Jetzt spenden DZI Siegel
Mädchen schreibt einen Brief

Ein Testament für Kinder
Kinderleicht

Die sieben Elemente für ein rechtssicheres Testament

Sie wollen ein handschriftliches Testament erstellen? In unserer 7-Schritte-Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Letzten Willen einfach und rechtssicher festhalten können. Zuvor sollten Sie eine Aufstellung über Ihre Vermögenswerte anfertigen. Die Auflistung kann beispielsweise beinhalten:

  • Girokonten
  • Sparbücher
  • Depots
  • Immobilien
  • Schmuck
  • Kraftfahrzeuge
  • Mobiliar
  • usw.

Sobald Sie diese Übersicht erstellt haben, legen Sie in Ihrem Testament genau fest, wen Sie womit bedenken möchten.

Wurde eine passende Überschrift gewählt?

Wenn Sie Ihr Testament verfassen, dann benennen Sie dieses wichtige Dokument unbedingt passend und eindeutig. Hier bieten sich Formulierungen an wie "Mein Testament", "Mein letzter Wille" oder "Mein Nachlass".

Wer ist der Erblasser?

Indem Sie die Angaben zu Ihrer Person vollständig aufführen, stellen Sie eine eindeutige Zuordnung des Testaments zu Ihrer Person sicher. Notwendige Angaben sind: Vor- und Nachname, Geburtsdatum und -ort ebenso wie Ihre aktuelle Anschrift.

Sind frühere Testamente vorhanden?

Sofern Sie bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein oder mehrere Testamente geschrieben haben, müssen Sie diese widerrufen und vernichten. So stellen Sie sicher, dass nur das aktuelle Testament berücksichtigt wird.

Wer sollen die Erben sein?

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Ihre Erben bestimmen. Sie können mehrere Personen einsetzen und diesen jeweils einen zu bestimmenden Anteil vermachen. Es ist ebenso eine Möglichkeit nur einen Menschen oder nur eine gemeinnützige Organisation zu bedenken. Ihren Erben vermachen Sie nicht nur Ihr Vermögen: auch Schulden und Verpflichtungen können sich aus dem Erbe ergeben. Es sollte bedacht werden, dass Erben gleichzeitig als Ihre Rechtsnachfolger fungieren.

Sollen Vermächtnisse bestimmt werden?

Sie können einzelnene Personen oder auch eine gemeinnützige Organisation wie Save the Children mit einem Vermächtnis in Ihrem Testament bedenken. Hierbei werden Vermögenswerte, wie beispielsweise ein Geldbetrag oder eine Eigentumswohnung vermacht. Die Erben sind zur Übergabe des Vermächtnisses an die Vermächtnisnehmer verpflichtet.

Sind die Abschlussangaben vollständig?

Ein Testament muss vom Erblasser unterschrieben werden. Um die Wirksamkeit des Dokuments sicherzustellen, unterschreiben Sie mit dem Vor- und Nachnamen sowie dem aktuellem Datum und der Ortsangabe.

Ist das Testament sicher aufbewahrt?

Ihr notarielles Testament wird automatisch zur Verwahrung an das zuständige Amtsgericht übergeben und außerdem im Zentralen Testamentsregister eingetragen. Hier müssen Sie nichts weiter tun. Ihr handschriftliches Testament sollten Sie eigenständig bei Ihrem zuständigen Nachlassgericht (Amtsgericht) hinterlegen.

Expertentipp:

Bewahren Sie Ihr Testament nicht in einem Safe auf. Denn: Liegt Ihr Testament dem Nachlassgericht zunächst nicht vor, tritt zunächst die gesetzliche Erbfolge ein. Sprich, das Gericht ermittelt Ihre gesetzlichen Erben, die dann Zugang zum Safe erhalten. Die Gefahr besteht, dass Ihrem Letzten Willen nicht entsprochen wird.

Jetzt Ratgeber bestellen

Ich bin für Sie da!

Sie möchten sich informieren oder haben bereits erste Fragen? Ich bin Ihre persönliche Ansprechpartnerin und helfe Ihnen sehr gerne weiter! Die vertrauliche Behandlung Ihrer Anfrage per E-Mail, Brief oder Anruf ist mich selbstverständlich.

Rania von der Ropp

Jetzt spenden