Jetzt spendenDZI Siegel
Publisher Save the Children10.01.2019

Syrien: Unwetter bedrohen Kinder in Flüchtlingscamps

Mehr als 11.000 Kindern in den Flüchtlingslagern der Provinz Idlib leiden unter Kälte und Unwettern. Sie sind in ihren Notunterkünften im Nordwesten Syriens nahezu schutzlos dem harten Winter ausgesetzt. Überschwemmungen verschärfen die Lage.

Geflüchtete Kinder versuchen in den Camps in Idlib warm zu bleiben. © Save the Children

„Die Lebensbedingungen in den Vertriebenen-Camps sind erbärmlich“, sagt die Nothilfedirektorin für Syrien, Sonia Khush. „Die Familien haben bei eisigen Temperaturen nur den allernötigsten Schutz. Mangelernährte und kleine Kinder sind in diesem Winter besonders von Krankheiten bedroht.“

Durch heftige Regenfälle und Sturzfluten wurden in den Flüchtlingscamps in Idlib Zelte und Lebensmittelvorräte weggespült. Familien sind in den überschwemmten Lagern eingeschlossen, Schulen mussten geschlossen werden. Neu aufgeflammte Kämpfe behindern die dringend benötigte humanitäre Hilfe.

Kinder drohen zu erfrieren

Helfer vor Ort berichten von tausenden Kindern, die in dünnen Zelten oder in Häusern ohne Fenster und Türen leben. Bereits in den vergangenen Jahren waren in Syrien Kinder in Flüchtlingscamps erfroren. Angesichts von inzwischen 1,5 Millionen Vertriebenen, die in der Region Idlib ausharren und denen es an Decken, Unterkünften und Heizöl fehlt, spitzt sich die Lage weiter zu.

Viele Kinder, die in den von Save the Children unterstützten Gesundheitseinrichtungen behandelt werden, leiden an Ohren-, Augen- und Atemwegsinfektionen. Außerdem gibt es zahlreiche Fälle von Blutarmut, weil viele Schwangere und Kinder keinen Zugang zu nahrhaftem Essen haben.

Sonia Khush, Nothilfedirektorin für Syrien
Aliya* musste mit ihrer Familie aus dem östlichen Hama fliehen. Sie leben jetzt in einem Flüchtlingscamp in Idlib. © Save the Children

Der Konflikt in Syrien hat bereits Millionen Menschen in die Flucht getrieben. Die Hälfte der derzeit drei Millionen Bewohner von Idlib musste bereits mindestens einmal vor Gewalt fliehen. Die Provinz zählt zu den Regionen mit der höchsten Konzentration von Vertriebenen weltweit, sie beherbergt insgesamt 317 Flüchtlingscamps und -unterkünfte.

Save the Children ist vor Ort

Save the Children ist seit Beginn des Syrien-Konflikts vor Ort. In Syrien unterstützen wir Kinder und ihre Familien mit Hilfe von lokalen Partnerorganisationen, die – oft unter gefährlichen Bedingungen – in verschiedenen Regionen Syriens tätig sind. Darüber hinaus helfen wir geflüchteten Kindern und ihren Familien in den Nachbarländern Jordanien, Ägypten, Irak, Libanon und Türkei. 

Bitte unterstützen Sie  uns mit einer Spende und helfen Sie Syriens Kindern!

Artikel teilen