Sie haben kein Javascript aktiviert. Bitte beachten Sie, dass einige Elemente dieser Seite ohne Javascript nicht einwandfrei funktionieren.

DZI-Spendensiegel
Save the Children Deutschland

Vorstand

Save the Children wurde 1919 gegründet und ist mittlerweile ein aus 30 Länderorganisationen bestehender weltweiter Verbund.

Save the Children Deutschland e. V. ist seit 2004 aktiv.

Hier erfahren Sie mehr über die Mitglieder unseres Vorstands und Aufsichtsrates.

Der Vorstand besteht aus drei haupt- und drei ehrenamtlichen Mitgliedern und führt gleichberechtigt die Geschäfte des Vereins unter Beachtung der Satzung. Die Mitglieder des Leitungsorgans werden für drei Jahre durch den Aufsichtsrat gewählt. Der Vorstand ist verantwortlich für die Erstellung des Jahreswirtschaftsplans, die Anfertigung der Jahresabschlüsse und die Leitung der Organisation.

Susanna Krüger ist seit März 2016 CEO und hauptamtlicher Vorstand von Save the Children Deutschland.

Zuvor (2008-2016) war sie geschäftsführende Gesellschafterin von GoodRoots, einer von ihr gegründeten Beratungsfirma, die mit gemeinnützigen Organisationen und sozialen Investoren die Wirksamkeit ihrer Programme erhöht.

Nach dem Studium der Geschichte, Philosophie und des internationalen Rechts an den Universitäten Göttingen, Krakau, Helsinki und Berlin (MA 2000) erwarb sie als McCloy Fellow einen zweiten Master in Public Administration an der Harvard University in den USA (2002).

Berufliche Stationen folgten in der Verwaltungsreform, dem Mitaufbau einer neuen Universität und mehrere Jahre für den Deutschen Entwicklungsdienst und die Weltbank im Nahen Osten. Mit GoodRoots hat Susanna Krüger über viele Jahre hinweg große Stiftungen, internationale Organisationen, Verbände und Vereine darin begleitet, ihre Organisationen wirkungsorientierter aufzustellen. Sie ist außerdem Non Resident Fellow am Global Public Policy Institute (GPPi) und hat seit 2008 an humanitären Reformthemen für die UN, NGOs und große Geber gearbeitet.

Susanna Krüger wurde 1974 in Fürth geboren und lebt heute in Berlin.

Thomas Heilmann ist Berliner Senator für Justiz und Verbraucherschutz. Seit 2009 unterstützt er Save the Children als Mitglied des Vorstands, dessen Vorsitz er seit 2012 innehat.

Seit 1991 hat Heilmann zahlreiche Unternehmen in verschiedenen Branchen mitgegründet oder deren Aufbau mitfinanziert. Dazu gehören u.a. die bekannten Unternehmen XING, Facebook, MyToys.de, Pixelpark und die Ampere AG.

Heilmann wirkt in vier Unternehmensgruppen in den Bereichen Medien, Unternehmensbeteiligungen, Internet und Energie als Gesellschafter und Aufsichtsrat. 1998 ernannte ihn die Universität der Künste Berlin zum Gastprofessor.

Der Volljurist Heilmann arbeitete während seines Studiums als freier Journalist für verschiedene Medien, darunter die FAZ und Tagesthemen. Weitere Stationen waren die Unternehmensberatung McKinsey in München und die Marketingabteilung der Lufthansa in New York, bevor er sein zweites Staatsexamen in München ablegte.

Im Januar 1990 gründete er mit Sebastian Turner und Olaf Schumann die Werbeagentur Delta-Design, die 1991 in Scholz & Friends aufging. Über zehn Jahre lang war er geschäftsführender Gesellschafter der Berliner Niederlassung; von 2001 bis 2008 war er gemeinsam mit Sebastian Turner, Vorstandsvorsitzender der gesamten europäischen Agenturgruppe und seit 2003 auch CEO der Scholz & Friends Holding Commarco. Zwischen 2008 und Herbst 2010 gehört der dem Aufsichtsrat der Commarco an. Anfang 2011 schied er als Gesellschafter aus und beendete damit seine Karriere in der Werbung.

Thomas Heilmann gehört verschiedenen Aufsichtsräten, Beiräten und Vorständen an, darunter dem Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft im BDI und dem international führenden Medienmonitoring-Unternehmen Cision. Seit 2009 ist er zudem stellvertretender Landesvorsitzender der CDU Berlin. Bei der weltweit größten internationalen unabhängigen Kinderhilfsorganisation "Save the Children" ist er seit 2009 im Vorstand und aktuell Vorsitzender des Vorstandes der deutschen Organisation.

Thomas Heilmann wurde 1964 in Dortmund geboren und lebt heute mit Frau und vier Kindern in Berlin.

Oliver Herrgesell leitet die Kommunikationsabteilung von Turner Broadcasting International. Seit Januar 2011 unterstützt er Save the Children Deutschland ehrenamtlich als Mitglied des Vorstands, seit 2012 als stellvertretender Vorstandsvorsitzender.

Seit Ende 2012 ist er für die internationale Kommunikation von Turner verantwortlich. Die Time-Warner-Tochter betreibt mehr als 180 TV-Sender in über 200 Ländern.

Zuvor war er sechs Jahre lang als Leiter Kommunikation und Marketing sowie als Chairman Corporate Responsibility bei der RTL Group in Luxemburg tätig, sowie ebenfalls sechs Jahre lang Leiter der Pressestelle des internationalen Medienunternehmens Bertelsmann.

Davor arbeitete er in Österreich und Deutschland als Journalist für Fernsehsender (ORF, Premiere), Zeitschriften (Wiener, Tempo, Stern) und Zeitungen (Die Woche, Berliner Zeitung). Für seine Tätigkeit wurde er wiederholt ausgezeichnet. Herrgesell studierte Geschichte und Politik an der Universität Wien.

Lasse Künzer leitet die Abteilung Fundraising & Kommunikation bei Save the Children Deutschland. Seit Oktober 2015 ist er Vorstandsmitglied von Save the Children Deutschland.

Seit Oktober 2010 ist er verantwortlich für die Gewinnung neuer Unterstützer, die Spenderkommunikation und –bindung sowie Medienarbeit/PR.

Lasse Künzer hat an der Universität der Künste in Berlin Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation studiert und sich im Anschluss an der Deutschen Fundraising-Akademie zum „Fundraising Manager“ ausbilden lassen.

Nach seinem Berufseinstieg bei Oxfam Deutschland e.V., arbeitete er von 2006-2010 bei Ärzte ohne Grenzen e.V. – erst als Referent für Anlassspenden & Events, dann als Koordinator für den Marketing und stellvertretender Abteilungsleiter Fundraising. Bei Ärzte ohne Grenzen war er u.a. für die Bereiche Direct Mailings, Spenderbindung-/entwicklung, Online, Face-to-Face und Emergency Fundraising verantwortlich. Lasse Künzer unterrichtet seit vielen Jahren als Dozent an der Deutschen Fundraising-Akademie, wo er u. a. Seminare über Spenderbindung/-entwicklung, Dauerspender-Programme und Corporate Fundraising gibt.

Lasse Künzer wurde 1976 in Hamburg geboren und lebt jetzt mit seiner Familie in Berlin.

Bidjan Nashat ist Abteilungsleiter Programme und Advocacy von Save the Children Deutschland e.V.. Im Oktober 2015 wurde er zum Mitglied des Vorstands berufen.

Seit September 2013 ist er bei Save the Children Deutschland in Berlin verantwortlich für die deutsche und internationale Programmarbeit, die Partnerschaft mit öffentlichen Gebern und Advocacy.

Von 2008 bis 2013 arbeitete er für die Weltbank in Washington, DC, als Strategy Officer im Bereich Wirkungsmessung und Organisationslernen in der Entwicklungszusammenarbeit.

Nach dem Studium der Internationalen Beziehungen an den Universitäten Tübingen, Yale und Georgetown erwarb er einen Master of Public Policy an der Hertie School of Governance in Berlin. Im Anschluss arbeitete er u.a. mehrere Jahre für die Heinrich-Böll-Stiftung und bei Teach First Deutschland in Berlin. Berufliche Erfahrungen sammelte er während des Studiums beim Deutschen Bundestag und bei Forschungsaufenthalten bei den Vereinten Nationen.

Bidjan Nashat hat in den letzten zehn Jahren viele zivilgesellschaftliche Organisationen im Bereich Strategieentwicklung und Wirkungsmessung beraten, u. a. als Dozent beim Mercator Capacity Building Center for Leadership & Advocacy in Berlin. Er unterrichtet seit 2013 regelmäßig Workshops mit Studenten der Judge Business School der University of Cambridge und der WHU Otto Beisheim School of Management.

Seit Dezember 2014 ist er Gesellschafter von Quinoa - Bildung für hervorragende Lebensperspektiven gGmbH, einer Schule in Berlin-Wedding, die sich zum Ziel gesetzt hat, sozial benachteiligten Jugendlichen mehr Chancengerechtigkeit durch eine Aussicht auf Ausbildung und Bildungsaufstieg zu bieten.

Bidjan Nashat wurde 1979 in Berlin geboren und lebt dort mit seiner Frau.

Kathrin Wieland war zwischen 2008 bis März 2016 Geschäftsführerin von Save the Children Deutschland und ist Mitglied des Vorstands.

Zuvor arbeitete die studierte Betriebswirtin als Leiterin der Internationalen Marketingabteilung bei Herlitz, einem der führenden Papier- und Schreibwarenproduzenten Europas

Während ihrer Tätigkeit bei Herlitz baute sie den gemeinnützigen Verein „BildungsCent e.V.“ auf. Der Verein setzt sich für die nachhaltige Förderung der Lehr- und Lernkultur in Deutschland ein.

Kathrin Wieland lebt in Berlin und hat zwei Kinder.

Organisationsstruktur

Zurück zur Organisationsstruktur von Save the Children Deutschland geht es hier.

zu teaserheadline