Jetzt spenden DZI Siegel

PRESSE
IHRE QUELLE FÜR THEMEN UND REPORTAGEN

MIT IHRER HILFE GEBEN WIR DEN AM MEISTEN VERNACHLÄSSIGTEN KINDERN EINE STIMME

Aktuelle Informationen

Hier finden Sie Pressemitteilungen, Veröffentlichungen und aktuelle Informationen aus unseren Projektländern. Wir arbeiten weltweit in rund 120 Ländern und haben Ansprechpartner*innen direkt vor Ort. Gerne vermitteln wir Ihnen Interviews oder stellen Ihnen Bild- und Bewegtbildmaterial zur Verfügung. Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, schreiben Sie uns eine kurze Nachricht an: presse@savethechildren.de  

 

Ich lebe

Ich Lebe Buchvorschau

Gegründet kurz nach dem Ersten Weltkrieg, ist Save the Children seit 100 Jahren im Einsatz für Kinder in Not. Was ist aus den unzähligen Kriegskindern geworden, denen die Organisation im Laufe ihrer Geschichte geholfen hat? Antworten darauf gibt das anspruchsvoll gestaltete Fotobuch "Ich lebe".

Mehr erfahren

„Wir dürfen die Kinder in Syrien nicht vergessen" – Iris Berben und Elyas M'Barek setzen mit dem "Schal fürs Leben" ein Zeichen gegen Kriege

Pressemitteilung als PDF

Berlin/Hamburg, 5. Dezember 2022„Dieser Schal kann vielleicht ein kleines Wunder bewirken. Er wärmt uns, er sieht schön aus und er kann helfen“, sagt Iris Berben. Die Schauspielerin unterstützt die Aktion „Ein Schal fürs Leben“ von Save the Children und BRIGITTE, die in diesem Jahr zum neunten Mal Spenden für syrische geflüchtete Kinder sammelt. „Wir alle stehen vor großen Herausforderungen, vor großen Unsicherheiten. Und da dürfen wir die Kinder in Syrien nicht vergessen“, sagt Iris Berben. „Wir müssen unser Augenmerk auf die Kinder richten. Sie sind unsere Hoffnung.“

Jedes sechste Kind auf der Welt lebt in einem Konfliktgebiet – im Nahen Osten sogar jedes dritte Kind, wie der aktuelle Bericht „Krieg gegen Kinder“ von Save the Children zeigt. Obwohl Syrien beinahe aus den Schlagzeilen verschwunden ist, zählt das Land noch immer zu den zehn gefährlichsten Ländern für Kinder. Und auch den geflüchteten syrischen Kindern in den Nachbarländern geht es nicht viel besser. Sie leben in einem unsicheren Umfeld, leiden unter Armut, Hunger und Perspektivlosigkeit. Mit der Aktion „Ein Schal fürs Leben“ machen sich Save the Children und BRIGITTE deshalb weiterhin für syrische Kinder stark und rufen zum Tag der Menschenrechte am 10. Dezember dazu auf, mit dem Schal ein sichtbares Zeichen gegen Kriege zu setzen.

Zu den prominenten Unterstützer*innen zählt in diesem Jahr auch Elyas M’Barek. Der Schauspieler sagt: „Bei all den neuen Konflikten auf der Welt ist es wichtig, die syrischen Kinder nicht zu vergessen. Millionen von ihnen kennen nur ein Leben auf der Flucht, der Krieg hat ihnen die Kindheit geraubt. Jetzt verschärft die Hungerkrise die Lage noch weiter ­­– deshalb ist es so wichtig, bei der Unterstützung der syrischen Kinder nicht nachzulassen.“

Auch die Schauspielerin Katharina Wackernagel, Schauspieler Andreas Pietschmann, TV-Moderator Amiaz Habtu und die saarländische Ministerpräsidentin Anke Rehlinger sind in diesem Jahr bei der Aktion dabei, neben zahlreichen langjährigen Unterstützer*innen und Fans in der Strick-Community.

„Das Jahr 2022 hat uns mit dem Ukraine-Krieg gezeigt, wie zerbrechlich der Frieden in Europa ist. Umso wichtiger ist es, zum Ende des Jahres ein starkes Zeichen gegen Kriege zu setzen“, sagt Florian Westphal, Geschäftsführer von Save the Children. „Die syrischen Kinder kennen nur ein Leben im Krieg. Gemeinsam können wir dazu beitragen, dass ihre seelischen und körperlichen Wunden heilen.“

Seit Beginn der Aktion „Ein Schal fürs Leben“ im Jahr 2014 kamen insgesamt rund 2,5 Millionen Euro zusammen, die direkt in Hilfen von Save the Children für geflüchtete Kinder in Syrien und den Nachbarländern flossen.

Save the Children und BRIGITTE setzen mit dem Schal auch ein Zeichen für Zusammenhalt in Krisenzeiten. Sie rufen alle Unterstützer*innen auf, ihn am Aktionstag, den 10. Dezember, beim Einkaufen, beim Spazierengehen oder auf dem Weg zur Arbeit zu tragen und Selfies mit Schal oder einfach einen Schal-Emoji auf den eigenen Social-Media-Kanälen zu posten.

„Der Schal fürs Leben ist mehr als ein Symbol und mehr als ein Kleidungsstück“, sagt Brigitte Huber, Chefredakteurin der BRIGITTE. „Er trägt konkret zur Verbesserung der Lebenssituation syrischer Kinder bei, denn die Spenden werden vor Ort da eingesetzt, wo sie am dringendsten gebraucht werden.”

Die Lebensbedingungen syrischer Kinder haben sich nach mehr als elf Jahren Krieg noch immer nicht verbessert, im Gegenteil. Frieden in Syrien ist nicht in Sicht, Krankheiten wie die Cholera breiten sich aus, der Hunger nimmt dramatische Ausmaße an. Und auch in den Nachbarländern, in die Millionen syrische Familien geflohen sind, wird das Überleben immer schwieriger. Im Libanon herrschen politisches Chaos und eine Wirtschaftskrise, nahezu alle syrischen Familien dort können sich nicht ausreichend Essen leisten. Immer mehr syrische Kinder sind mangelernährt, immer mehr Familien auf humanitäre Hilfe angewiesen.

 

Alle Informationen zur Aktion „Ein Schal fürs Leben“ sind auf http://www.brigitte.de/schal-fuers-leben zu finden. Mehr zu Spendenmöglichkeiten, zur Kampagne und Hintergrundinformationen über syrische Kinder und die Projekte vor Ort auf www.savethechildren.de/schal-fuers-leben.

Honorarfreies Bildmaterial von den prominenten Unterstützer*innen mit dem „Schal fürs Leben“ können wir Ihnen unter dem Link https://cloud.savethechildren.de/index.php/s/aCjFoaJYARtYRgn zur Verfügung stellen oder auf Nachfrage bei presse@savethechildren.de

 

Über BRIGITTE

BRIGITTE ist Deutschlands größte crossmediale Medienmarke für Frauen, die weiß, was Frauen bewegt und all ihre Facetten kennt. BRIGITTE hält die perfekte Mischung bei der Auswahl und Umsetzung von Themen bereit und bietet die Vielfalt, die Frauen interessiert: Mode, Beauty, Kultur, Reise, Job, Finanzen und Gesundheit –stets auf Augenhöhe mit der Leserin und Userin. Bei allem steht die Unterstützung und das Empowerment von Frauen im Mittelpunkt. BRIGITTE ermuntert sie, ihren eigenen Weg zu gehen, um ein selbstbestimmtes und entspanntes Leben zu führen.  

Über Save the Children

Im Nachkriegsjahr 1919 gründete die britische Sozialreformerin und Kinderrechtlerin Eglantyne Jebb Save the Children, um Kinder in Deutschland und Österreich vor dem Hungertod zu retten. Heute ist die inzwischen größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt in rund 120 Ländern tätig. Save the Children setzt sich ein für Kinder in Kriegen, Konflikten und Katastrophen. Für eine Welt, die die Rechte der Kinder achtet, in der alle Kinder gesund und sicher leben sowie frei und selbstbestimmt aufwachsen und lernen können – seit über 100 Jahren.  

Pressekontakt BRIGITTE
Frauke Meier
RTL Deutschland
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 – 2980
E-Mail: frauke.meier@rtl.de

Pressekontakt Save the Children
Sandra Schwartländer
Save the Children Deutschland e.V.
Leiterin PR-Kampagnen
Tel: +49 (0) 30 - 27 59 59 79 - 740
E-Mail: sandra.schwartlaender@savethechildren.de

Ihre Ansprechpartnerinnen

Freianzeigen & Banner

Anzeige verschiedener Banner

Mit der Schaltung unserer Anzeigen und Banner helfen Sie, Save the Children bekannter zu machen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Hier gibt es Motive zum Herunterladen.

Mehr erfahren