Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

G20: Gesundheitsversorgung in den Mittelpunkt stellen

Anlässlich des G20 Gesundheitsministertreffen fordert Save the Children die Teilnehmer auf, den allgemeinen Zugang zu Gesundheitsversorgung in den Mittelpunkt zu stellen und in nachhaltige Gesundheitssysteme weltweit zu investieren. Kindern und anderen gefährdeten Gruppen muss dabei besondere Aufmerksam gelten. Jedes Kind weltweit zu erreichen, ist nur möglich, wenn nationale Gesundheitssysteme konzeptionell und finanziell nachhaltig aufgestellt werden.

Obwohl die Kindersterblichkeit seit den 1990er Jahren gesunken ist, ist die Weltgemeinschaft weit entfernt davon, das Nachhaltigkeitsziel SDG 3 zu erreichen: Immer noch sterben jährlich 5,9 Millionen Kinder unter 5 Jahren an vermeidbaren Todesfällen, die Hälfte von ihnen in den ersten 28 Tagen nach der Geburt. Das Problem liegt vor allem an der weiterhin großen Ungleichheit im Zugang zu Gesundheitsversorgung, denn nach wie vor sind viele Kinder und ihre Familien von jeglicher Versorgung abgeschnitten. Aus Sicht der Kinderrechtsorganisation Save the Children liegt hier der Schlüssel, um vermeidbaren Todesfällen in Zukunft vorzubeugen.

Morgen beginnt das G20 Gesundheitsministertreffen. Save the Children fordert die Teilnehmer dazu auf, den allgemeinen Zugang zu Gesundheitsversorgung in den Mittelpunkt zu stellen. „Die G20 müssen sich zum Recht auf Gesundheit bekennen und den vielen Worten auch Taten folgen lassen. Das beinhaltet, in nachhaltige Gesundheitssysteme weltweit zu investieren“, kommentiert Susanna Krüger, Geschäftsführerin von Save the Children Deutschland. „Dabei muss der Fokus auf Kindern und anderen gefährdeten Gruppen liegen. Jedes Kind weltweit zu erreichen, ist nur möglich, wenn die Gesundheitssysteme in den Ländern konzeptionell und finanziell nachhaltig aufgestellt werden und auch für Menschen in schwer erreichbaren Gebieten oder für ethnische Minderheiten zugänglich sind. Denn jedes Kind zählt.“

Save the Children setzt sich dafür ein, dass das Recht auf Gesundheit flächendeckend umgesetzt wird. Der allgemeine Zugang zu Gesundheitsversorgung für alle Menschen muss als Ziel der G20 verankert werden und unter der Führung der Weltgesundheitsorganisation durchgesetzt werden.

Artikel teilen