Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

Millionen Menschen in Kenia hungern

In Kenia herrscht eine der schlimmsten Dürren und Hungerkatastrophen seit mehr als drei Jahrzehnten. Insbesondere Babys und Kinder wie der kleine Abdi sind chronisch unterernährt.

Abdi hat ein Drittel seines Körpergewichts verloren. Der Vierjährige ist völlig ausgemergelt. Außerdem leidet er an Malaria. Eine Hand voll Maismehl, das ist alles, was er und seine Familie zu essen haben.  

Wie Abdi sind derzeit Millionen Kinder in Kenia von einer akuten Hungerkrise bedroht. Die anhaltende Dürre hat zu Ernteausfällen geführt. Steigende Nahrungsmittelpreise machen Mais und Bohnen für die Familien unerschwinglich. Viele Viehherden sind bereits verendet, weil es kaum noch Wasser und nutzbares Weideland gibt.

Save the Children verstärkt seine Programme im besonders betroffenen Nordosten Kenias. Dort unterstützen wir insbesondere Nomadenfamilien, deren Überleben eng mit dem ihrer Viehherden verbunden ist. Wir versorgen unterernährte Kinder wie Abdi mit Nahrungsmitteln und Medikamenten. Wir verteilen Lebensmittel und Wassertanks an Schulen, damit Kinder weiter zum Unterricht gehen können. Außerdem schützen wir die für die Familien überlebenswichtigen Viehbestände, indem wir die Tiere impfen und Futter zur Verfügung stellen.  


Helfen Sie uns, Kindern wie Abdi zu helfen. Spenden Sie jetzt!

Artikel teilen