Jetzt spenden DZI Siegel
© Ardiles Rante / Save the Children

Kinder und ihre Eltern
gehören zusammen

Wie wir Rizky und seine Familie wieder zusammenbrachten

Rizky* ist überglücklich seinen Vater wieder in die Arme schließen zu können. © Ardiles Rante / Save the Children

Rizky* (7) wurde aufgrund des Tsunamis, der durch seine Heimat Palu in Zentralsulawesi fegte, von seiner Familie getrennt. Eine Gruppe Studierender fand ihn in den Ruinen seines Hauses und nahmen ihn mit zu sich, nachdem sie ihm beim lokalen Sozialamt registriert hatten. Geschichten wie diese sind kein Einzelfall. Inmitten von Krisen und Naturkatastrophen werden zahlreiche Familien auseinandergerissen. Save the Children setzt sich dafür ein, dass sie wieder zusammenfinden.

 

 

Auf der Flucht von der Familie getrennt

© Ardiles Rante / Save the Children

Durch die Ermittlungen von Save the Childrens lokalen Partnerorganisationen und in Zusammenarbeit mit dem lokalen Sozialamt und UNICEF konnten Rizkys* Vater und seine Großmutter identifiziert werden. Zwei Wochen nachdem Rizky* von seiner Familie getrennt war, wurde er mit seinem Vater und seiner Großmutter wieder zusammengebracht.

Kinder, die von ihren Eltern getrennt werden, brauchen besonderen Schutz 

Wenn sich eine Krisensituation oder eine Naturkatastrophe wie in Zentralsulawesi derart zuspitzt, beginnen unsere Teams sofort mit der Hilfe für Kinder und Jugendliche, die von ihren Eltern getrennt wurden. Insbesondere Kinder, die ganz allein sind, benötigen dringend Schutz. Ohne ihre Familien ist die Gefahr für die Kinder noch größer. Sie wissen oft nicht, wohin, manche sind traumatisiert oder verletzt. Ohne Betreuung können sie auch Opfer von Missbrauch werden. Sie brauchen so schnell wie möglich Schutz, zunächst etwa durch eine Pflegefamilie. Oft nehmen Menschen aus der gleichen Stadt oder aus der entfernten Verwandtschaft ein Kind auf. Im Fall von Rizky kümmerten sich die Studierenden, die ihn alleine aufgefunden haben, um ihn.

Internationale Kinderschutzstandards

Damit alle Helfer*innen möglichst gut für die Kinder sorgen, hat Save the Children gemeinsam mit anderen Organisationen internationale Kinderschutz-Standards für die humanitäre Hilfe entwickelt. Sie legen zum Beispiel fest, dass Geschwister möglichst zusammen bleiben sollen und dass vor der Vermittlung in eine Pflegefamilie geprüft werden muss, ob sie das Kind auch ausreichend versorgen kann.

Registrieren, aufspüren, wiedervereinen

Zusammen mit anderen Hilfsorganisationen kümmert sich Save the Children um die Registrierung der Kinder, die ihre Angehörigen verloren haben – in Zentralsulawesi ebenso wie beispielsweise in Italien, wo in den vergangenen Jahren zahlreiche Kinder nach der Flucht über das Mittelmeer allein ankommen sind. In zentralen Datenbanken werden alle Informationen über die Kinder gesammelt und nach ihren Verwandten gesucht.

Auch Rizky* wurde in dieser Datenbank registriert. Sein Vater und seine Großmutter konnten dadurch schnell ausfindig gemacht werden. Save the Children sorgte dafür, dass die Familie wieder zusammenfand.

Familienzusammenführung weltweit

In zahlreichen Ländern ist die Familienzusammenführung fester Bestandteil der Arbeit von Save the Children. Auch in Deutschland sind wir in diesem Bereich aktiv. Hier arbeiten wir insbesondere auf politischer Ebene und setzen uns aktuell beispielsweise dafür ein, dass die im Asylpaket II beschlossenen Regelungen zum Familiennachzug überarbeitet werden. Denn diese verstoßen klar gegen Artikel 10 der UN-Kinderrechtskonvention.

Diese Arbeit ist nur möglich mit der Hilfe von Menschen wie Ihnen. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit mit Ihrer Spende.

Vielen Dank!