Jetzt spenden DZI Siegel

Unser Partner:
OTTO GROUP

Die Otto Group steht zu ihrer Verantwortung gegenüber ihrer Lieferkette: Gemeinsam mit dem Save the Children Tochterunternehmen Center for Child Rights and Corporate Social Responsibility (CCR CSR) unterstützen wir Arbeiter*innen in Fabriken in China und der Türkei mit gezielten Maßnahmen.

FABRIKARBEIT IN ZEITEN VON COVID-19

Die Herausforderungen für arbeitende Eltern sind in normalen Zeiten schon immens. Vor allem Wanderarbeiter*innen haben es oft schwer: Häufig müssen sie ihre Kinder auf der Suche nach Arbeit bei Verwandten zurücklassen. Andere nehmen sie mit, können dann aber deren Betreuung nicht gewährleisten. Die Corona-Pandemie hat die Situation enorm verschärft, nicht nur für die Eltern und deren Kinder im Home-Schooling. Der Stress, der dadurch und durch die gesundheitliche Bedrohung auf allen Seiten entstand, hat auch Auswirkungen auf die Fabriken als Ganzes. Eltern können sich nicht genügend auf die Arbeit konzentrieren, kündigen oder fallen aus anderen Gründen aus.  

GEZIELTE UNTERSTÜTZUNG FÜR ARBEITER*INNEN UND FABRIKEN

Um Fabriken und Arbeiter*innen bestmöglich zu unterstützen, untersuchen wir für und gemeinsam mit den Produktionsbetrieben genau, welche individuelle Maßnahme am effektivsten wirkt. Bei Fabriken der Otto Group dreht sich unser Angebot in erster Linie um Beistand für Eltern und Kinder, v.a. was den Umgang mit den gesundheitlichen, schulischen und psychosozialen Folgen der Pandemie angeht. Wir helfen, die Eltern-Kind-Beziehung zu stärken. Außerdem richten wir in oder nahe den Fertigungsstätten kinderfreundliche Räume und Hortbetreuung nach der Schule ein. 

Die sicheren und bildungsförderlichen Orte für Kinder nehmen den Eltern die Sorge um den Nachwuchs und gehen nach der Implementierungsphase in die Verantwortung der Fabriken über. Dadurch wird das Vertrauen der Werktätigen in das Management gestärkt, sie verbleiben längerfristig in der Fabrik. In China bieten wir in Verbindung mit dem Elterntraining zusätzlich ein Smart Watch Programm an, das die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern auch außerhalb der Aufenthaltsorte sicherstellt. In der Türkei stärken wir die Bindung junger Arbeiter*innen an die einzelnen Firmen durch ein Youth Development Programm, in dem sie von Trainings zu Arbeits- und Lebenskompetenzen sowie Bildungsgrundwissen profitieren. Teil dessen ist auch ein Jobrotationsprogramm: Die Arbeiter*innen lernen so nach und nach den ganzen Betrieb kennen und können langfristig gemäß ihren besonderen Fähigkeiten eingesetzt werden.

Als Otto Group setzen wir uns seit mehr als 25 Jahren für faire und sichere Arbeitsbedingungen ein. In diesen außergewöhnlichen Zeiten ist es uns besonders wichtig, die Beschäftigten und ihre Kinder individuell und unmittelbar zu unterstützen. Ich freue mich, dass wir zusammen mit Save the Children und CCR CSR so kurzfristig helfen und den Grundstein für ein langfristiges Engagement legen können.

Alexander Birken, Vorstandsvorsitzender der Otto Group

HINTERGRUND: DIE PANDEMIE TREIBT MENSCHEN IN DIE ARMUT – UND KINDER IN GEFAHR

Die zeitweise Schließung oder Arbeitszeitverkürzung in Fabriken hat den finanziellen Druck auf die Arbeiterfamilien erhöht. Es fehlt an Geld für Essen, Gesundheitsversorgung und Kinderbetreuung. Zur Unterstützung des Haushalts müssen deshalb jetzt häufig auch diejenigen bezahlte Arbeit suchen, die bisher möglicherweise für die Aufsicht der Kinder zuständig waren. Wo Schulen und Kindergärten noch geschlossen sind, müssen kleinere Jungen und Mädchen oft unbeaufsichtigt bleiben, während ihre Eltern arbeiten.

Kinder aus sozial schwächeren Familien, wozu die der Wanderarbeiter*innen gehören, hatten in Zeiten des Lockdowns kaum oder keinen Zugang zu Online-Lernen. Andere Eltern können ihre Kinder nicht dabei unterstützen, ihre Lerndefizite wieder aufzuholen. Damit haben sich auch die Zukunftschancen jener Kinder im Vergleich zu denen bessergestellter Gleichaltriger verschlechtert. Gemeinsam mit unseren Partnern tut Save the Children alles dafür, um der entsprechend wachsenden Ungleichheit entgegenzuwirken. 


IHRE ANSPRECHPARTNERIN

Möchten auch Sie eine umfassende Unternehmenspartnerschaft mit uns eingehen? Dann kontaktieren Sie uns jetzt. 

Jessica Sommer & Team