Jetzt spendenDZI Siegel

Fragen
und Antworten

Wissenswertes zu Testamentsspenden

Warum ist ein Testament sinnvoll?

Mit einem Testament halten Sie fest, was genau mit Ihrem Nachlass passieren soll. Ein Testament schafft so Klarheit über Ihre persönlichen Wünsche – das gibt auch nächsten Angehörigen Sicherheit. 

Was muss ich beim Erstellen eines Testaments bedenken?

Es gibt viele unterschiedliche Möglichkeiten, Ihr Testament nach Ihren Wünschen zu gestalten. Ein eigenhändig verfasstes – also handschriftliches Testament – ist dabei die einfachste Variante. Bitte bedenken Sie, Ihren Angehörigen mitzuteilen, wo Ihr Testament zu finden ist. 

Wer kann mir beim Erstellen eines Testaments helfen?

Wenn Sie sich unsicher fühlen, können Sie Ihren letzten Willen auch mit Hilfe eines Notars erstellen lassen. Neben der professionellen Beratung übernimmt der Notar den Eintrag in das Zentrale Testamentsregister. So ist Ihr Testament sicher hinterlegt und schnell auffindbar.

Was passiert, wenn ich kein Testament erstellt habe?

Falls Sie kein Testament haben, gilt die gesetzliche Erbfolge. Diese ist im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt und in sogenannte Ordnungen unterteilt. Erbberechtigt sind danach sowohl Ihr Ehe- oder eingetragener Lebenspartner als auch Ihre Verwandten. 

Ich habe bereits ein Testament verfasst. Kann ich das nochmal ändern?

Die Inhalte und Bestimmungen eines handschriftlichen Testaments können Sie jederzeit ändern. Bitte bedenken Sie, dass die vorgenommenen Änderungen handschriftlich mit Ort und Datum versehen und von Ihnen unterschrieben werden muss. Wenn Sie ein ganz neues Testament erstellen wollen, vergessen Sie nicht die Vorgängerversion zu vernichten.

Kann ich sowohl meine Familie als auch Save the Children bedenken?

Natürlich können Sie in Ihrem Testament zunächst Familie und Freunde bedenken. Auch mit einer kleinen, anteiligen Testamentsspende an Save the Children können Sie einen großen Unterschied für Jungen und Mädchen weltweit machen.

Was genau muss ich in mein Testament schreiben, um Save the Children zu bedenken?

Neben dem Wert oder dem Anteil, den Sie hinterlassen möchten, ist es gut, wenn Sie die vollständige Adresse nennen: Save the Children Deutschland e.V., Seesener Str. 10-13, 10709 Berlin.

Wem kommt mein Nachlass zu Gute, wenn ich Save the Children in meinem Testament bedenke?

Seit 100 Jahren setzen wir uns in rund 120 Ländern für Kinder in Not ein, um ihnen eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Ihre Testamentsspende kommt diesen Kindern zu Gute, damit sie gesund und sicher aufwachsen können, Bildung erhalten und in ihren Rechten gestärkt werden.

Muss Save the Children eine Erbschaftssteuer zahlen?

Anders als Privatpersonen ist Save the Children e.V. als gemeinnützige Organisation nicht erbschaftssteuerpflichtig. Im Fall einer Schenkung sind wir ebenfalls steuerbefreit. Ihr Vermächtnis kommt somit genau dort an, wo es wirken soll – bei Kindern, denen Sie mit Ihrer Spende ein Lachen schenken.

Wie kann Save the Children mir beim Thema Testamentsspenden helfen?

In unserer Broschüre „Ihr Erbe für die Kinder der Welt“ informieren wir Sie über die Möglichkeiten, mit Ihrem Testament das Leben von Kindern nachhaltig zu verbessern. Selbstverständlich helfen wir Ihnen gerne auch persönlich weiter. Schreiben Sie uns eine E-Mail an testamente@savethechildren.de oder rufen Sie an unter 030 – 2759 59 79-820.

Ihre Ansprechpartnerin:

Rania von der Ropp, Mitarbeiterin bei Save the Children Deutschland

Rania von der Ropp