Jetzt spendenDZI Siegel
Publisher Save the Children09.05.2019100 Jahre

Nach dem Ersten Weltkrieg: Hilfe für Kinder in Deutschland

In diesem Jahr wird Save the Children 100 Jahre alt. Unsere Geschichte beginnt 1919 nach Ende des Ersten Weltkriegs. Spenden und Hilfsprojekte für Kinder in Deutschland machten damals den Anfang. Ins Leben gerufen von einer Britin: Eglantyne Jebb.

© UISE

Das Elend nach Kriegsende war groß: Außer Kohl und Rüben gab es in Deutschland regulär kaum noch Lebensmittel zu kaufen. Die weit überhöhten Preise auf dem Schwarzmarkt konnte sich selbst die Mittelschicht nicht leisten. Eine große Zahl von Erwerbslosen, Kriegsversehrten, Kriegerwitwen und ihren Kindern war von staatlichen Lebensmittelzuteilungen abhängig. Und die waren dürftig, der Nährwert dieser Hungerrationen erreichte oft kaum 900 Kalorien. Viele Menschen starben an den Folgen von Hunger und Krankheiten.

Nicht wegsehen, sondern Kindern helfen

Die britische Lehrerin und Sozialreformerin Eglantyne Jebb war tief schockiert von dem, was sie in Berichten und auf Fotos sah: Ein am Boden zerstörtes Land, in dem vor allem viele Kinder hungerten und in ihrem geschwächten Zustand an vermeidbaren Krankheiten starben. Eglantyne Jebb beschloss zu handeln und gründete mit Gleichgesinnten den Save the Children Fund. Sie wollte über das Kinderelend auf dem Kontinent informieren, ihre Landsleute daran hindern, einfach wegzusehen. Und sie wollte Spenden sammeln und helfen.

Mit ihrer Organisation sorgte Jebb dafür, dass Millionen Kinder in zahlreichen deutschen Städten mit täglich einer warmen Mahlzeit versorgt wurden. Unterstützt wurden zudem Kinderheime und Waisenhäuser mit Kleidung und Decken. Auch Säuglingskliniken erhielten Lebensmittel, Medikamente sowie finanzielle Hilfe.

Mit großer Hoffnung für eine bessere Zukunft

Eglantyne Jebb reiste 1920 selbst nach Deutschland, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen und stellte fest:  

Obwohl die meisten der Kinder schon graue Gesichter haben, körperlich unterentwickelt sind und gleichzeitig früh gealtert wirken, obwohl viele von ihnen an Hautkrankheiten und an Tuberkulose leiden, haben wir den Eindruck, dass die kindliche Fähigkeit zur Erholung so groß ist, dass es noch nicht zu spät ist für wirksame Hilfsmaßnahmen.

Eglantyne Jebb, Gründerin von Save the Children

Sie sollte Recht behalten mit ihrer Einschätzung.

Save the Children verteilte zwischen 1919 und 1926 Nahrungsmittel und Kleidung an notleidende Kinder in vielen deutschen Städten, etwa in Berlin, Köln, Chemnitz, Leipzig und Nürnberg. Kranken Kindern finanzierte die Organisation Kuraufenthalte in Sanatorien und ausgehungerte Stadtkinder wurden zur Erholung aufs Land geschickt oder zu Gastfamilien im Ausland vermittelt.

Hilfe auch aus Schweden

Der schwedische Zweig der internationalen Save the Children Bewegung, „Rädda Barnen“ (Rettet die Kinder) führte ab 1920 eigene Hilfsprogramme in Deutschland durch und entsandte dafür dauerhaft Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Rädda Barnen betrieb eigene Kindergärten und richtete Kakaostuben ein.

Ab 1924 verbesserte sich die Wirtschaftslage in Deutschland und schon zwei Jahre später konnten ausländische Hilfsorganisationen wie Save the Children und Rädda Barnen ihre Hilfsprojekte einstellen. Eine Generation später, nach Ende des II. Weltrkiegs, sollten sie wieder zurückkehren. 

Zeitzeugen gesucht!

Sind Sie eines der Kinder, das nach dem I. oder II. Weltkrieg mit Save the Children in Berührung gekommen ist? Oder mit einer der Organisationen, denen Save the Children mit Spenden geholfen hat, wie die Londoner Kinderhilfe, die Internationale Kinderhilfe, Rettet das Kind oder das Mosley Commitee? Kennen Sie jemanden, dem von Save the Children geholfen wurde? Dann schreiben Sie uns oder rufen Sie an. Wir freuen uns auf Ihre Geschichte:

zeitzeugen@savethechildren.de  
030 - 27 59 59 79 - 79

Artikel teilen

Auch interessant

Menschen auf einer Ausstellung des Human Rights Film Festivals in Berlin.
100 Jahre

Save the Children goes Human Rights Film Festival

Schon unsere Gründerin Eglantyne Jebb wusste um die Wirkung von Bildern, um auf die Situation von Kindern aufmerksam zu machen. Ihrer Tradition…

Mitarbeiterinnen von Save the Children schreiben Postkarten an unsere Spender*innen.
100 Jahre

Wir sagen DANKE!

Heute möchten wir uns Zeit nehmen, um uns bei Ihnen zu bedanken. Danke, dass Sie Save the Children unterstützen, denn ohne Ihre großartige…

Ein Junge hält eine Waffe in der Hand und zielt. © EFP
100 JahreKinderrechte

Save the Children auf dem "Film ohne Grenzen" Festival

Vom 29.08.-01.09.2019 findet in Bad Saarow das Festival „FILM OHNE GRENZEN“ statt. Seit seiner Gründung vor sieben Jahren widmet sich das…

Quäkerspeisung, 1920 © UISE
Blog100 Jahre

Blog: Die hungernden Kinder von Berlin

Kinder in Not – das Thema begleitet uns bei Save the Children jeden Tag. Save the Children hilft Kindern in Konfliktgebieten, nach…

© Kreisarchiv Uelzen
Blog100 Jahre

Miss Stevenson, der Schäferhund und die Kinder in Uelzen

Das niedersächsische Uelzen ist bekannt für seinen Hundertwasser-Bahnhof. Für ältere Menschen in Deutschland steht die Stadt aber auch für ein…

Toto Lightman Kinderchor © Save the Children / Christof Rieken
100 Jahre

Kein Krieg gegen Kinder!

Überall auf der Welt leiden Kinder unter Kriegen, für die sie nichts können. Für das Schicksal dieser Kinder möchten wir im diesjährigen…

© Redd Barna privat
100 Jahre

Save the Children nach 1945: Das Norwegenheim in Hamburg

Seit 100 Jahren ist Save the Children im Einsatz für Kinder in Not. Wie schon 1919 gab es auch ab 1945 sehr viele Hilfsprojekte in Deutschland.…

© Redd Barna
100 Jahre

Nach dem Zweiten Weltkrieg: Hilfe für Kinder in Deutschland

Am 8. Mai 1945 trat die Kapitulation des Deutschen Reiches in Kraft und besiegelte das Ende eines verheerenden Weltkriegs, der mehr als 60…

100 Jahre

Ulrike C. Tscharre wird Botschafterin von Save the Children

Die Schauspielerin Ulrike C. Tscharre wird zum 100. Jubiläum von Save the Children Deutschland im Mai zur Botschafterin der weltweit größten…

© UISE
100 Jahre

Nach dem Ersten Weltkrieg: Hilfe für Kinder in Deutschland

In diesem Jahr wird Save the Children 100 Jahre alt. Unsere Geschichte beginnt 1919 nach Ende des Ersten Weltkriegs. Spenden und Hilfsprojekte…

Kinder spielen in den Trümmern der Altstadt von Mossul im Irak. © Sam Tarling / Save the Children
Blog100 Jahre

(K)ein Krieg gegen Kinder

Deutschland übernimmt heute den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat und hat die Chance, humanitäres Völkerrecht und den Schutz von Kindern…

100 Jahre

Fast jedes fünfte Kind lebt im Krieg

Trauriger Rekord: Unser aktueller Bericht 'Krieg gegen Kinder' zeigt, dass 420 Millionen Kinder weltweit in Kriegen und Konflikten leben - so…

100 Jahre

Save the Children sucht Zeitzeugen

Seit 100 Jahren ist Save the Children im Einsatz für Kinder in Not. Jetzt suchen wir Menschen, die als Kinder nach dem I. oder II. Weltkrieg mit…

© Mohammed Awadh / Save the Children
100 JahreKinderrechte

Save the Children fordert: Safe Schools!

Jedes Jahr treffen sich die wichtigsten Vertreter*innen aus Politik, Wirtschaft und Militär auf der Münchner Sicherheitskonferenz (MSK). Wir…

100 Jahre

Von Schokoladensuppe und Kinderrechten

Save the Children wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Eine Spendenaktion für Kinder in Deutschland und Österreich machte damals den Anfang.…

Viele Kinder, die in den 1940er Jahren unter den Folgen des Krieges litten, wurden von Save the Children unterstützt. © Save the Children
100 Jahre

100 Jahre Save the Children

Martina Dase, Jubiläumsdirektorin Save the Children Deutschland, erzählt im Interview von der Rolle Deutschlands bei der Gründung von Save the…

100 Jahre

Zum Geburtstag viel Glück! Die Kinderrechtskonvention ist 29

Die Vorarbeiten zogen sich über Jahrzehnte hin. Zahlreiche Widerstände mussten auf dem Weg zu ihrer Ratifizierung überwunden werden. Doch am 20.…

100 Jahre

100 Jahre Weltkriegsende, 100 Jahre Save the Children

Als der erste Weltkrieg im November vor 100 Jahren mit dem Waffenstillstand von Compiègne endete, war das Leid längst noch nicht vorbei, nicht…

Die Gründerin von Save the Children: Eglantyne Jebb. © 2001 SNOWBOUND, ALL RIGHTS RESERVED
100 Jahre

Blog: Eglantyne Jebb hat Geburtstag

Am 25. August 1876 wurde Eglantyne Jebb geboren. Sie hat Save the Children gegründet und den Weg für die UN-Kinderrechtskonvention bereitet.…