Jetzt spenden DZI Siegel
Symbolbild Kinderarmut in Deutschland

Kinderarmut
in Deutschland

Jedes 5. Kind in Deutschland ist von Kinderarmut betroffen

Knapp drei Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leben in Deutschland in Armut. Das bedeutet, dass etwa jedes 5. Kind in einem Haushalt lebt, der sich den durchschnittlichen Lebensstandard nicht leisten kann und oft auf Sozialleistungen zur Existenzsicherung angewiesen ist. Konkrete Folgen für armutsbetroffene Kinder:

  • Sie können sich nicht gesund und ausgewogen ernähren, weil es schlicht zu teuer ist. So sind in den Regelsätzen des Bürgergeldes je nach Alter nur etwas mehr als 4 Euro bis etwa 7 Euro pro Tag für die Ernährung des Kindes vorgesehen. 
  • Sie leben oft in beengten Wohnverhältnissen, in denen sie sich kaum oder gar nicht zurückziehen können, um zum Beispiel in Ruhe zu lernen.
  • Sie wachsen oft in Gegenden auf, in denen es nur wenige niedrigschwellige oder günstige Freizeitangebote gibt und sie sich kaum entfalten können.
  • Sie erfahren Benachteiligungen im Bildungssystem und haben eine größere Chance, auch als Erwachsene Armut zu erleben.
  • Geburtstagsfeiern, Urlaube, Hobbys und Freizeitgestaltung wie Kino-, Restaurant-, oder Freibadbesuche sind kaum bezahlbar.

Hinzu kommt, dass die psychische Belastung für armutsbetroffene Kinder oft enorm ist. Sie haben mit vielen Vorurteilen und Ausgrenzung zu kämpfen und ihre Familien müssen meist große Hürden überwinden, um ihnen zustehende Leistungen genehmigt zu bekommen.

Das denken Kinder über Armut

Wieso gibt es in Deutschland Kinderarmut?

Kinderarmut ist in der Regel Familienarmut, denn Kinder sind finanziell abhängig von ihren Eltern. Eine Hauptursache für Kinderarmut ist Arbeitslosigkeit. Es gibt aber auch viele Familien, die trotz Arbeit nicht ausreichend Geld zur Verfügung haben und gezwungen sind, ihr geringes Einkommen mit Sozialleistungen aufzustocken – weil sie zum Beispiel alleinerziehend sind, im Niedriglohnsektor arbeiten oder aus gesundheitlichen Gründen nur vermindert arbeiten können. Kinderarmut findet sich auch verstärkt in Familien mit Migrationsgeschichte wieder, da die Eltern vielerlei Diskriminierungsformen ausgesetzt sind oder lange um eine Arbeitserlaubnis kämpfen müssen. Hinzu kommt: In Deutschland wird bei Kindern und Familien oft als erstes gespart und das Geld fehlt an allen Ecken und Enden. Wenn Familien Sozialleistungen zur Existenzsicherung erhalten (Bürgergeld), sind diese nicht ausreichend, um ein gesundes Aufwachsen und soziale Teilhabe von Kindern sicherzustellen.

Wie die Inflation Kinderarmut verschärft

Weltweit haben wir mit der gravierendsten Lebenshaltungskostenkrise des 21. Jahrhunderts zu kämpfen. Auch in Deutschland drohen die steigenden Kosten, noch mehr Familien in die Armut zu treiben und fordern den größten Tribut von Kindern und Familien, die bereits von Armut betroffen sind. Unser Bericht: Wenn alles zu teuer wird zeigt auf, wie sich die Inflation auf Kinderarmut in Deutschland auswirkt und was getan werden muss, um die Situation für Kinder zu verbessern. 

Kinderarmut geht uns alle an



Was ist die Kindergrundsicherung?

Die neue Kindergrundsicherung soll verschiedene Leistungen für Kinder zusammenfassen und es Eltern erleichtern, diese Leistungen zu beantragen. Sie setzt sich aus deinem Garantiebetrag für alle Kinder (zurzeit Kindergeld) und einem einkommensabhängigen Zusatzbetrag zusammen, bei dem Haushalte mit geringerem Einkommen mehr Geld durch die Kindergrundsicherung zustehen soll. Save the Children hat sich mit 19 weiteren Organisationen und 13 Wissenschaftler*innen zum 'Bündnis Kindergrundsicherung' zusammengeschlossen, um mehr Druck auf politische Entscheidungsträger*innen ausüben zu können und eine ausreichende Kindergrundsicherung durchzusetzen.

Um Kinderarmut wirksam zu bekämpfen, muss sich vor allem die Bundesregierung und der Bundestag diesen Herausforderungen stellen und ganzheitlich Programme, Gesetze und sonstige Vorhaben gegen Kinderarmut angehen und verstärken. Denn die Armutsgründe sind strukturell und können durch Politik verändert werden. Vorschläge und Empfehlungen an die Politik geben wir dazu u.a. in unserer Studie: Kindern eine Zukunft garantieren. Ein wichtiger Ansatz liegt dabei bei der Kindergrundsicherung, die Leistungen bündeln, erhöhen und ihren Zugang vereinfachen will. Um Kinderarmut abzuschaffen, braucht es jedoch auch:

  • weitreichende Finanzierung sozialer Angebote (z.B. für Familienzentren)
  • Investitionen in gute Bildung für alle Kinder
  • existenzsichernde Löhne

Save the Children setzt sich sowohl mit eigenen Projekten als auch mit politischer Arbeit für mehr Chancengleichheit ein. Wenn Sie uns unterstützen wollen, unterzeichnen Sie unsere Petition für die Kindergrundsicherung und gegen Kinderarmut!


Jetzt Kinderarmut bekämpfen

lächelnder Junge schreibt in Block

Wir fordern Chancengleichheit für alle Kinder. Setzen auch Sie sich gegen Kinderarmut in Deutschland ein und unterzeichnen Sie unsere Petition.

Jetzt unterschreiben

Ihre Ansprechpersonen zum Thema Kinderarmut in Deutschland

Eric Großhaus, Advocacy Manager Kinderarmut und Soziale Ungleichheit

Eric Großhaus

Nicole Trieloff, Referentin Kinderarmut und soziale Ungleichheit bei Save the Children Deutschland

Nicole Trieloff

Weitere Infos zum Thema Kinderarmut in Deutschland:

Symbolbild Ausrufungszeichen
Kinderarmut in DeutschlandPolitische Arbeit

Bürgergeld: Wie Totalsanktionen Kinder gefährden

Die geplanten Haushalteinsparungen der Bundesregierung sehen auch Verschärfungen der Sanktionen im Bürgergeld vor. In bestimmten Fällen soll es…

Ein Kind bastelt einen Weihnachtsbaum
Kinderarmut in Deutschland

Kinderarmut: Wenn Weihnachten (kleiner) ausfallen muss

In wenigen Tagen ist Weihnachten. Ein Fest, das von über 80 Prozent der Bevölkerung in Deutschland gefeiert wird. Genau wie andere religiöse…

Grafik Gesetzentwurf Kindergrundsicherung
Kinderarmut in Deutschland

Referentenentwurf: “Das ist noch keine echte Kindergrundsicherung.”

Die Kindergrundsicherung wurde in den letzten Wochen und Monaten viel diskutiert. Nun liegt im Gesetzgebungsverfahren zur Kindergrundsicherung…

Visualisierung Mythos Kindergrundsicherung Part 1
Kinderarmut in DeutschlandPolitische Arbeit

Kinderarmut in Deutschland: Wir räumen mit den häufigsten Vorurteilen auf

Knapp drei Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren leben in Deutschland in Armut. Kein Kind hat sich das ausgesucht. Trotzdem gibt es…

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut betroffen – das sind insgesamt fast 3 Millionen Kinder. Als Folge können sie nicht ausreichend am gesellschaftlichen Leben teilhaben und gesund aufwachsen. © Shutterstock / Micha Weber
Kinderarmut in Deutschland

Kindergrundsicherung: Was ist das eigentlich und worauf kommt es jetzt an?

Wer in den letzten Wochen die Nachrichten verfolgt hat, kam um ein Thema nicht umher: der Streit in der Regierung um die sogenannte…

Sagithjan Surendra nahm an der Konferenz für Chancengleichheit teil. Er setzt sich für faire Bildungsmöglichkeiten in Deutschland ein. © Mauro Bedoni / Save the Children
Kinderarmut in Deutschland

Kinderarmut: „Machtlosigkeit. Scham. Isolation.“

Am 28. März veranstaltete Save the Children eine Konferenz, um mit Vertreter*innen aus Politik und Zivilgesellschaft über Auswege aus der…

Save the Children kämpft gegen Kinderarmut in der EU
Kinderarmut in Deutschland

Verheerend: 20 Millionen Kinder leben in der EU in Armut

Immer mehr Familien in Europa rutschen in Armut ab. Die Zahl der Kinder, die von Armut und sozialer Ausgrenzung bedroht sind, stieg im Jahr…

Kind mit Knete in der Hand (posed by a model) © John Owens / Save the Children
Kinderarmut in Deutschland

Kinderarmut: eine kollektive Katastrophe

In Deutschland leben rund 2,8 Millionen Kinder in Armut. Für eines der reichsten Länder der Welt sind das exakt 2,8 Millionen Kinder zu viel.…

Kinder, deren Eltern/ Erziehungsberechtigte auf Geldleistungen angewiesen sind, können oft weniger am gesellschaftlichen Leben teilhaben und sind häufiger von Mangel- und Fehlernährung betroffen. © Caleb Woods / Unsplash
Kinderarmut in DeutschlandPolitische Arbeit

Bürgergeld: Es braucht weitere Verbesserungen für Kinder

Zum 1. Januar 2023 soll mit der Einführung des sogenannten Bürgergelds eine der größten Sozialreformen der letzten Jahrzehnte in Kraft treten.…

Kind schaukelt auf einem Spielplatz © Annie Spratt / unsplash
Kinderarmut in Deutschland

Entlastungspaket hilft nicht gegen Kinderarmut

Wenn Sie ihren Blick über einen deutschen Spielplatz gleiten lassen, auf dem gerade fünf Kinder spielen, ist eines von ihnen – rein statistisch…

Fast jedes fünfte Kind in Deutschland lebt in Armut. Einfachste Dinge des Alltags - wie das Eis an der Eisdiele - sind für sie nicht erschwinglich. © Shutterstock
Kinderarmut in DeutschlandInterview

Kinderarmut in Deutschland: "Wir haben ein großes Problem!"

Eric Großhaus ist in der politischen Abteilung von Save the Children Deutschland für die Themen Kinderarmut und soziale Ungleichheit zuständig.…