Jetzt spenden DZI Siegel

Tipps & Hinweise
zu Corona

Corona-Pandemie: Das können Sie tun



Was ist Corona?

Corona sind eine große Gruppe von Viren. Infizierte weisen häufig lungenentzündungsähnliche Symptomen wie Fieber, Schüttelfrost, Verstopfung, Körperschmerzen und Husten auf. Die Krankheit kann sich aber auch in Form einer einfachen Erkältung äußern.

Die Corona-Pandemie stellt unser aller Alltag derzeit auf den Kopf. Schulen und Kitas sind geschlossen und das Gebot der Stunde heißt: Bleiben Sie zu Hause. Nur durch das drastische Einschränken sozialer Kontakte können wir gemeinsam die Ansteckungs-Kurve so flach wie möglich halten und Krankenhäuser sowie medizinisches Personal entlasten. 


Wichtige Links:

Aktuelle Informationen finden Sie hier: 

Informationen in leichter Sprache sowie Videos mit deutscher Sprache und Gebärdensprache finden Sie hier: 

Speziell für Kinder zugeschnittene Informationen finden Sie hier: 

WELTWEIT IM EINSATZ GEGEN CORONA

Hier geben wir Tipps und Hinweise rund um COVID-19 und informieren darüber, was Save the Children unternimmt, um die Menschen zu unterstützen, die jetzt besonders auf unsere Hilfe angewiesen sind. Denn gerade in diesen Zeiten ist es wichtiger denn je, die Kinder nicht zu vergessen, die besonders schutzbedürftig sind. Save the Children hat 100 Jahre Erfahrung im Umgang mit Krisen und Epidemien. Weltweit ziehen die Teams von Save the Children an einem Strang und koordinieren ihre Hilfsmaßnahmen. Mehr Informationen zu unserem weltweiten Einsatz gegen Corona finden Sie hier

Corona-Krise

Das Coronavirus breitet sich weltweit immer weiter aus. Besonders besorgniserregend ist die Situation in Krisengebieten und in sehr armen Regionen. Bitte untestützen Sie Kinder und ihre Familien in der Corona-Krise. 

Jetzt unterstützen

Mit Kindern über Corona sprechen

Wie kann ich mit Kindern über Corona reden? Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie als Erwachsener mit Kindern über alles rund um das Coronavirus sprechen können.

Mehr erfahren

Spielideen für zu Hause

Für alle Kinder, die auf Grund des Coronavirus jetzt viel Zeit zu Hause verbringen, haben wir auf dieser Seite Bastelideen, Rätsel und Rezepte zusammengestellt. Wir wünschen euch allen viel Spaß beim Spielen, Rätseln und Kochen! 

Mehr erfahren

Corona-Krise: Kinder brauchen Stabilität

Ganz besonders in Krisensituationen brauchen Kinder Stabilität. Die Herausforderung besteht darin, trotz Ungewissheit geregelte Abläufe zu finden. Von Eltern ist sowohl Handlungssicherheit als auch Improvisation gefordert. In unserem Taschenguide 'Kinder brauchen Stabilität' finden Sie Informationen, Tipps und Impulse zur Überwindung von Krisen und belastenden Situationen, die wir in Form von Checklisten, Übungen und allgemeinen Informationen für Sie aufbereitet haben.

ACHTSAMKEIT ÜBEN 

Krisen sind meist unerwartet und lösen viele Ängste aus. Gerade in dieser Zeit ist es wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse zu achten, z.B. das Bedürfnis nach :

  • Schlaf,
  • Nahrung
  • Ruhe
  • Nähe und ähnlichem.

Werden Bedürfnisse erfüllt, sind wir ausgeglichen, begeistert, beruhigt, engagiert, entspannt, erleichtert! Werden Bedürfnisse nicht erfüllt, fühlen wir uns angespannt, ängstlich, ausgelaugt, entmutigt, enttäuscht, erschöpft,  frustriert, gekränkt, genervt, gestresst, hilflos, irritiert, müde, panisch, schwach, sprachlos, traurig, unglücklich, überlastet, verängstigt, verärgert, verletzt, verspannt, verunsichert, verzweifelt, wütend.

All diese Gefühle sind in Ordnung und es findet sich immer ein Weg aus der Krise! Auf Seite 6-9 finden sie Übungen, um Achtsam mit sich als Sorgeberechtigte umzugehen und daraus wieder Kraft für den Alltag mit der Familie zu gewinnen.

Kinderschutz- und Seelsorge-Hotlines

Auf Seite 11unseres Taschenbuches finden sie Kinderschutz- und Seelsorge-Hotlines, die sie jederzeit anrufen können. Wenn Sie merken, dass Sie nicht mehr weiterkommen, an ihre Grenzen stoßen und Rat brauchen finden Sie hier Zuspruch und Hilfe.

Kind in der Krise

Kinder, die sich in einer Krise befinden, zeigen ihr Bedürfnis nach Unterstützung und Zuwendung auf sehr unterschiedliche Weise. Auf Seite 29-32 finden Sie in einfach und übersichtlich Orientierung über kindliches Verhalten in der Krise und erste Hilfsangebot.

  • Sechs Gefühlskarten auf Seite 33-39 bieten dem Kind und Ihnen als Bezugsperson Gesprächsanlässe. Sie öffnen Raum für freie Gedanken und schaffen Zugang zu Gefühlen.
  • Gefühle und Eindrücke festhalten (Seite 38 -39): Sie können mit Ihrem Kind auch ein Mini-Buch basteln, in dem Sie und das Kind Momente festhalten oder die Wochentage reflektieren.

Aushandeln von Konflikten

Konflikte sind Teil unseres Zusammenlebens. Das Aushandeln und Aushalten von unterschiedlichen Bedürfnissen und aufeinander prallenden Vorstellungen gehört zu unseren täglichen Aufgaben als Sorgeberechtigte. Mit eindeutigen und wiederkehrenden Abläufen kann ich Kindern und mir einen stabilen Rahmen geben. Meine verlässliche Reaktion auf Konflikte und Streitereien gibt den Kindern Vertrauen darin, ihre Bedürfnisse und Gefühle zu zeigen, ernst zu nehmen und ernst genommen zu werden. Auf S. 47-48 finden Sie die 5 wichtigsten Regeln zur Konfliktbewältigung.

Aktuelles zu Corona

Eine kenianische Mutter wäscht ihrem kleinen Kind die Hände. © Fredrik Lerneryd / Save the Children
CoronaGesundheit

Coronavirus: Schnelles Handeln überlebenswichtig

Save the Children warnt: Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus könnte in Südasien und Afrika zu Millionen von Toten führen und die…

Ein Mädchen spielt im Haus. ©Chris de Bode / Save the Children
CoronaGesundheitKinderschutz

Kinderschutz in Zeiten von Corona

Schulen und Kitas sind geschlossen, Kinder müssen zu Hause bleiben. Viele Familien stellt die derzeitige Corona-Krise vor eine Zerreißprobe und…

CoronaGesundheit

Coronakrise: Weltweite Waffenruhe nötig, um Kinderleben zu retten

Save the Children unterstützt die Forderung von UN-Generalsekretär António Guterres nach einer sofortigen globalen Waffenruhe. Gerade für 415…

Menschen im größten Flüchtlingscamp weltweit in Cox's Bazar in Bangladesch. © Allison Joyce / Save the Children
CoronaGesundheit

Coronavirus: Weltweit Millionen geflüchtete Kinder in Gefahr

Weltweit sind 70 Millionen Menschen auf der Flucht, darunter 12 Millionen Kinder. In Syrien, im Megacamp Cox‘s Bazar oder in Subsahara-Staaten.…

CoronaGesundheit

Coronavirus in Italien: Kinder können nicht zur Schule gehen

Mehr als 3,7 Millionen italienische Kinder und Jugendliche können derzeit nicht zur Schule gehen. Mit dieser Maßnahme möchte die italienische…

Arzt mit Stethoskop in Bangladesch © Ellery Lamm / Save the Children
CoronaGesundheit

Coronavirus: Besondere Gefahr für Kinder?

Das Coronavirus könnte vor allem für Kinder in Teilen Asiens, des Mittleren Ostens und Afrikas gefährlich werden. Dort sind Gesundheitssysteme…