Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

Nepal: Anzahl der Todesopfer steigt

Die Lage nach dem gestrigen Erdbeben der Stärke 7,9 in Nepal ist verheerend. Es fehlt es an Wasser, Essen, Strom und Unterkünften. Über die Situation in abgelegenen Regionen des Landes ist noch gar nichts bekannt.

Die Anzahl der Todesopfer nach dem Erdbeben am Samstag morgen steigt stündlich. Bis jetzt wurden über 2000 Tote und rund 5000 Verletzte registriert. Save the Children befürchtet, dass die Zahl der Toten und Verletzten im Laufe des Tages weiter steigen wird.

Wie es in vielen abgelegenen Städten und Dörfern Nepals aussieht, ist bislang noch kaum zu überblicken. Roger Hudson, Country Director von Save the Children in Nepal, berichtet: "Wir sind sehr besorgt über die Situation in einigen besonders schwer betroffenen Gebieten außerhalb der Hauptstadt Kathmandu. Die Informationen, die uns aus diesen Gegenden erreichen, sind sehr begrenzt. Wir senden aktuell Nothilfe-Teams aus, die sich einen Überblick über die Lage dort verschaffen sollen."

Auch nach dem großen Beben versetzen Nachbeben die Menschen in Panik und stellen insbesondere für Kinder eine enorme psychologische Belastung dar. Hudson: "Das Erdbeben und seine Nachbeben bedeuten enormen Stress für die Überlebenden, besonders für Kinder. Psychologische Betreuung für Kinder und ihre Familien muss schnellstmöglich bereit gestellt werden."

Besonders dringend benötigt werden Notunterkünfte - in Nepal ist es sehr kalt und teilweise regnerisch -, Nahrung und sauberes Wasser. Der Zugang zu Trinkwasser ist in Nepal ein großes Problem - nicht nur jetzt! Nothilfeteams von Save the Children* stellen u.a. Nothilfepakete, Hygiene-Material und Planen für Notunterkünfte zur Verfügung.

Save the Children arbeitet in Nepal seit 1976. Der Fokus unserer Arbeit liegt hier auf den Bereichen Bildung, besonders frühkindlicher Erziehung, so wie Gesundheitsvorsorge für Mütter und Kinder. Wir arbeiten in 63 Bezirken Nepals.

Bitte helfen Sie jetzt mit Ihrer Spende!

Artikel teilen