Jetzt spenden DZI Siegel
Publisher Save the Children04.04.2019Kinderschutz

Kinder im Jemen: Wir haben den Krieg satt

Der Krieg im Jemen jährt sich heute zum vierten Mal. Jetzt erheben Kinder im Jemen zum ersten Mal ihre Stimme und verlangen ein Leben in Frieden.

© Majed Nadhem / Save the Children

Hört uns zu! Wir sind genauso wie alle anderen Kinder, wir sind wie Eure Kinder. Wir wollen nicht mehr in einem Kriegsgebiet leben, wir haben es satt!

Kinder im Jemen

Friedensresolution der Kinder im Jemen an die Welt

1. Wir fordern ein sofortiges Ende des Krieges. Wir sind es leid, ständig vor physischem und emotionalem Schmerz weinen zu müssen. Wir wollen den Jemen wieder lachen sehen. Wir wollen, dass das Kämpfen im Jemen aufhört, damit unser Land wie der Rest der Welt in Frieden leben kann.

2. Wir appellieren an alle politischen Parteien, Behörden und Länder, eine Lösung für Frieden im Jemen und überall auf der Welt zu finden.

3. Wir fordern all unsere Rechte ein. Wir wollen endlich gehört werden. Wir wollen, dass für uns wie für jedes andere Kind gesorgt wird. Wir wollen Bildung. Wir wollen zur Schule gehen können. Wir wollen malen, essen, lachen und spielen. Wir haben das Recht zu lernen und darauf, dass man sich um uns kümmert, wir haben das Recht, aufzuwachsen und unsere Träume zu verfolgen. Wir haben das Recht, jeden Tag sauberes Wasser zu trinken. Wir haben das Recht auf Freizügigkeit – von einem Ort zum anderen reisen zu können, ohne fürchten zu müssen, dass man uns aufhält, entführt oder angreift. Wir wollen, dass Mädchenrechte geachtet werden und wir wollen nicht diskriminiert werden.

4. Wir sind in ständiger großer Sorge über die Bedrohung im Jemen. Wenn wir gehen, haben wir Angst, wenn wir schlafen, haben wir Angst, wenn wir spielen, haben wir Angst. Wir wollen nicht mehr in einem Kriegsgebiet leben, wir haben es satt.

5. Wir wünschen uns, dass unsere Brüder und Schwestern keine Angst mehr vor Flugzeugen haben und wegen der Luftangriffe und Bomben immer weinen müssen.

6. Wir fordern, dass der Jemen und sein Volk geschützt werden. Wir haben das Recht, nachts friedlich und ohne Angst zu schlafen, mit unseren Freunden und Familien Zeit zu verbringen, dass unsere Eltern uns nicht beruhigen müssen, wenn wir wieder Bombeneinschläge hören. Wir wollen nicht, dass unseren Eltern etwas passiert und wir wollen, dass vertriebene Familien sicher in ihr Zuhause zurückkehren können.

7. Wir beteuern unseren Wunsch, unsere Brüder und Schwestern glücklich zu sehen, dass sie tun können, was sie möchten: malen, ins Kino gehen oder im Park spielen.

8. Wir fordern die Hilfe der internationalen Gemeinschaft an, damit wir in Respekt, Frieden, Liebe und Glück leben können. Wir wollen, dass den Kindern des Jemen geholfen wird.

9. Wir bekunden unsere tiefe Sorge, dass unsere Eltern in Schulden ertrinken. Manche unserer Eltern haben vier Jahre kein Gehalt ausgezahlt bekommen, während viele andere ihre Jobs verloren haben, so dass sie mit leeren Händen nach Hause kommen. Sie haben Angst, dass sie nicht für uns sorgen können.

10. Wir fordern ein Ende der Blockade des Jemen für Gas- und Stromlieferungen, damit wir fernsehen und unsere Hausaufgaben abends bei Licht machen können.

11. Wir fordern unser Recht auf nahrhaftes Essen ein, das wir uns leisten können, dass unsere Eltern Arbeit haben, dass den Armen Essen und Wasser gegeben wird und uns Taschengeld.

12. Wir betonen ausdrücklich an alle Welt: Wir sind unschuldig. Wir sind genauso wie alle anderen Kinder, wir sind wie Eure Kinder.

13. Wir sind entschlossen, uns weiterhin aktiv für den Frieden im Jemen einzusetzen.

4 Jahre Krieg im Jemen

Der Jemen-Krieg ist ein besonders trauriges Beispiel dafür, dass die Weltgemeinschaft weit davon entfernt ist, Kinder zu schützen. 80 Prozent der jemenitischen Bevölkerung brauchen dringend humanitäre Hilfe. Fast 10 Millionen Menschen droht der Hungertod. Save the Children schätzt, dass seit Kriegsbeginn 85.000 Kinder unter fünf Jahren im Jemen an Hunger gestorben sind. Fast 10 Millionen Kinder haben keinen Zugang zu ausreichender medizinischer Versorgung. Statistisch gesehen geht jedes dritte Mädchen und jeder vierte Junge nicht zur Schule. Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit im Jemen mit einer Spende. 


Keine Bomben auf Schulen

Krieg gegen Kinder

So viele Kinder wie nie zuvor leiden unter gewaltsamen Konflikten und Kriegen. Insgesamt leben 420 Millionen Kinder weltweit in Kriegs- und Konfliktgebieten. Das zeigt unser aktueller Bericht: Krieg gegen Kinder. 

Mehr erfahren

Leben im Krieg

420 Millionen Kinder leben in Kriegen und Konflikten. Hinter dieser mächtigen Zahl stecken einzelne Schicksale von Kindern, die nicht das Glück hatten, im Frieden aufwachsen zu können. 

Mehr erfahren

Petition: Safe Schools

Zerstört, besetzt, geplündert – Schulen werden in bewaffneten Konflikten zunehmend zu Kriegs­schauplätzen. Wir fordern: Keine Bomben auf Schulen!

Zur Petition

Artikel teilen

Auch interessant

Ein Mädchen spielt im Haus. ©Chris de Bode / Save the Children
CoronaGesundheitKinderschutz

Kinderschutz in Zeiten von Corona

Schulen und Kitas sind geschlossen, Kinder müssen zu Hause bleiben. Viele Familien stellt die derzeitige Corona-Krise vor eine Zerreißprobe und…

KinderschutzKinderrechte

Neuer Report – Nie zuvor waren Kinder im Krieg so viel Gewalt ausgesetzt

Immer öfter werden Kinder Opfer von schweren Kriegsverbrechen. Das zeigt unser aktueller Report: Krieg gegen Kinder. Mädchen und Jungen, die in…

KinderschutzKinderrechte

Red Hand Day: NACH DEM KRIEG IST VOR DEM KRIEG

Heute ist der Red Hand Day, der internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten. Er soll weltweit an das Schicksal zehntausender Kinder…

Prothesen und Geh-Hilfen für Kinder. © Syria Relief/NSPPL
InterviewKinderschutz

Landminen gefährden vor allem Kinder

US-Streitkräfte dürfen zukünftig in Konflikten wieder Landminen einsetzen – so die Entscheidung der US-Regierung. Unser Advocacy-Mitarbeiter…

Illustration von Pippi Langstrumpf
FluchtKinderschutz

Pippi Langstrumpf macht sich stark für Mädchen auf der Flucht

Vor 75 Jahren wurde der Kinderbuchklassiker „Pippi Langstrumpf“ erstmals veröffentlicht. Seither begeistert das „stärkste Mädchen der Welt“ mit…

Zwei Kinder halten ein Bild.
FluchtKinderschutzKinderrechteDeutschland

Kinderrechte für alle!

Kinder, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, werden in Deutschland oft in Unterkünften untergebracht. Julia Gädke, im Projekt „Qualität in der…

Ein Kind im Schutz- und Spielraum in Uganda
KinderschutzKinderrechte

Kriegsfolgen: 24 Millionen Kinder brauchen psychologische Hilfe

Millionen Kinder in Konfliktgebieten und auf der Flucht sind extremen psychischen Belastungen ausgesetzt. Und sie erhalten keine professionelle…

Verletzter Junge im Jemen, der von einem Save the Children Mitarbeiter versorgt wird.
KinderschutzJemen

Jemen: Militärkoalition fehlt auf 'Liste der Schande' der UN

Die von Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten geführte Militärkoalition, die im Jemen für den Tod zahlreicher Kinder…

© Joan del Mundo / Save the Children
InterviewKinderschutz

Online-Ausstellung zu Kindersoldat*innen

Laura, Jana, Cornelia, Maria und Saskia sind Studierende der Freien Universität Berlin. Sie haben im Rahmen des Kurses „Opfer und Täter?…

Spielende Schulmädchen in Indien © Rajan Zaveri / Save the Children
KinderschutzKinderrechte

Childhood Index 2019: Vielen Kindern geht es besser, aber es bleibt viel zu tun

280 Millionen Kindern geht es besser als vor 20 Jahren - das zeigt unser dritter Global Childhood Report. Darin vergleicht Save the Children die…

© Majed Nadhem / Save the Children
KinderschutzJemen

Kinder im Jemen: Wir haben den Krieg satt

Der Krieg im Jemen jährt sich heute zum vierten Mal. Jetzt erheben Kinder im Jemen zum ersten Mal ihre Stimme und verlangen ein Leben in…

Save the Children Logo
BlogKinderschutzSyrien

Verhandlungen, Waffenruhen, Schutzzonen – wann kommt endlich der Frieden für Millionen syrische Kinder?

Der Konflikt in Syrien tobt, und das nun schon in seinem siebten Jahr. Damit dauert er nun schon länger als der Zweite Weltkrieg. Insgesamt 7…

Save the Children Logo
BlogFluchtKinderschutz

“Hier sind Kinder willkommen”

Wer hat noch nicht vom Flughafen Tempelhof gehört? Das Gelände hat schon fast Kult-Status – unter anderem, weil dort zwischen 1948 und 1949, zu…

Save the Children Logo
BlogKinderschutz

Runder Tisch gegen sexuellen Kindesmissbrauch

Seit vielen Wochen hören wir täglich Horrormeldungen über sexuellen Missbrauch von Kindern. Oft sind Mädchen und Jungen über Jahre missbraucht…

Save the Children Logo
BlogKinderschutz

UN: Schutz von Kindern in Kriegen und Konflikten

Mittwochabend gab es in der Tagesschau einen kleinen Betrag (nach der Abwrackprämie und vor dem Wetter) über die einstimmig angenommene…