Jetzt spendenDZI Siegel

Kinderrechte in
Wertschöpfungsketten stärken

Welche Auswirkungen hat Ihre unternehmerische Tätigkeit auf das Leben von Kindern weltweit?

Als Fachorganisation für Kinderrechte hilft Save the Children Unternehmen, die Kinderrechtssituation in der eigenen Wertschöpfungskette zu untersuchen und zu verbessern. Dies tun wir mit Unterstützung lokaler Corporate Social Responsibility (CSR)-Center, wie unser Center for Child Rights and CSR (CCR CSR) in Hong Kong.

10 Grundsätze für Unternehmen

Um Unternehmen dabei zu unterstützen, Kinderrechte bei ihren unternehmerischen Aktivitäten zu achten und zu fördern, haben 2012 Save the Children, UNICEF und der United Nations Global Compact die "Children’s Rights and Business Principles" entwickelt.

Das sind zehn Grundsätze, an denen sich Unternehmen orientieren, um in den Bereichen Arbeitsplatz, Markt, Gesellschaft und Umwelt Kinderrechte zu achten und zu fördern.

Gerne unterstützen wir Sie dabei, zu ermitteln, ob Ihr Unternehmen diese normativen Grundsätze erfüllt – in Ihrem eigenen Hause sowie entlang Ihrer Lieferkette. Bei der Identifikation von Mängeln oder Verbesserungspotenzialen beraten wir Sie, wie Sie diesen konkret begegnen können - zum Beispiel durch Richtlinien und Prozesse.

Vermeidung von Kinderarbeit

© CJ Clarke / Save the Children

In Lieferketten von Unternehmen sind oft viele unterschiedliche Zulieferer involviert, sodass Arbeitsbedingungen von Subunternehmern aus dem Blick geraten.

Wir helfen Ihnen dabei zu vermeiden, dass in der Lieferkette Ihres Unternehmens aus Unwissenheit Kinder ausgebeutet werden. Auch vorbeugend erarbeiten wir mit Ihnen Richtlinien und stehen Ihnen gegenfalls in Remediationsprozessen zur Seite.

4 Gründe, warum Sie als Unternehmen Kinderrechte schützen wollen

  1. Sie erfüllen die Anforderungen und Erwartungen von relevanten Stakeholdern wie Regierungen, Investoren und Börse, die sich zunehmend mit den Themen Nachhaltigkeit und Menschenrechten in der Wirtschaft auseinandersetzen.
  2. Sie vermeiden Menschenrechtsverletzungen in Ihrem Unternehmen und schützen Kinder als die verwundbarste Gruppe unserer Gesellschaft.
  3. Die Achtung von Kinderrechten in Ihrem Unternehmen hat eine positive Außenwirkung auf die Öffentlichkeit und hier insbesondere auf (potentielle) Kunden.
  4. Als Arbeitgeber wirkt sich Ihr Einsatz für Kinder positiv auf die Wahrnehmung Ihrer Mitarbeiter aus: Die Mitarbeiterbindung steigt, auch im Recruiting sind Erfolge zu erwarten.

Ein Beispiel aus unserer Beratungstätigkeit

Problemidentifikation

© Mats Lignell

In einer produzierenden Fabrik in Asien wurde festgestellt, dass Angestellte lange Zeit von ihren Kindern getrennt sind: Auf der Suche nach einem Arbeitsplatz verließen sie ihre Heimat und gaben ihre Kinder in die Obhut von Verwandten.

Untersuchungen zeigten, dass als Resultat ein Drittel der Eltern in der Fabrik fehlerhaft arbeitete, da sie aus Sorge um ihre Kinder abgelenkt sind. Außerdem kündigte die Hälfte der Angestellten kurze Zeit nach der Einstellung, um zu ihrer Familie zurückzukehren.

Lösungsansatz

© CCR CSR

Experten von Save the Children entschieden, dass Eltern und ihre Kinder wieder zusammengeführt werden müssen. Als konkrete Maßnahme wurde ein kinderfreundlicher Schutz- und Spielraum in der Fabrik eingerichtet. So konnten Mitarbeiter ihre Kinder zur Arbeit mitbringen und sich voll und ganz auf ihre Arbeit konzentrieren, da sie ihre Kinder in den betreuten Räumlichkeiten gut versorgt wussten. Auch die Kinder fühlten sich in der neuen Betreuungssituation wohl, da sie sich sicher waren, dass Ihre Eltern ganz in der Nähe sind.

Als Resultat dieser Verbesserungsmaßnahme stieg die Mitarbeiterzufriedenheit und damit die Produktivität und Arbeitsqualität. Die Personalkosten der Fabrik sanken, da weniger neue Mitarbeiter rekrutiert und eingearbeitet werden mussten.

Konzept mit Leuchtturmwirkung

© CCR CSR

Die beschriebenen Schutz- und Spielräume sind ein international anerkanntes Konzept in der humanitären Hilfe und internationaler Entwicklungszusammenarbeit. Auch in Flüchtlingsunterkünften weltweit werden solche Räume eingerichtet, damit Kinder geschützt spielen und lernen können.

Über unser Centre for Child Rights and Corporate Social Responsibility (CCR CSR) schulen wir in den asiatischen Ländern viele andere Unternehmen darin, solche Kinderschutzräume einzurichten. Davon profitieren nicht nur die Kinder und ihre Eltern – sondern auch die Unternehmen selbst.

Beispiel Clas Ohlson

Clas Ohlson startete die Zusammenarbeit mit Save the Children, um zu ermitteln, welche Auswirkungen die eigene unternehmerische Tätigkeit auf das Leben von Kindern hat und wie Clas Ohlson diesen begegnen kann.

Wir unterstützten das Handelsunternehmen mit einer Kinderrechtsanalyse in der gesamten Wertschöpfungskette.

Mehr zu Clas Ohlson

Unsere Zusammenarbeit mit Save the Children hilft den Wanderarbeitern in China. Gleichzeitig sehen wir: Die Qualität der Produkte wird besser. So verbessert sich also sogar unser Geschäft, wenn wir CSR auf die richtige Art und Weise umsetzen.

Åsa Portnoff Sundström, Head of Sustainability bei Clas Ohlson

Ihr Unternehmen und Kinderrechte

Finden auch Sie heraus, ob es Verbesserungsbedarf in Hinblick auf die Kinderrechtssituation in Ihrem Unternehmen gibt. Gemeinsam leiten wir rechtzeitig entsprechende Korrekturmaßnahmen ein.

Franziska Lauer & Team