Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children26.04.2018

Pakistan: das Wasser sinkt, doch die Not bleibt

Vor genau einem Jahr wurde Pakistan von einer Jahrhundertflut heimgesucht. Heute, 14 Monate später, wurden große Teile des Landes erneut überschwemmt. Am meisten leiden die Kinder unter der Flutkatastrophe.

Viele haben ihr Zuhause verloren. Es gibt kaum sauberes Trinkwasser, in den überschwemmten Gebieten breiten sich Infektionskrankheiten rasend schnell aus. 

Nach Angaben des nationalen Katastrophenmanagements sind allein in der Provinz Sindh hunderte Menschen durch die Folgen der Flutkatastrophe ums Leben gekommen,  538,637 Häuser sind völlig zerstört und weitere 900,000 stark beschädigt.

Bahadur, Vater von drei Kindern aus Sanghar, erzählt:

“Nach den ersten Regenfällen war unser Haus beschädigt, Wasser kam durch das Dach. Es kam immer mehr Wasser und irgendwann konnten wir nicht mehr bleiben. Das Haus war komplett zerstört. Wir nahmen nicht viel mit, wir dachten, wir kommen in ein paar Tagen zurück, sobald der Regen aufhört. Aber der Regen hielt wochenlang an. Ich war völlig hilflos. Wir hatten nichts zu essen, nichts zu trinken, kein Dach über dem Kopf. Wir haben gebetet, das ganze Dorf, aber es war so, als wollte die ganze Welt nichts von unserer Not wissen.“

In den betroffenen Gebieten sinken die Pegelstände zwar allmählich. Allerdings breiten sich jetzt durch verseuchtes Wasser Infektionskrankheiten wie Malaria oder Denguefieber aus. Besonders für Kleinkinder und Babys sind solche Erkrankungen lebensgefährlich. Deshalb ist es dringend nötig, den Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen. Mit dem Winteranfang Mitte November werden zudem vermehrt Atemwegerkrankungen erwartet, die insbesondere Kinder sehr stark gefährden werden.

Save the Children Teams sind in den besonders betroffenen Gebieten Badin, Mirpur Khas, und Sanghar im Einsatz. Sie konnten bereits 585,000 vom Hochwasser betroffene Menschen mit medizinischer Versorgung, der Verteilung von Nahrungsmitteln, Hygienesets und Wasseraufbereitungstabletten helfen. Darüber hinaus wurden Kinderschutzräume eingerichtet, in denen Kinder in einer geschützten Umgebung spielen, lernen und psychologische Betreuung erhalten können.

Auch Bahadur und seine Familie bekamen von Save the Children dringend benötigte Hilfe.

“Ein Save the Children Team kam in unser Dorf. Sie gaben uns Decken, Schlafmatten, eine Plane, Seife, Wasserreinigungstabletten. Ich und meine Familie sind sehr froh, dass wir zumindest wieder ein Dach über dem Kopf haben."

  

Bitte helfen Sie uns, den Kindern in Pakistan zu helfen. Spenden Sie jetzt!

Artikel teilen