Jetzt spendenDZI Siegel
Publisher Save the Children09.05.2019100 Jahre

Ulrike C. Tscharre wird Botschafterin von Save the Children

Die Schauspielerin Ulrike C. Tscharre wird zum 100. Jubiläum von Save the Children Deutschland im Mai zur Botschafterin der weltweit größten unabhängigen Kinderrechtsorganisation berufen. Die Grimme-Preisträgerin wird sich verstärkt deutschlandweit, aber auch international für die Organisation einsetzen.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Gründungstag vor 100 Jahren wird Ulrike C. Tscharre am 16. Mai 2019 auch auf der Bühne zu sehen sein. Für die renommierte Schauspielerin ist die ehrenamtliche Arbeit für Kinder und Jugendliche in Not eine besondere Aufgabe. Über ihr Engagement sagt sie:

"Auf meinen Reisen bin ich immer wieder auf Kinder gestoßen, die von der Gesellschaft abgehängt waren. Und kaum eine Chance hatten, je aufzuholen. Das hat mich sehr berührt. Den Kindern, die unter Armut, Kriegen, Naturkatastrophen und deren Folgen zu leiden haben, widerfährt die größte Ungerechtigkeit. Denn sie können nichts für die Umstände, in denen sie leben müssen. Ich habe lange nach einer Möglichkeit gesucht, wie ich mich für diese Kinder engagieren kann. Und mit Save the Children den richtigen Partner dafür gefunden. Die Organisation macht sich seit 100 Jahren stark für die Rechte von Kindern und für deren Schutz. Ich freue mich, als Botschafterin von Save the Children einen Beitrag leisten zu können, die Aufmerksamkeit auf die Situation der Kinder weltweit zu lenken und zu verstärken."

Die Geschäftsführerin von Save the Children, Susanna Krüger, begrüßt das Engagement der Schauspielerin: „Ulrike C. Tscharre setzt sich seit Langem mit uns gemeinsam für Kinder in aller Welt ein. Deshalb freuen wir uns, sie zu unserer offiziellen Botschafterin ernennen zu dürfen. Save the Children hilft seit 100 Jahren dabei, den am meisten benachteiligten Kindern dieser Welt einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Das ist nur möglich, weil uns viele Menschen dabei unterstützen. Wir sind sehr dankbar für die Aufmerksamkeit, die Ulrike C. Tscharre in ihrer Fangemeinde für eine bessere Zukunft der Kinder erzeugt. Frau Tscharre unterstützt uns bereits seit vielen Jahren, wie zum Beispiel bei der Aktion ‚Ein Schal fürs Leben‘ für syrische Kinder und vielen Aufrufen zur Nothilfe. Sie hat unsere Bildungsprogramme in Rumänien besucht und gesehen, wie kontinuierliche Bildung Mädchen und Jungen stark für ihre Zukunft macht.“

Über Ulrike C. Tscharre

Ulrike C. Tscharre probiert sich schon in frühen Jahren als Schauspielerin in freien Theatergruppen, als auch in Hörspielen des Süddeutschen Rundfunks aus. Sehr schnell kooperiert sie mit jungen Regisseuren der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg, wo sie von mehreren Produktionsfirmen für verschiedene Filme und TV-Serien engagiert wird. Nationale Bekanntheit erreicht sie in Sathyan Rameshs Film ‘Schöne Frauen’, durch die der Regisseur Dominik Graf auf das besondere Spiel der Schauspielerin aufmerksam wird. Mit ihm sowie mit weiteren Regisseuren, die den deutschsprachigen Film der Gegenwart gestalten, wie Matti Geschonneck und Stephan Wagner, kommt es zu bis in die Gegenwart anhaltenden Zusammenarbeiten. Dabei sind viele große, anspruchsvolle und mehrfach ausgezeichnete Produktionen entstanden, wie ’Im Angesicht des Verbrechens’, ’Letzter Moment’, ’Lösegeld’, ’Mord in Eberswalde’ oder ’Zielfahnder - Flucht in die Karpaten’. Ulrike C. Tscharre erhielt 2017 den Sonderpreis des Deutschen Fernsehkrimi Festivals für herausragende Einzelleistung als Beste Schauspielerin. 

Artikel teilen