Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

Kinder in Libyen brauchen weiterhin Schutz

Auch nach dem Tod von Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi ist die Gefahr für die Kinder noch lange nicht vorbei.

In der Hauptstadt Tripolis leben derzeit mindestens 700.000 Mädchen und Jungen, die  weiterhin unter den Folgen des Konflikts leiden. Friedensnobelpreisträger Rae McGrath ist für Save the Children vor Ort: „Die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen in Libyen müssen Vorrang haben, wenn das Land eine stabile Zukunft haben soll. Kinder haben in den vergangenen Monaten unter den gewalttätigen Auseinandersetzungen gelitten. Viele haben Schreckliches erlebt und wurden von ihren Eltern getrennt. Sie haben gesehen, wie Freunde und Verwandte verletzt oder getötet wurden. Nach dem Ende der Kämpfe sind noch immer große Mengen scharfer Munition und Schusswaffen im Umlauf. Wir müssen jetzt handeln, um Kinder zu schützen.“


Ibtehajs Geschichte

Nicht nur in Tripolis, überall im Land haben unsere Katastrophenhelfer Kinder getroffen, die völlig traumatisiert waren. Die zehnjährige Ibtehaj aus Misrata hat zum Beispiel erlebt, wie eine Granate ihr Haus nur knapp verfehlte. Sie schlug ins Nachbarhaus ein. Ibtehajs Cousinen, 2 Jahre und 2 Monate alt kamen ums Leben. Granatsplitter rissen einer Vierjährigen den Fuß ab. Auch Ibtehajs Vater wurde verletzt.

Im ganzen Land wurden zudem Schulgebäude zerstört. Schulen, die noch intakt sind, werden weiterhin als Flüchtlingslager benutzt. Das neue Schuljahr sollte eigentlich am 5. September beginnen, aber zehntausende Kinder können bis heute nicht zurück in ihre Unterrichtsräume.


Save the Childern vor Ort

Save the Children Teams in Tripolis und Bengasi arbeiten derzeit rund um die Uhr: Wir kümmern uns um den Schutz von Kindern. Außerdem bereiten wir einen weiteren Hilfseinsatz in Sirte vor. In unseren Schutz- und Spielzelten können Mädchen und Jungen sicher spielen und lernen. Kinderärzte sind mit mobilen Gesundheitsteams im Einsatz und behandeln verletzte Kinder. Außerdem verteilen wir Lebensmittel und Medikamente. Darüber hinaus liegt ein Schwerpunkt der Arbeit von Save the Children darin, Kinder über die Gefahren, die von Blindgängern, nicht explodierter Munition und Schusswaffen ausgehen, aufzuklären. Ziel ist es Jungen und Mädchen eine Rückkehr in einen möglichst normalen Alltag zu ermöglichen, in dem sie wieder spielen und lachen können- ohne um ihr Leben zu fürchten.

Artikel teilen