglich sterben im Schnitt 15.000 Kinder (Quelle: WHO, 2019) unter fünf Jahren an vermeidbaren Krankheiten wie Durchfall, Lungenentzündungen oder bereits während der Geburt.  

Mehr als 260 Millionen Kinder können nicht zur Schule gehen.

Dabei ist Bildung einer der wichtigsten Faktoren wenn es um eine nachhaltige Nothilfe-Arbeit geht: Denn Bildung hat die Macht, Leben zu verändern.

Für viele Kinder ist sie ein erster Schritt aus der Armut und in ein besseres Leben.

Deshalb sorgt Save the Children dafür, dass Bildung – neben Notunterkünften, Nahrungsmittelsicherheit und medizinischer Versorgung – allen Kindern in Not ermöglicht werden kann.  

Diesen Kindern können Sie mit Ihrer Spende zu Weihnachten helfen und Ihnen dadurch ihre dringendsten Wünsche erfüllen: 

Nach einem sicheren Zuhause, Lesen und Schreiben zu lernen oder nach einer warmen Mahlzeit.  

Helfen Sie und machen Sie mit Ihrer Spende einen lebensnotwendigen Unterschied für diese Kinder. 

Antworten auf die wichtigsten Fragen zu Ihrer Spende

Werden wirklich Wünsche von Kindern erfüllt?

Die Rettet die Wünsche Kampagne beschreibt inhaltlich das, was wir vor Ort in unseren Projekten von betroffenen Kindern erfahren, wenn wir diese nach ihren Wünschen befragen. Sie erfüllen also echte Wünsche von Kindern in Not, die hier jedoch zum besseren Verständnis auf einige Kernbotschaften und Wünsche komprimiert sind.

Was kommt von meiner Spende an?

In 2020 kamen von jedem gespendeten Euro 85 Cent bei unseren Projekten an, mit denen wir Kinder und Familien in Not unterstützen.  

Wie wird meine Spende eingesetzt?

Ihre Spende ist eine sogenannte zweckungebundene Spende. Das bedeutet, wir können sie dort einsetzen, wo sie am dringendsten benötigt wird. Etwa bei einem Erdbeben, über das in allen Medien berichtet wird und bei dem schnell Hilfe organisiert werden muss. Aber auch für Projekte in Regionen, über die kaum berichtet wird, die aber dafür sorgen, dass die Kinder vor Ort trotzdem zur Schule gehen oder medizinisch versorgt werden können. 

Was sind Verwaltungskosten?

Unter Verwaltungskosten sammeln sich die Kosten, mit denen wir Projekte zum Schutz von Kinder realisieren. Dazu gehört es auch, Spenden zu sammeln, über die Situation von Kindern in Ländern weltweit aufzuklären , aber auch, Mitarbeiter*innen fair zu bezahlen und Strukturen aufzubauen, um Projekte langfristig betreuen zu können.   

Kann ich auch Sachspenden verschenken?

Leider nicht, da wir die benötigten Hilfsgüter vor Ort kaufen, um sowohl die einheimische Bevölkerung, Wirtschaft und dort ansässige Unternehmen mit einzubinden.

Wie wirkt meine Spende?

Spenden hat viel mit Vertrauen zu tun. Deshalb sorgen wir für Transparenz und prüfen unsere Projekte darauf, welche Fortschritte gemacht werden und wie Finanzmittel verwendet werden. Regelmäßige Updates gibt es dann auf unserer Webseite und in unserem Jahresbericht. Das können wir übrigens nur deshalb so ausführlich machen, weil ein Teil der Spende in unsere Verwaltungskosten fließen.


Eine Mutter hält ihre kleine Tochter in den Armen. © Sacha Myers / Save the Children

Möchten Sie zu Weihnachten als Unternehmen spenden?

Sie sind Unternehmer*in und möchten Ihren Mitarbeitern oder Kunden eine besondere Freude zu Weihnachten machen? Auch als Unternehmen können Sie Kinder und Familien in Not weltweit unterstützen. Hier erfahren Sie mehr darüber, welche Möglichkeiten es gibt.

Als Unternehmen spenden

Sicher Spenden

Geprüft und empfohlen: Save the Children ist ausgezeichnet mit dem DZI-Spendensiegel aufgrund des vertrauens­vollen Umgangs mit Spendengeldern.

Mehr erfahren
DZI Siegel Logo

Save the Children Deutschland e.V. ist durch den Freistellungsbescheid des Finanzamt für Körperschaften I Berlin vom 28. Januar 2019, Steuernummer 27/67761587 als Körperschaft anerkannt, die ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zweck im Sinne von § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 4 AO dient.

* Name zum Schutz des Kindes geändert.

Jetzt spenden