Jetzt spenden DZI Siegel

PRESSE & MEDIEN
IHRE QUELLE FÜR BERICHTE UND REPORTAGEN

MIT IHRER HILFE GEBEN WIR DEN AM MEISTEN VERNACHLÄSSIGTEN KINDERN EINE STIMME

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen, Veröffentlichungen und aktuelle Informationen. Wir arbeiten weltweit in rund 120 Ländern und haben Ansprechpartner*innen vor Ort. Gerne vermitteln wir Ihnen Interviews oder stellen Ihnen Bild- und Bewegtbildmaterial zur Verfügung. Sie erreichen uns unter presse@savethechildren.de.

PRESSEVERTEILER

Sie möchten die Save the Children-Pressemitteilungen per E-Mail erhalten?

Aktuelle Pressemitteilung

Zum Ende der Bonner Klimakonferenz: Mehr Geld und mehr Gehör für Kinder

Pressestatement als PDF

Berlin, 13. Juni 2024 – Zum Ende der Bonner Klimakonferenz fordert die Kinderrechtsorganisation Save the Children, den Schutz von Kindern zum wichtigsten Ziel globaler Klimaverhandlungen zu machen.

Dazu sagt Patricia Kramarz, Expertin für globale Gesundheit und Klima bei Save the Children Deutschland:

„Wir brauchen endlich mehr Geld und mehr Gehör für Kinder beim Klimaschutz. In Bonn war das beherrschende Thema ,Wer zahlt wieviel an wen?‘. Doch wenn es darum geht, diese Mittel sinnvoll einzusetzen, werden Kinder kaum berücksichtigt. Wen rettet man zuerst, wenn es brennt oder ein Boot zu sinken droht? Die Kinder natürlich. Warum also tun wir das nicht beim Schutz vor Dürren, Fluten, Stürmen oder Hitzewellen?   

Der „Expert*innendialog zu Kindern und Klimawandel“ in Bonn war ein wichtiger erster Schritt, um Kinderrechte zu einem festen Bestandteil globaler Klimaverhandlungen zu machen. Weitere müssen jetzt folgen. Dazu gehört neben mehr Mitteln für Klimaprojekte mit Kinderfokus auch, dass Kinder in allen Prozessen rund um UN-Klimaaktivitäten mitgedacht und beteiligt werden. Die Bundesregierung sollte hier in ihrer Politik mit gutem Beispiel vorangehen.“

Hinweis für Redaktionen:

Patricia Kramarz hat an den Bonner Klimagesprächen teilgenommen und steht für Interviews zur Verfügung. Wenden Sie sich hierzu bitte an unsere Pressestelle.

Kontakt:
Save the Children Deutschland e.V.
Pressestelle – Silke Zorn
Tel.: +49 (0)30 – 27 59 59 79 – 232
Mail: silke.zorn@savethechildren.de

Weitere Pressemitteilungen

Unsere Kontakte

Ninja Taprogge, Leiterin Medienkommunikation

Ninja Taprogge

Cosima Trittel, Referentin Strategische Kommunikation

Cosima Trittel

Séverine Lenglet, Referentin Medien & Kampagnen

Séverine Lenglet

Sandra Schwartländer, Leiterin PR & Kampagnen

Sandra Schwartländer

Über Save the Children

Im Nachkriegsjahr 1919 gründete die britische Sozialreformerin und Kinderrechtlerin Eglantyne Jebb Save the Children, um Kinder in Deutschland und Österreich vor dem Hungertod zu retten. Heute ist die inzwischen größte unabhängige Kinderrechtsorganisation der Welt in rund 120 Ländern tätig. Save the Children setzt sich ein für Kinder in Kriegen, Konflikten und Katastrophen. Für eine Welt, die die Rechte der Kinder achtet, in der alle Kinder gesund und sicher leben sowie frei und selbstbestimmt aufwachsen und lernen können – seit über 100 Jahren.

Ich lebe

Ich Lebe Buchvorschau

Gegründet kurz nach dem Ersten Weltkrieg, ist Save the Children seit 100 Jahren im Einsatz für Kinder in Not. Was ist aus den unzähligen Kriegskindern geworden, denen die Organisation im Laufe ihrer Geschichte geholfen hat? Antworten darauf gibt das anspruchsvoll gestaltete Fotobuch "Ich lebe".

Mehr erfahren

Freianzeigen & Banner

Anzeige verschiedener Banner

Mit der Schaltung unserer Anzeigen und Banner helfen Sie, Save the Children bekannter zu machen und Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Hier gibt es Motive zum Herunterladen.

Mehr erfahren